Helles gegen Brause

Fakten-Check: TSV 1860 München gegen RB Leipzig

+
Im Fokus: die beiden Mittelstürmer Rubin Okotie (links) und Daniel Frahn.

München - Der Auftakt der neuen Zweitligasaison ging für die Münchner Löwen beim 1. FC Kaiserslautern gehörig in die Hose. Beim ersten Heimspiel gegen RB Leipzig stehen die Profis von Trainer Ricardo Moniz bereits unter Zugzwang.

TSV 1860 München vs. RB Leipzig: Die Ausgangslage

TSV 1860 München: Die bittere 3:2-Niederlage auf dem Betzenberg nach 0:2 Führung und 70 Minuten Überzahl steckt der Mannschaft und den Fans des TSV 1860 Münchens immer noch in den Knochen. Zwar zeigte die Mannschaft in der 1. Halbzeit durchaus ansprechenden Fußball, ließ jedoch Sicherheit, defensive Stabilität und Abgeklärtheit vor allem nach der Pause stark vermissen. Dementsprechend steht die Mannschaft um den jungen Kapitän Julian Weigl bereits am Sonntag ziemlich unter Druck, will man den Saisonstart nicht komplett in den Sand setzen.

RB Leipzig: Der von Red Bull unterstützte Aufsteiger RB Leipzig startete mit einem 0:0-Unentschieden gegen den VfR Aalen in die Saison. Für die hohen Ambitionen im Leipziger Umfeld war das fast schon eine kleine Enttäuschung. Personell hat RB Leipzig nach der ersten Partie mit Marvin Compper und Ante Rebic (Leihe, WM-Fahrer Kroatiens) vom AC Florenz nochmal ein deutliches Ausrufezeichen an die Konkurrenz gesendet. Dank der Millionen von Red Bull kein großes Problem.

TSV 1860 München vs. RB Leipzig: Taktik und Aufstellung

TSV 1860 München: Ricardo Moniz überraschte in Kaiserslautern mit einer ungewohnten Formation, der "Dreieinhalberkette". Mit Gary Kagelmacher und Christopher Schindler liefen zwei gelernte Innenverteidiger auf den Außenverteidigerpositionen auf, mit Ilie Sanchez ein Sechser in der Innenverteidigung, der bei eigenem Ballbesitz ins Mittelfeld vorrückte. Zwar konnte der TSV 1860 damit anfangs den Gegner Kaiserslautern überraschen, die defensive Stabilität ließ jedoch in Halbzeit zwei stark zu wünschen übrig. Gut möglich, dass Moniz die Defensive gegen RB Leipzig wieder umstellt. Denkbar wäre ein Einsatz von Markus Steinhöfer und dem jungen Maxi Wittek auf den Außenverteidiger-Positionen und ein Innenverteidiger-Duo bestehend aus Christopher Schindler und Gary Kagelmacher. Guillermo Vallori, der in Kaiserslautern eine durchwachsene Vorstellung bot, fällt gegen den Red-Bull-Klub verletzungsbedingt aus. Somit würde Ilie Sanchez auf die "Sechs" rutschen und das Mittelfeld-Trio der Vorbereitung (Bedia, Weigl und Sanchez) wieder vervollständigen; hinsichtlich Stabilität und Struktur der Sechzig-Mannschaft sicher keine schlechte Entscheidung. Neuzugang Leonardo, der gegen Kaiserslautern sichtlich an seine konditionellen Grenzen gelangte, bliebe demnach nur ein Platz auf der Bank.

Mögliche Aufstellung: Kiraly - Steinhöfer, Kagelmacher, Schindler, Wittek - Sanchez, Weigl, Bedia - Adlung, Okotie, Wood

RB Leipzig: Der Aufsteiger zog im ersten Saisonspiel gegen den VfR Aalen sein bereits aus der 3. Liga bekanntes aggressives Pressing auf, verpasste es aber gegen defensiv gut organisierte Aalener ein Tor zu erzielen. Schwer wiegt der monatelange Ausfall des US-Amerikaners Terrence Boyd, der fest im Sturm der Leipziger eingeplant gewesen ist. Dementsprechend liegen die Sturmhoffnungen auf Kapitän Daniel Frahn, der bereits seit fünf Jahren in Diensten von RB Leipzig steht. Die beiden Neuzugänge vom AC Florenz, Marvin Compper und Ante Rebic, könnten am Sonntag in der Allianz Arena bereits zum Einsatz kommen.  

TSV 1860 München vs. RB Leipzig: Die Trainer

TSV 1860 München: Ricardo Moniz ist ein richtiger Vollblut-Trainer. Im Training geht er oft dazwischen, korrigiert und motiviert lautstark seine Spieler. In Kaiserslautern hielt es ihn keine Minute auf der Bank. Mit Stift und kleinem Büchlein bewaffnet machte er sich ständig Notizen und musste des Öfteren vom vierten Offiziellen an die Ränder seiner Coaching-Zone erinnert werden. Kritik muss sich der Holländer aber wegen seinen Auswechslungen gefallen lassen. Ein sichtlich platter Leonardo wurde nicht ausgewechselt, während Yannick Stark ab der 65. Minute für 15 Minuten an der Trainerbank der Löwen bereit stand zur Einwechslung - und dann doch nicht gebracht wurde. Auch die späten Wechsel im Spiel des TSV 1860 München erst ab der 80. Minute, als Kaiserslautern bereits in Führung lag, stießen vielen Fans böse auf.

RB Leipzig: Alexander Zorniger geht bereits in seine dritte Spielzeit als Trainer des von Red Bull unterstützten Leipziger Clubs. Unter ihm gelang im dritten Jahr Regionalliga der ersehnte Aufstieg in die 3. Liga, der mit dem Durchmarsch letzte Saison nochmals getoppt wurde.

TSV 1860 München vs. RB Leipzig: Das Stadion

Die Allianz Arena weist in der Saison 2014/2015 einige Neuerungen für die Fans auf, unser Portal berichtete darüber exklusiv. In der Südkurve wurden die Sitzplätze durch ein flexibles Steh-/Sitzplatzsystem ersetzt. Dies betrifft jedoch nur den Teil der Löwenfans, der ein Ticket in der Südkurve besitzet, sowie die Gästefans aus Leipzig, da diese bei Heimspielen des TSV 1860 München im rechten Teil der Südkurve untergebracht sind. Der alte Rollrasen ist einem neuem Hybrid-Rasen gewichen. Dieser besteht aus einer Mischung von Naturrasen und implantierten Kunststoff und dadurch noch weniger Unebenheiten aufweisen. Zudem kann Regenwasser deutlich besser ablaufen und die Lebensdauer des Rasen soll bis zu zehn Jahre betragen.

Exklusive Einblicke: Die Allianz Arena nach dem Umbau

Exklusive Einblicke: Die Allianz Arena nach dem Umbau

Die Fans

TSV 1860 München: Die Abneigung des Großteils der Löwenfans gegenüber dem aus ihrer Sicht kommerziellen "Kunstprodukt" RasenballSport Leipzig ist nicht zu übersehen. Manche Fans riefen auf Facebook zu einem Prostestmarsch gegen RB Leipzig auf und auch im Stadion dürfte mit einigen Aktionen zu rechnen sein, die Ultras der Giasinga Buam zählen zu den Initiatoren und Unterstützern einer bundesweiten Kampagne gegen RB Leipzig ("Nein zu RB"). Der Verein erwartet an die 25.000 Zuschauer in der Allianz Arena.

RB Leipzig: Rund 2000 Fans des Leipziger Clubs werden in München ihre Mannschaft unterstützen.

Das Wetter

Bei rund 25 Grad und Sonnenschein mit leichten Wolken ist bestes Fußballerwetter vorprogrammiert. Lediglich für den Heimweg sollten sich die Zuschauer einen Regenschirm einpacken, für den Abend sind Gewitter in und um München angesagt.

ep

18 Dinge über den TSV 1860, die Sie noch nicht wussten

18 Dinge über 1860, die Sie noch nicht wussten

auch interessant

Meistgelesen

Alle Pokal-Tickets weg - 1860-Fans toben und wittern „miese Aktion“
Alle Pokal-Tickets weg - 1860-Fans toben und wittern „miese Aktion“
Cassalette: „Habe zu Hasan ein besseres Verhältnis als je zuvor“
Cassalette: „Habe zu Hasan ein besseres Verhältnis als je zuvor“
Estermann bleibt doch Löwenstüberl-Wirtin - dank Ismaik
Estermann bleibt doch Löwenstüberl-Wirtin - dank Ismaik
Eichin offiziell weg - Boykott gestoppt - Bierofka bleibt
Eichin offiziell weg - Boykott gestoppt - Bierofka bleibt

Kommentare