Pechvogel äußert sich nach Verletzung

Bandowski: Bierofka hat mich gestärkt

+
Spielte gerade einmal 87 Minuten in dieser Saison: Jannik Bandowski

München -Jannik Bandowski erleidet den zweiten Ermüdungsbruch in weniger als zwölf Monaten. Trotz OP will er gegen Paderborn dabei sein. Doch auflaufen wird er wohl nicht mehr für die Löwen.

Das letzte Heimspiel seiner Löwen am Sonntag gegen Paderborn wird Jannik Bandowski wohl nur auf Krücken verfolgen können. Wenn überhaupt, denn am Freitag steht nach tz-Informationen die Operation an seinem abermals kaputten Mittelfuß an.

Erst im Juli 2015 brach sich Bandowski den rechten Fuß. Allerdings von unten. Jetzt von oben. Der Bild sagte er: "Ich kann nichts machen außer positiv zu bleiben. Wenigstens kenne ich das Prozedere schon. Und ein Spiel habe ich ja in dieser Saison gemacht."

Rückkehr zum BVB wahrscheinlich

Galgenhumor, mehr nicht. Nach seinem Fußbruch im Sommer fiel der 22-Jährige neun Monate lang aus. Gegen Duisburg (1:2) gab er sein Comeback. Dann traten im Training wieder die Beschwerden auf. Es war sein erstes und wohl auch letztes Spiel für die Blauen. Denn der Linksverteidiger ist nur bis zum Saisonende aus Dortmund ausgeliehen.

Immerhin kann sich sein Trainer gut in Bandowski einfühlen. Daniel Bierofka hat selbst eine ellenlange Verletzungsliste hinter sich. Er macht dem Youngster Mut: "Er hat gesagt, ich soll es ganz ausheilen lassen und noch stärker zurückkommen", so Bandowski. Man wünscht es ihm.

Maximilian Kettenbach

auch interessant

Meistgelesen

Ismaik: So entwickelte sich sein Verhältnis zu den Fans
Ismaik: So entwickelte sich sein Verhältnis zu den Fans
Sechzig bejubelt den Sieg: „Eine unglaubliche Befreiung“
Sechzig bejubelt den Sieg: „Eine unglaubliche Befreiung“
TSV 1860: Wer ist eigentlich Anthony Power?
TSV 1860: Wer ist eigentlich Anthony Power?
Medien-Boykott: Wir bleiben an der Seite der Löwen-Fans
Medien-Boykott: Wir bleiben an der Seite der Löwen-Fans

Kommentare