Testspiel im Grünwalder Stadion

Löwen schlagen Haching - Ticker zum Nachlesen

TSV 1860 München
+
Daniel Adlung im Duell mit Lucas Hufnagel.

München - Im letzten Testspiel der Winterpause traf der TSV 1860 München im Grünwalder Stadion auf die SpVgg Unterhaching. In einer insgesamt durchwachsenen Partie sorgt Vollmann mit einem sehenswerten Freistoßtreffer für den Entstand. Der Ticker zum Nachlesen.

Update vom 13. Mai 2015: Kann der TSV 1860 München einen immens wichtigen Schritt aus dem Keller machen und den 1. FC Nürnberg am Sonntag im Bundesliga-Duell schlagen? Vor Ort in der Arena werden um die 60.000 Fans erwartet. Wer nicht ins Stadion gehen kann, hat aber die einfache Möglichkeit, das Spiel von 1860 München in unserem Live-Ticker zu verfolgen.

TSV 1860 München - SpVgg Unterhaching    2:1 (1:0)

TSV 1860 München: Ortega - Angha (69. Volz), Kagelmacher (69. Schindler), Vallori (69. Bülow), Wittek (69. Bandowski) - Sanchez (69. Annan), Weigl (69. Stahl), Adlung (69. Vollmann) - Claasen (69. Simon), Okotie (46. Hain), Rama (62. Wolf)

SpVgg Unterhaching: Marinovic - Götze, Abelski, Schwarz, Gaska, Thiel, Killer, Schwabl, Hufnagel, Widemann, Dittrich

Tore: 1:0 Okotie (44. Minute), Köpke (67. Minute), 2:1 Vollmann (89. Minute)

2:1 - Löwen gewinnen durch Vollmanns Traumtor

Löwen-Erfolg im Grünwalder - Bilder vom Testspiel

Ticker

+++ 90. Minute: Der Schiedsrichter nimmt's ganz genau und pfeift auf die Minute genau ab!

+++ 89. Minute: Toooooorrr! Per Freistoßhammer aus rund 30 Metern besorgt Korbinian Vollmann für die erneute Löwenführung. 

+++ 75. Minute: Auf dem Platz stehen mittlerweile Domi Stahl und der ungarische Neuzugang Krisztián Simon. Auch Annan und Bandowski dürfen sich beweisen. Es spielt nun eine komplett andere Mannschaft, bis auf Stefan Ortega hat Markus van Ahlen auf alle Positionen ausgetauscht.

Heidenheims Trainer Frank Schmidt.

+++ 72. Minute: Unter den Zuschauern befindet sich auch Heidenheims Trainer Frank Schmidt. Er trifft mit seiner Mannschaft am kommenden Montag in der 2. Bundesliga auf die Löwen.

+++ 67. Minute: Die SpVgg Unterhaching gleicht aus durch Pascal Köpke. 

+++ 64. Minute: Claasen kann sich auf der Außenbahn schön durchsetzen und passt flach in die Mitte zum eingewechselten Wolf. Der verfehlt mit seinem Schuss das Hachinger Tor nur knapp.

+++ 62. Minute: Die SpVgg Unterhaching mit der Riesen-Chance auf den Ausgleich! Doch der Hachinger Spieler trifft das leere Tor nicht.

+++ 50. Minute: Rama trifft mit seinem Schuss nur die Latte. Pech für die Löwen. Die offizielle Zuschauerzahl beträgt übrigens 1900.

+++ 46. Minute: Los geht's mit der 2. Halbzeit. Für Torschütze Rubin Okotie stürmt nun Stephan Hain, der nach langer Verletzungspause wieder auf dem Platz stehen kann.

+++ Halbzeit-Fazit: Eine ereignisarme erste Hälfte beendet die Okotie mit seinem Tor zum 1:0. Insgesamt bieten beide Mannschaften fußballerisch eher Magerkost, Haching erweist sich als ebenbürtiger Gegner.

+++ 45. Minute: Mit dem 1:0 verabschieden sich die beiden Mannschaften in die Halbzeitpause. Während der Pause ist unser Stream unterbrochen. Er beginnt dann wieder pünktlich zum Anpfiff der 2. Hälfte.

+++ 44. Minute: Toooooooorrrr! Kurz vor der Pause gehen die Löwen in Führung. Nach einer Ecke kommt Kagelmacher an den Ball und knallt ihn aus spitzem Winkel aufs Tor. Okotie muss nur noch seinen Fuß hinhalten und erzielt das 1:0.

+++ 36. Minute: Das Spiel dümpelt ohne große Highlights vor sich hin. Am Platz kann's aber nicht liegen - der sieht trotz des Schneefalls der letzten Tage und dank der Rasenheizung recht ansehnlich aus.  

+++ 30. Minute: Nach rund 30 Minuten ist ein Klassenunterschied zwischen den beiden Teams nicht auszumachen. Beide Mannschaften sind auf Sicherheit bedacht und gehen noch kein größeres Risiko ein. Hufnagel scheitert derweil mit einem Schlenzer an Ortega.

+++ 25. Minute: Stimmgewaltig wie eh und je unterstützen die Löwenfans in der Stehhalle ihr Team. Der Gesang "Baut das Sechzger aus" wird soeben zum besten gegeben.

+++ 20. Minute: Erste größere Chance für die Löwen. Adlung taucht frei vor dem Hachinger Keeper auf und versucht ihn mit seinem Schuss zu tunneln. Nach kurzen Problemen hat Marinovic das Leder aber sicher.

+++ 12. Minute: Rund 3000 Zuschauer dürften sich im Grünwalder Stadion eingefunden haben. Auf der Haupttribüne verfolgt unter anderem der ehemalige Nationaltorhüter Jens Lehmann das Spiel.

+++ 8. Minute: Nach den ersten Minuten zeigt sich, dass die SpVgg Unterhaching durchaus in der Lage ist mit den Löwen mitzuhalten. Nennenswerte Chancen gab es noch auf keiner der beiden Seite zu verzeichnen.

+++ 1. Minute: Zu Spielbeginn war auf der Gegengerade von den Löwenfans ein Spruchband zu sehen, das dem im Koma liegendem Meisterlöwen Manni Wagner gute Besserung wünschte. Stadionsprecher Stefan Schneider schloss sich den Genesungswünschen der Fans an. 

+++ 18.55 Uhr: Auf der Ersatzbank des TSV 1860 München nehmen die drei Neuzugänge Annan, Bandowski und Simon Platz. Auch sie dürften heute Einsatzzeiten bekommen.

Weitere Ersatzspieler der Löwen: Eicher, Volz, Bülow, Stahl, Hain, Schindler, Wolf, Vollmann 

+++ 18.45 Uhr: Auf Hachinger Seite spielen übrigens mit Markus Schwabl und Benjamin Schwarz zwei Ex-Löwen. Die Mannschaften wärmen sich zur Zeit auf dem mittlerweile vom Schnee befreiten Platz auf.

+++ 18.30 Uhr: Herzlich Willkommen zum Live-Stream des Testspiels zwischen dem TSV 1860 München und der SpVgg Unterhaching. Wie werden sich die Löwen im letzten Test der Winterpause schlagen? Und kommen die drei Neuzugänge Annan, Bandowski und Simon zum Einsatz? Im unserem Stream, der pünktlich um 19 Uhr beginnen wird, können Sie das Spiel live verfolgen. Selbstverständlich werden wir alle wichtigen Ereignissen der Partie auch in den Ticker eintragen.

Vorbericht

Am Dienstagabend kehren die Löwen ins Sechzgerstadion zurück. Der Gegner im Testspiel vor dem Rückrundenstart: Lokalrivale SpVgg Unterhaching. Für die Löwen ist das Testspiel gegen Haching die Generalprobe bevor es im Abstiegskampf wieder ernst wird. Am kommenden Montag empfangen die Löwen in der Liga den 1. FC Heidenheim. Am Dienstag, 3. Februar, will der TSV 1860 München mit einem Sieg gegen die SpVgg Unterhaching Selbstvertrauen für den Kampf um den Klassenerhalt tanken. Das Spiel im Stadion an der Grünwalder Straße beginnt um 19.00 Uhr. Zu diesem Lokalderby bieten wir auch einen Live-Stream an. Klicken Sie das Video an, dann können Sie am Dienstagabend die Löwen live sehen.

Live-Stream: "Schnee-Schlacht" des TSV 1860 München gegen SpVgg Unterhaching?

Interessantes Detail am Rande: Bekanntlich war der TSV 1860 München ja an Andreas Voglsammer interessiert, der bis vor kurzem noch als Stürmer bei der SpVgg Unterhaching unter Vertrag stand. Im Lokalderby werden die Löwen nicht auf ihren vormaligen Wunschspieler treffen. Dafür aber knapp eine Woche später. Denn Voglsammer wechselte zum ersten Rückrundengegner der Löwen: zum 1. FC Heidenheim. Immerhin: Bei den Löwen laufen am Dienstagabend auch die Neuzugänge Anthony Annan, Jannik Bandowksi und (vermutlich) Krisztian Simon auf. Nach dem Trainingslager im sonnigen Marbella muss sich der der TSV 1860 München wohl auf eine Schnee-Schlacht im Sechzger-Stadion gegen die SpVgg Unterhaching einstellen. Gegen den Lokalrivalen werden die Löwen zwar nicht vor ausverkauftem Haus antreten, dennoch sind für die Sechzig-Fans Spiele auf Giesings Höhen etwas Besonderes. Dank unseres Live-Streams können Sie die Begegnung auch daheim im Warmen schauen.

Ein besonderes Spiel wird es für Markus Schwabl von der SpVgg Unteraching werden. Er trifft ein halbes Jahr nach seinem Wechsel zurück zur Spielvereinigung auf seine alten Kollegen vom TSV 1860 München. "Ich würde lügen, wenn ich sagen würde, dass das Spiel für mich nichts besonderes ist", wird der 24-Jährige auf der Website der Hachinger zitiert. "Ich freue mich darauf, sie am Dienstag wieder zu sehen und in diesem Stadion unter Flutlicht zu spielen." 

TSV 1860 München gegen SpVgg Unterhaching: Die Bilanz

Blickt man auf die vergangenen 15 Jahre zurück, so fällt die Bilanz des TSV 1860 München gegen die SpVgg Unterhaching gemischt aus. In der Bundesliga gewannen die Löwen eine von vier Begegnungen. Allerdings kickte Sechzig den damaligen Liga-Konkurrenten Haching im November 2000 aus dem DFB-Pokal. In der zweiten Liga entwickelte sich die SpVgg Unterhaching durchaus zum Angstgegner für den TSV 1860 München: Von sechs Begegnungen in den Jahren 2004 bis 2007 (anschließend verabschiedete sich Haching in die Regionalliga Süd bzw. die dritte Liga) gewannen die Löwen eine einzige. Und zwar das bislang letzte Aufeinandertreffen im Mai 2007. Drei Mal setzten sich die Münchner Vorstädter gegen die Giesinger durch. Zwei Mal trennten sich der TSV 1860 München und die SpVgg Unterhaching unentschieden.

Liga Datum Begegnung Ergebnis
Bundesliga 99/00 06.11.1999 TSV 1860 München - SpVgg Unterhaching 2:1
Bundesliga 99/00 07.04.2000 SpVgg Unterhaching - TSV 1860 München 1:1
DFB-Pokal 00/01 (2. Runde) 01.11.2000 SpVgg Unterhaching - TSV 1860 München 1:2 n.V.
Bundesliga 00/01 26.11.2000 TSV 1860 München - SpVgg Unterhaching 0:2
Bundesliga 00/01 29.04.2001 SpVgg Unterhaching - TSV 1860 München 3:2
2. Liga 04/05 08.08.2004 TSV 1860 München - SpVgg Unterhaching 2:2
2. Liga 04/05 23.01.2005 SpVgg Unterhaching - TSV 1860 München 1:1
2. Liga 05/06 04.12.2005 TSV 1860 München - SpVgg Unterhaching 1:4
2. Liga 05/06 02.05.2006 SpVgg Unterhaching - TSV 1860 München 1:0
2. Liga 06/07 03.12.2006 SpVgg Unterhaching - TSV 1860 München 5:1
2. Liga 06/07 06.05.2007 TSV 1860 München - SpVgg Unterhaching 1:0

fro

Franz Rohleder

Franz Rohleder

E-Mail:franz.rohleder@merkur.de

Google+

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Auf eBay: Angebliches Meister-Trikot für Mega-Preis zu haben
Auf eBay: Angebliches Meister-Trikot für Mega-Preis zu haben
Van Marwijk und Cassalette äußern sich zu den Gerüchten
Van Marwijk und Cassalette äußern sich zu den Gerüchten
Testspiel-Kracher für die Löwen gegen den BVB
Testspiel-Kracher für die Löwen gegen den BVB
HSV-Idol Seeler erinnert sich: "Riesenspieler waren das!"
HSV-Idol Seeler erinnert sich: "Riesenspieler waren das!"

Kommentare