Sechziger spielen im Sportpark Ismaning

Ticker: Testspiel-Remis für die Löwen gegen Grödig

Ismaning - Das Testspiel zwischen den Löwen und dem SV Grödig endete 1:1. In unserem Ticker gibt es den Spielverlauf zum nachlesen. Später haben wir zudem die Highlights als Video.

TSV 1860 München - SV Grödig   1:1 (1:0)

Aufstellungen:

TSV 1860 München: Eicher - Yegenoglu, Schindler, Rodnei, Bandowski - Degenek, Beister - Claasen, Rama - Karger, Hain

SV Grödig: Strasser - Strauss, Strobl, Kainz, Pichler - Brauer, Itter, Derflinger, Djuric, Schütz - Wallner

Tore: 

1:0 Beister 43.

1:1 Goiginger 60.

Abpfiff: Beide Teams trennen sich schiedlich friedlich mit 1:1 unentschieden. Durch die vielen Wechsel fanden die Löwen zunächst kaum ins Spiel. Aber auch die Gäste aus Grödig agierten zu harmlos. In ihrer besten Phase trafen die Sechziger kurz vor der Pause zum 1:0 durch Maximilian Beister. Im zweiten Durchgang spielte fast ausschließlich der Tabellenletzte der österreichischen ersten Liga. Der Ausgleich durch Goiginger in der 60. Minute war verdient. In der Schlussphase wollten beiden Teams den Sieg, wobei die Österreicher die besseren Chancen zu verzeichnen hatten.

90. Minute: Der Unparteiische beendet die Partie. Das Spiel endet 1:1.

88. Minute:  Soulimani vernascht Degenek, aber schießt knapp am rechten Eck vorbei

87. Minute: Die Schlussphase gehört wieder dem TSV. Liendl zwingt Strasser aus 20 Meter zentrale Position zu einer Glanzparade.

85. Minute: Ecke für 60 von links durch Liendl. Die wird abgeblockt, aber landet bei Claasen. Doch der Schuss des Südafrikaners geht weit drüber.

84. Minute: Obwohl mittlerweile beinahe die Löwen-Stammelf spielt, schafft es der TSV immer noch nicht gefährlich vor das Grödig-Tor zu kommen.

80. Minute: Grödig geht 3:1 Richtung Löwen-Strafraum. Aber Schütz spielt nicht quer sondern will an Mauersberger vorbei. Aber der Löwen-Innenverteidiger blockt den Grödig-Spieler geschickt ab. Kein Elfmeter und Chance vertan.

75. Minute: Itter mit einem satten Volleyschuss aus 25 Metern. Sein Versuch landet am Außennetz.

73: Minute: Dreifachwechsel von Benno Möhlmann: Aycicek, Mölders und Liendl kommen für Karger, Lacazette und Rama. Lacazette hat sich wohl verletzt.

68. Minute: Zur Abwechslung mal wieder die Löwen über den aktiven Rama. Aber sein Abschluss aus 18 Metern halblinks geht links am Tor vorbei.

66. Minute: Dicke Chance für Grödig: Kerschbaum geht auf den Löwen-Strafraum zu und spielt quer auf Schütz. Sein Schuss geht knapp am linken Pfosten vorbei. Da wär für Eicher nichts zu halten gewesen.

65. Minute: Benno Möhlmann wechselt munter weiter. Bülow ist im Spiel und Bandwoski verlässt den Platz.

63. Minute: Von 60 ist in Durchgang zwei noch nichts zu sehen. Es spielt nur Grödig. Sulimani versucht es von der linken Strafraumkante, verzieht aber deutlich.

60. Minute: Tor für Grödig: Goiginger zieht von der rechten Strafraumkante ab und versenkt den Ball im langen Eck. Nichts zu halten für Eicher. Direkt vor dem Treffer ist auch Kagelmacher für Hain ins Spiel gekommen.

58. Minute: Doppelwechsel bei den Löwen. Mauersberger und Lacazette kommen für Schindler und Rodnei. Dafür geht Degenek auf die Innenverteidigerposition und Lacazette übernimmt die defensiv Stelle im Mittelfeld. Mauersberger ersetzt Schindler eins zu eins.

56. Minute: Die Österreicher nahmen zur Halbzeit ein paar personelle Veränderungen vor und sind in Durchgang zwei bislang deutlich aktiver. Aber ohne sich nennenswerte Torchancen rauszuspielen. 

55. Minute: Es gab keine Wechsel auf Löwen-Seite.

50. Minute: Die Partie läuft schon wieder. Beide Teams hatten sich auf eine verkürzte Halbzeit geeinigt.

Bilder: Löwen erkämpfen 1:1 gegen SV Grödig

Halbzeit: Grödig hatte die erste gute Chance, während die Löwen lange brauchten, um ins Spiel zu kommen. Doch gute sechs Minuten vor der Pause reichten, um gegen den Tabellenletzten der ersten österreichischen Liga in Führung zu gehen.

45. Minute: Langer Ball für Hain, der Stürmer braucht minimal zu lang für die Ballkontrolle und bis er Beister bedient. Zwar steht Beister allein vor Strasser, aber auch leicht im Abseits.  

43. Minute: TOOOR 1:0 für die Löwen: Rama verarbeitet einen langen Ball auf recht und zieht Richtung Strafraum. Der Offensivmann sieht Beister und der Leihspieler schiebt mit seinem starken Fuß ins lange Eck ein. Nichts zu halten für Strasser.

41. Minute: Die Löwen werden kurz vor der Halbzeit richtig munter: Schöne Kombination zwischen Hain und Bandwoski auf links. Hain bedient erneute Bandwoski halblinks im Strafraum aber seinen Schuss mit rechts pariert Strasser gerade so. 

40. Minute: Rama mit einer Freistoßchance aus 18 Metern leicht nach rechts versetzt. Sein guter Schuss geht haudünn über die Querstange. Aber der Grödig-Schlussmann wär wohl zur Stelle gewesen.

40. Minute: Bandwoski mit der besten Löwen-Chance. Sein Schuss aus 20 Metern halblinker Position geht knapp links am Kasten vorbei.

39. Minute: 1860 geht mal früher drauf. Derflinger spielt einen weiten Ball Richtung Wagner. Aber Eicher eilt aus seinem Kasten und nimmt das Spielgerät auf.

35. Minute: Derflinger ist wieder mit dabei und sieht Wallner. Der zieht aus 17 Meter halbrechte Position ab. Zielt aber 1,5 Meter am rechten Kreuzeck vorbei.

33. Minute: Derflinger geht nach einem Zweikampf mit Rodnei zu Boden und wird behandelt. 60 aktuell in Überzahl.

30. Minute: Zur Abwechslung nähert sich Grödig mal an. Derflinger flankt von rechts auf Wallner. Doch der Grödig-Stürmer wird bedrängt und sein Kopfball wird zur Rückgabe für Vitus Eicher.

25. Minute: Gute Aktion von Rama auf der rechten Außenbahn. Er setzt sich gegen zwei Gegenspieler durch, doch seine Flanke landet in den Armen des Gäste-Keepers.

20. Minute: Hain setzt sich an der linken Außenbahn durch und bringt den Ball in die Mitte. Dort steht aber kein 60-Abnehmer bereit.

18. Minute: Die neu zusammengewürfelte Löwen-Startelf muss sich erst noch finden. Aber auch vonGrödig kommt offensiv nichts. Vielleicht liegt es auch am Rasen. Das Geläuf im Ismaninger Sportpark ist hart und schwierig zu bespielen. Von einem saftigen Grün ist wenig zu sehen. Auch darauf müssen sich beide Teams erst einstellen.

13. Minute: Erste Löwen-Abschluss: Ein Bandowski-Freistoß aus dem linken Halbfeld findet Schindler am gegnerischen Strafraum und der Kapitän legt per Kopf quer zu Hain. Doch der Stürmer jagt den Ball aus halblinks bedrängt über das Grödig-Gehäuse.

12. Minute: Von einem Klassenunterschied ist nichts zu sehen. 1860 kämpft in der 2. Bundesliga um den Klassenerhalt und der SV Grödig liegt in der ersten österreichischen Liga mit sechs Punkten Rückstand auf dem letzten Platz.

8. Minute: Die erste Chance des Spiels haben die Österreicher. Itter flankt von rechts in die Mitte. Über Brauer kommt der Ball zu Derflinger, doch sein Schuss aus 16 Metern kommt zu zentral. Kein Problem für Eicher.

7. Minute: Benno Möhlmann setzt bei seiner ersten Elf auf Spieler, die zuletzt nicht von Anfang an gespielt haben. Mit Ausnahme von Kapitän Christopher Schindler.

5. Minute: Beide Teams lassen es ruhig angehen. Torchancen gab es in der Anfangsphase noch keine.

1. Minute: Die Partie läuft. Die Löwen spielen im ersten Durchgang in Hellbau-Weiß von rechts nach links.

+++ In wenigen Augenblicken geht es los. Unsere Männer vor Ort sind Flo Weiß (Kommentatorrechts) und Patrick Steinle (Kameramann links). Es ist recht windig in Ismaning und bei nur sechs Grad liegt das Augenmerk auch darauf, dass sich keiner der Akteure verletzt.

+++ Hallo und herzlich willkommen zu unserem Live-Stream vom Testspiel des TSV 1860 München gegen den österreichischen Erstligisten SV Grödig! Aus dem Sportpark Ismaning melden sich Kameramann Patrick Steinke und Kommentator Florian Weiß. Unser Stream startet pünktlich zum Anstoß um 15.00 Uhr.

TSV 1860 München - SV Grödig: Vorbericht

Der TSV 1860 München hat Ersatz für den FC Ingolstadt gefunden, der das geplante Freundschaftsspiel an Gründonnerstag kurzfristig wieder abgesagt hatte. Stattdessen testen die Löwen am selben Tag um 15 Uhr gegen den österreichischen Erstligisten SV Grödig. Spielort ist der Sportpark Ismaning (Grünfleckstraße 1) nördlich von München, der Eintritt ist frei.

Es ist nicht der erste Test gegen die Mannschaft aus dem Salzburger Land. Bereits in den Winterpausen 2014 (3:0) und 2015 (2:1) trat Sechzig gegen den SV Grödig an, im Sommer 2015 musste ein weiteres Testspiel wegen widrigen Platzbedingungen abgesagt werden.

Der FC Ingolstadt hatte kurzfristig abgesagt, was 1860-Sportchef erzürnte: "Das ist kein feiner Stil, dass plötzlich der Trainingsplan geändert wird."

fw

Rubriklistenbild: © Weiß/Klapp

Manuel Deutschmeyer

Manuel Deutschmeyer

E-Mail:info@merkur.de

Google+

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Die Löwen auf Wiesn-Besuch: Video
Die Löwen auf Wiesn-Besuch: Video
Ein Roter bei den Blauen: Das sagt Hamann über Ian Ayre
Ein Roter bei den Blauen: Das sagt Hamann über Ian Ayre
1860 verlängert Partnerschaft mit Münchner Radiosender
1860 verlängert Partnerschaft mit Münchner Radiosender
Cassalette nach H96-Spiel: "Hasan hat mich angerufen"
Cassalette nach H96-Spiel: "Hasan hat mich angerufen"

Kommentare