Nach Informationen des Münchner Merkur

Exklusiv: 1860 holt Liverpool-Boss

+
Ian Ayre (r.), hier mit Jürgen Klopp (Mitte), wird neuer Löwen-Geschäftsführer.

München - Investor Hasan Ismaik hat einen großen Namen als neuen Löwen-Lenker angekündigt. Der Münchner Merkur erfuhr nun exklusiv, um wen es sich handelt.

Es war eines dieser typischen Interviews mit Hasan Ismaik. Viel Pathos, große Visionen, geheimnisvolle Andeutungen. Auf drei Seiten im Fachblatt „kicker“ verriet der jordanische Geschäftsmann, dass er die Weichen bei den Löwen endgültig in Richtung Erfolg stellen will. „Wir sind auf dem richtigen Weg, aus 1860 einen der besten Vereine Europas zu machen“, sagte der Investor des Giesinger Zweitligisten. Und natürlich denkt ein Mann mit dem Selbstverständnis des Selfmade-Milliardärs auch personell in ganz großen Dimensionen. „Wir wollen die besten Kräfte zu uns holen“, sagte er.

Einen der Namen, mit denen Ismaik, 39, die Zukunft plant, hat der Münchner Merkur aus sicherer Quelle erfahren. Ian Ayre, seit 2007 in verschiedenen Funktionen beim FC Liverpool tätig, zuletzt als Vorstandsvorsitzender, soll den einstigen Traditionsklub zu neuem Glanz führen.

Der 52-Jährige, der Jürgen Klopp im Oktober 2015 zu den „Reds“ gelockt hatte, sieht seine Mission beim englischen Kultklub als beendet an. „Das Privileg, einen solch großen Klub zu führen, geht mit einer großen Verantwortung einher“, sagte er bei einer Pressekonferenz im März, auf der er seinen Abschied ankündigte: „Ich glaube, dass am Ende der kommenden Saison der richtige Zeitpunkt gekommen ist, den Stab an einen neuen Vorstand zu übergeben, der mit frischem Enthusiasmus an die Aufgabe herangeht.“

Exakt das, die Aufgabe 1860 mit frischem Enthusiasmus zu übernehmen, erwartet sich Ismaik von Ayre, dem Mann seines Vertrauens. „Peter Cassalette und ich haben die Gespräche mit ihm geführt, es ist die richtige Person für unsere Zukunft“, sagte der Investor im Interview über seinen Mister X: „Dass wir einen so großen Namen überzeugen konnten, von einem Weltverein zu 1860 zu kommen, macht uns stolz, das war nicht einfach.“ Aber, und das schwingt im Subtext mit: Ismaik hat es mit Hilfe seines internationalen Netzwerks geschafft. „Als er von der Tradition des Klubs erfahren hat, war er sehr begeistert. Er wird Ende dieses Jahres oder im ersten Quartal beginnen.“

Ian Ayre soll bei 1860 Hauptgeschäftsführer werden

Bei den Löwen soll Ayre in Zukunft als Hauptgeschäftsführer fungieren – als Vorgesetzter von Thomas Eichin, dem Mann fürs Sportliche. Und von Raed Gerges, dem von Ismaik entdeckten Spezialisten für Marketingfragen. Interessantes Detail am Rande: Ian Ayre soll auch schon am letzten großen Casting des TSV 1860 beteiligt gewesen sein. Gefunden wurde damals: Thomas Eichin.

Der Wiesn-Besuch der Löwen im Live-Stream

WhatsApp-News zum TSV 1860 gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für Löwen-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Löwen direkt per WhatApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Löwen-Chaos geht weiter: Zwei Verwaltungsräte treten zurück
Löwen-Chaos geht weiter: Zwei Verwaltungsräte treten zurück
Ismaik: So entwickelte sich sein Verhältnis zu den Fans
Ismaik: So entwickelte sich sein Verhältnis zu den Fans
So endete Eintracht Braunschweig gegen TSV 1860 München
So endete Eintracht Braunschweig gegen TSV 1860 München
Ismaik macht‘s möglich: Lorant darf wieder ins Stadion
Ismaik macht‘s möglich: Lorant darf wieder ins Stadion

Kommentare