1860 empfängt FC Bayern

Ticker: Abpfiff! Kein Sieger im kleinen Derby

München - Es ist wieder soweit: München ist im Derbyfieber. Die kleinen Löwen empfangen im Regionalliga-Schlager den FC Bayern II. Wir berichten von der Partie im Live-Ticker. 

TSV 1860 II : FC Bayern II: 0:0 (0:0)

TSV 1860 II: Engl, Mayer, Weber, Fuchs, Genkinger,  Uduokhai,  Heinrich (65. Bachschmid), Heimbrecht, Neuhaus (90. Weeger), Seferings, Marton

FC Bayern II: Rössl - Bösel, Feldhahn, Fesser - Pohl, Öztürk (46. Benko), Dorsch, Puchegger - Pantovic (72. Pantovic), Lappe, Hingerl

Schiedsrichter: Florian Badstübner

Tore: Fehlanzeige

Wir bedanken uns für ihr Interesse und verweisen auf die weitere Berichterstattung. Bis zum nächsten Mal. 

+++ Das Spiel ist aus. Hier finden Sie ab jetzt den Spielbericht zum kleinen Derby, sowie einen Extra-Artikel zu der Böller-Attacke.

90. Minute + 1.: Das war's! Die Partie endet 0:0. Die Löwen hatten die etwas besseren Chancen, blieben aber vor dem Tor glücklos. 

90. Minute: Ein Abpraller landet bei Helmbrecht. Der haut aber den Ball über die Latte

90. Minute: Weeger kommt für Neuhaus

88. Minute:  Benko auf Hingerl, der setzt sich durch und Engl muss sich lang machen

88. Minute: Nächste Möglichkeit für Marton. Der Flügelspieler zieht ab, trifft aber wieder nicht. 

86. Minute: Hingerl klärt in letzter Not, nachdem Helmbrecht Marton auf die Reise geschickt hatte

85. Minute:  Bayern scheint mit dem Punkt zufrieden zu sein. Die Löwen sind am Drücker

83. Minute: Aua! Neuhaus haut Mitspieler Helmbrecht um. Aber der kann nach kurzer Behandlung weitermachen. 

81. Minute: Helmbercht trifft nach einer Marton-Flanke den Ball nicht. 

79. Minute: Wer hat noch Körner übrig? Bei den Temperaturen geht es nur über die Willenskraft

76. Minute: Uduokhai setzt einen Mayer-Freistoß neben das Tor. Der Konter kurz danach von Marton ist zu schwach abgeschlossen

75. Minute: Nach einem leichten Ballverlust von Puchegger, muss Bösel ein taktisches Foul machen und sieht Gelb. 

72. Minute: Nächster Wechsel beim FCB: Pantovic geht. Für ihn kommt Raphael Obermair in die Partie. 

67. Minute:  Mayer schließt einen Konter gut ab. Allerdings wird der Ball zur Ecke geklärt

65. Minute:  Unnötiger Einsatz in der gegnerischen Hälfte. Genkinger wird rüde von Pantovic gestoppt. Gelbe Karte!

65. Minute: Wechsel bei 1860: Felix Bachschmid kommt für Moritz Heinrich

64. Minute:  Benko grätscht einem Löwenspieler den Ball von den Füßen. Helmbrecht bleibt liegen, kann aber weitermachen.

63. Minute:  Benko grätscht einem Löwenspieler den Ball von den Füßen. Helmbrecht bleibt liegen, kann aber weitermachen.

60. Minute: Hingerl wird unfair vor dem Strafraum gestoppt. Der anschließende Pantovic-Freistoß landet in der hochspringenden Mauer. Der Nachschuss landet in den Wolken.

58. Minute: Neuhaus bekommt einen Fehlpass der eigenen Mannschaft als Abpraller in die Füße und steckt auf Heinrich durch. Der vertändelt vor Rössl. Steht aber auch im Abseits.

57. Minute:  Endlich, das Spiel geht wieder weiter.

56. Minute: Nun jubeln die Fans. Bierofka-Sprechchöre hallen durch die Stehhalle. Der Trainer scheint die meisten "Fans" wieder beruhigt zu haben.

56. Minute:  Daniel Bierofka geht auf die Fans zu und versucht zu schlichten. Die meisten Blauen sind wieder Richtung Westkurve gelaufen und skandieren zu den Bayern-Fans.

56. Minute:  "Hörts auf mit dem Scheiß" - so spricht der Stadionsprecher mit den Fans. Die singen weiter: "Schlagt die Roten tot".

55. Minute: UNTERBRECHUNG. Löwenfans schießen Knaller Richtung Bayern-Block. Der Schiedsrichter unterbricht die Partie

Na bravo! Nach der unnötigen Pyro-Show ist die Partie unterbrochen.

53. Minute:  Drangphase der Löwen nach der Halbzeit. Bierofka scheint seine Emotionen gut an die Männer weitergegeben zu haben.

52. Minute:  Lappe und Uduokhai geraten aneinander. Lappe fällt nur durch Nicklichkeiten auf. Der FCB-Kapitän ist ziemlich energiegeladen.

51. Minute: Marton wird ziemlich clever von Neuhaus am Elfmeterpunkt angespielt. Der Stürmer kann den Ball nicht kontrollieren, bringt ihn aber zu Heinrich, der mit links abschließt. Allerdings schmeißen sich mehrere Bayern-Beine in den Schuss und klären die Chance. Ziemlich brenzlige Situation.

50. Minute: Pantovic wird am linken Strafraumeck angespielt, läuft die Strafraumlinie parallel zum Tor entlang. Sein Schuss wird abgefälscht und landet in dem Armen von Engl.

48. Minute:  Pantovic setzt einen Freistoß neben das Tor. Es sollte wohl eine Hereingabe werden. Allerdings, Vorsicht Floskel: "An Freund und Feind vorbei".

47. Minute:  Erboste Zuschauer. Pfiffe aus der Stehhalle. Neuhaus schickt Jimmy Marton, der alleine auf Rössl zugeht und im letzten Moment von Feldhahn gestoppt wird. Manch einer hat hier ein Foul gesehen. Aber wohl eher diejenigen, die eine Löwenbrille tragen.

46. Minute:  Sefernings bedient den gestarteten Heinrich, der den Ball über den Kasten setzt.

46. Minute: Heiko Vogel wechselt. Fabian Benko ersetzt Erdal Öztürk. 

46. Minute: Weiter geht's! Die 2. Hälfte läuft. 

45. Minute: Dann ist Halbzeit. Wir melden uns wieder, sobald gespielt wird. 

Wasser marsch! Die Fans freuen sich in der Pause über eine dankbare Abkühlung.

45. Minute:  Letzter Aufreger: Neuhaus kommt aus 18 Metern frei zum Schuss, zielt aber zu mittig. Rössl wehrt den Ball zentral. Den Nachschuss setzt Neuhaus über den Kasten.

45. Minute: Hingerl und Feldhahn erobern stark den Ball. Feldhahn schickt Pantovic. Der Stürmer lässt die Verteidigung der jüngsten U23 alt aussehen und zielt knapp vorbei.

44. Minute: Lappe und Bierofka geraten an der Seitenlinie aneinander. Echte Derbystimmung jetzt. Wie früher Lorant und Effenberg im Olympiastadion.

Löwen-Amateure gegen FC Bayern II: Das kleine Derby in Bildern

40. Minute: Rüde Attacke von Dorsch gegen Neuhaus. Dafür sieht er völlig berechtigt die Gelbe Karte.

35. Minute: Puchegger köpft eine Ecke der Löwen vor die Füße von Helmbrecht. Der Löwe verzieht aus 16 Metern.

34. Minute: Starker Diagonalball von Dorsch auf Puchegger, der links frei flanken darf. Hingerl köpft knapp daneben.

33. Minute:  Bayern agiert im Aufbau mit einer Dreierkette, die im Angriffsspiel der Löwen zur Fünferkette umfunktioniert wird.

31. Minute:  Nach einem weiten Ball klärt einmal mehr Bösel. Der Rechtsverteidiger hat Heinrich gut im Griff und spielt eine starke Partie. Einer der auffälligeren Spieler auf dem Rasen.

30. Minute: Das Spiel verflacht. Bayern lauert auf Konter. Die Löwen sind im Spielaufbau zu ungenau.

26. Minute: Ein Schüsschen von Neuhaus. Der kann das besser, das wissen wir aus seiner A-Jugendzeit. 

25. Minute: Milos Pantovic weicht immer mehr auf außen aus. Ist aber noch richtig eingebunden. Die Spieler machen eine Trinkpause.

23. Minute: Riesen Bock von Feldhahn. Neuhaus haut die Kugel ins Netz. Allerdings ging dem Angriff von Neuhaus ein Foul voraus. Bitter für die Löwen

17. Minute: Bester Bayern-Angriff: Hingerl steckt auf Lappe durch, der Klasse auf Öztürk zurücklegt. Dieser hätte direkt schießen müssen, wartet zu lange und versiebt die gute Chance.

16. Minute: Rauf und runter geht es hier. Kaum Verschnaufpausen auf beiden Seiten.

Löwen-Kapitän (mit den blonden Haaren) Aigner verfolgt das Derby auf der Tribüne.

15. Minute: Öztürk versucht es mit einem Trick auf den heranstürmenden Feldhahn. Da war mehr drin. 

12. Minute: Ecke Öztürk. Puchegger kommt an den Ball, kann ihn aber nicht platzieren. Engl hält.

10. Minute:Ein Zuckerpass von Youngster Moritz Heinrich. Gekonnt chipt er den Ball von links nach innen. Neuhaus läuft sich frei und kann aber den Ball nicht kontrollieren. Die Bayern-Defensive kann in letzter Sekunde klären.

8. Minute: Ein Zuckerpass von Youngster Moritz Heinrich. Gekonnt chipt er den Ball von links nach innen. Neuhaus läuft sich frei und kann aber den Ball nicht kontrollieren. Die Bayern-Defensive kann in letzter Sekunde klären.

6. Minute: Was ein Ding! Dorsch zieht aus 35 Metern ab und der Ball klatscht an die Latte. Glück für die Löwen und Keeper Engl. Da war es kurz ziemlich still in der Stehhalle. 

5. Minute: Bayern versucht nun die Kontrolle zu übernehmen und den Ball in den eigenen Reihen zu halten.

4. Minute:  Einen steilen Pass in die Spitze erläuft Marton und versucht Rössl auszuspielen. Der Keeper kann aber den Ball klären. Das war die erste große Chance im Spiel.

2. Minute: Jimmy Marton verspringt der Ball im Strafraum der Roten. Das hätte ziemlich gefährlich werden können. Doch Feldhahn, der alte Hase, klärt das abgebrüht.

2. Minute: Ein vorsichtiges Abtasten am Anfang. Milos Pantovic versucht immer wieder den Aufbau

der Löwen zu stören.

1. Minute: Der Ball rollt! Das kleine Derby ist angepfiffen. 

+++ Das Grün wird noch gewässert. Der Platz scheint in ziemlich gutem Zustand zu sein.

+++ Die Löwenfans singen heute selbst den 60er Marsch. Die Lautsprecher bleiben stumm.

+++ Später wird durch die Feuerwehrschläuche Wasser ins Publikum gespritzt. Eine Abkühlung bei diesem hitzigen Spiel

+++ Beide Fanlager haben sich gerade beruhigt - dachte man sich. Da ernennen sich die Löwenfans zur Nummer 1 der Stadt.

+++ Die Mannschaften gehen in die Kabine. Bald geht es los, das erste Derby der Saison

+++ 1860-Fans stürmen gerade ans Ende der Stehhalle in Richtung Westtribüne, klettern auf den Zaun und singen. Die Polizei marschiert auf und stellt sich vor die Zäune. Böller werden gezündet.

+++ Die Aufstellungen beider Mannschaften stehen. Beide Teams spielen im Vergleich zur Vorwoche unverändert - mit einer Ausnahme: Andreas Rössl hütet das Tor der Roten. Tom Starke war letzte Woche noch zwischen den Pfosten gestanden.

+++ Nach wie vor ist außer den üblichen Sprechchören und Beschimpfungen alles friedlich rund um das Grünwalder Stadion. Der Polizeisprecher bestätigt: Bisher gab es keinen Zwischenfall.

+++ "Und schon wieder keine Stimmung, FCB" - grölen die Sechziger. "Und schon wieder keine Fahne, TSV" - kontern die Bayern. Der Spruch ist eine Anlehnung an den Fahnen-Klau und die Auflösung der Löwen-Fangruppe.

+++ Immer mehr Löwen-Fans erreichen das Grünwalder Stadion. Die Ankunft der Blauen zeigen wir im Facebook-Live-Video:

TSV 1860 II vs. FC Bayern II: Noch Tickets zu haben

+++ Wer sich übrigens doch noch spontan dazu entscheidet, dass er gerne ins Grünwalder Stadion fahren möchte: Es gibt noch einige Tickets. Das Spiel ist (noch) nicht ausverkauft.

+++ Die Bayern-Fans sind ja diesmal das Auswärtsteam und damit in der Westkurve untergebracht. Dorthin können sie problemlos "hintenrum" am Stadion vorbeigeführt werden. Viele Bayern-Fans sind auch schon im Stadion, wie unser Reporter Klaus Vick berichtet.

+++ Die Löwen-Anhänger singen sich unterdessen rund um Grünspitz warm. Dort haben sich mittlerweile rund 500 Fans versammelt, die sich gemeinsam auf das kleine Derby einstimmen.

+++ Erste Pyros wurden offenbar gezündet. Und zwar stieg am westlichen Eingang, der für die Bayern-Fans geöffnet ist, gerade roter Rauch auf. Die Polizei bittet: "Unterlasst das Abbrennen von Pyros!"

+++ Nach wie vor ist die Stimmung alles, aber nicht aufgeheizt zwischen den Fans der Löwen und des FC Bayern. Das sieht auch die Polizei gerne. "Macht so weiter, dann wird es ein spannender Nachmittag", twittert die Polizei.

Auch das Schiri-Gepäck wird untersucht.

+++ Und noch ein nicht ganz unwichtiger Derby-Teilnehmer ist gerade am Grünwalder eingetroffen: der Schiri, Florian Badstübner. Und auch der entgeht nicht den strengen Sicherheitsvorkehrungen. Filzen muss eben sein.

+++ Gerade kommen die Bayern-Fans am Wettersteinplatz an. Daher kommt es im Bereich um die Haltestelle wegen Sperrungen zu Verkehrsbehinderungen.

+++ Eben hat die Polizei eine Anweisung an alle Fußball-Fans getwittert. So mögen die 1860-Fans doch bitte den Nordeingang nutzen, während für die Bayern-Anhänger der Westeingang zur Verfügung steht.

+++Am Candidplatz haben sich unterdessen die ersten Löwen-Anhänger blicken lassen. Einen offiziellen Marsch der 1860-Fans wird es wohl heute nicht geben, zumindest war bei der Polizei nichts angemeldet.

Der - noch - leere Wettersteinplatz.

+++ So, der Sonderzug mit den Bayern-Fans sollte mittlerweile gen Wettersteinplatz rollen. Hier herrscht die Ruhe vor dem Sturm, noch ist kein Fan zu sehen, dafür einige Polizisten. Das wird sich wohl bald ändern.

+++ Nicht nur für die Fans, sondern natürlich auch für die Spieler und Verantwortlichen beider Vereine hat das kleine Derby so seinen Reiz. "Bayern hat immer mehr zu verlieren", sagte Daniel Bierofka auf der vereinseigenen Homepage. "Meine Jungs sollen einfach Spaß haben - am emotionalen Umfeld und an der Stimmung im Stadion." Außerdem betonte der frischgebackene A-Lizenz-Trainer: "Wir spielen im Grünwalder Stadion. Das ist unser Stadion."

+++ Um 12.30 Uhr wird übrigens ein Sonderzug vom Rotkreuzplatz zum Wettersteinplatz fahren - für 800 FCB-Fans. In einigen U-Bahnen ist schon jetzt Derby-Stimmung:

TSV 1860 II vs. FC Bayern II: Behinderungen bei öffentlichen Verkehrsmitteln

+++ Apropos öffentliche Verkehrsmittel: Wegen des Derbys wird es heute im Bereich des Grünwalder Stadions zu Einschränkungen im Nahverkehr kommen. Es wird ja doch ein paar Sperrungen geben. Welche Busse und welche Tram betroffen sind, erfahren Sie hier.

Die FCB-Fans am Rotkreuzplatz.

+++ Am Rotkreuzplatz versammeln sich übrigens gerade die Anhänger des FC Bayern, momentan sind es zwischen 100 und 200 Menschen, die dort gemeinsam dem Spiel entgegenfiebern. Die Fans werden von dort gemeinsam in Richtung Grünwalder Stadion aufbrechen. Es könnte demnächst also eng werden in der U1 Richtung Mangfallplatz.

+++ Auch einige Löwen-Fans sind mittlerweile am Hauptbahnhof eingetroffen. Aber auch hier: alles noch sehr friedlich. Von aufgeheizter Stimmung ist bisher keine Spur.

+++ Ein paar Fußballfans wurden schon in München gesichtet. Sie waren im Regionalzug in Richtung Landeshauptstadt unterwegs und sind am Hauptbahnhof ausgestiegen - unter Fan-Gesängen. Alles noch ganz friedlich.

+++ Guten Morgen und herzlich willkommen zu unserem Live-Ticker zum kleinen Derby. Um 15 Uhr geht es heute los im Grünwalder Stadion - dann empfangen die kleinen Löwen die Amateure des FC Bayern. Das Spiel ist nicht ausverkauft, wer sich also dazu entscheidet, spontan noch hinzugehen, sollte noch Tickets bekommen. Wer keine Zeit hat, ins Stadion zu gehen, kann das kleine Derby auch live im TV sehen.

Der Vorbericht zum kleinen Derby

Es ist das Topspiel an diesem Wochenende in der Regionalliga Bayern: Die Löwen empfangen den Erzrivalen von der Säbener Straße am Sonntag, den 28. August 2016. um 15 Uhr zum Amateur-Derby im Grünwalder Stadion. Die Elf von Trainer Daniel Bierofka rangiert vor dem Aufeinandertreffen am Sonntagnachmittag auf Rang zwei der Tabelle. Die Reserve des Rekordmeisters steht auf Platz drei und hat bei zwei weniger absolvierten Begegnungen drei Punkte Rückstand. Mit einem Sieg könnte die Mannschaft von Heiko Vogel an den Gastgebern vorbeiziehen. 

Als Favorit geht der FC Bayern ins Spiel. Die zweite Mannschaft der Roten versucht auch heuer, endlich den Sprung in die 3. Liga zu realisieren. Daniel Bierofka backt derweil kleinere Brötchen und möchte sich "mit der jüngsten U21 aller Zeiten" in der Regionalliga etablieren. 

Beide Teams konnten bei den letzten Aufgaben Selbstvertrauen tanken. Die Löwen setzten sich mit 2:1 bei der SpVgg Greuther Fürth durch. Der FC Bayern II kommt mit der Empfehlung eines 3:1-Sieges bei der SpVgg Bayreuth. Zuletzt gingen Trainer Heiko Vogel die Torhüter aus. Deshalb sprang Tom Starke von den Profis in die Bresche und half bei den letzten beiden Begegnungen aus. 

Wir sind live für Sie dabei und berichten auch rund um die Partie. Bei uns verpassen Sie nichts. Anpfiff der Partie ist am Sonntag, 28. August, um 15 Uhr. 

fvo

Rubriklistenbild: © Christina Pahnke / sampics

auch interessant

Meistgelesen

Pereira ist Trainerkandidat bei 1860 - Interesse bestätigt
Pereira ist Trainerkandidat bei 1860 - Interesse bestätigt
Heinrich heute: Der jordanische Mühlhiasl
Heinrich heute: Der jordanische Mühlhiasl
Eichin offiziell weg - Boykott gestoppt - Bierofka bleibt
Eichin offiziell weg - Boykott gestoppt - Bierofka bleibt
Nach Medienbericht: Dieser Portugiese wird nicht 1860-Trainer
Nach Medienbericht: Dieser Portugiese wird nicht 1860-Trainer

Kommentare

UserAntwort
(0)(0)

Hallo Spezi, Heimmannschaft waren die Blauen. Du schreibst an die falsche Adresse!

gedankensindfreiAntwort
(0)(0)

Wenn Du eine Rakete abbekommst, dann merkst du das dies keine Kleinigkeit ist.

krakos
(0)(0)

Schade dass hier, genauso wenig wie am Freitag, über die lächerliche "Sicherheit geht vor Gesundheit" Politik geschrieben wird.
Genauso wie Freitag sind welche im Block umgekippt oder mussten Frühzeitig den Block verlassen.

Bei 29 Grad Wasserflaschen zu verbieten und lieber auf 4€ Teures Wasser zu verweisen isr einfach nur abartig und Menschenverachtend.

Wie es anders geht zeigen Leverkusen (0,5 TetraPack) oder RotWeiß Erfurt (Bis 1L PET) Hier wurden explizit wegen der Hitze Flaschen/Tetrapaks erlaubt.
Aber anscheinend nagt der FCB am Hungertuch, anders kann ich mir diese Forcierung des Getränkeverkaufs nicht erklären.

Sicherer wurde Stadionbesuch dadurch nicht.

Und wer glaubt, das lag nur am Derby: Das Verbot zählt für die AA UND das Grünwalder.
Zählte auch schon ggn Bremen und beim U19 Derby (400 Zuschauer).

Auch das lächerliche Verbot von Rucksäcken über DinA4. 1. Bekommt man auch gefährliches Material in ner Handtasche unter 2. Konnte ne zweite Firma (vlt Tochterfirma vom fcb?) Mit 2€ pro Tasche viel verdienen.
Wer übrigens nen Anschlag verüben wollte, hätte in der Schlange von der Gepäckausgabe einen heidenspass gehabt.

Aber Hauptsache der FCB konnte dagen, sie tuen was für die "Sicherheit". Wer hatte die letzten Saisons keine Angst vor den bösen PET-Terroristen.

Neuer Leitspruch des FCB: "Sicherheit geht vor Gesundheit zur Gewinnmaximierung"