Darum wählte Runjaic ihn aus

Kapitän Aigner: "Eine Auszeichnung für mich"

+
Stefan Aigner im Training.

München - Kosta Runjaic macht Rückkehrer Stefan Aigner gleich zum verlängerten Arm: "Er ist durch und durch ein Löwe".

Die erste Woche als München-Heimkehrer – sie ist ziemlich gut gelaufen für Stefan Aigner, den alten und neuen Löwen-Liebling. Großes Hallo beim Fanfest (Sonntag), erste Duftmarken im Training (Dienstag), Grillfest an der Isar mit Kollegen, Kind und Kegel (Mittwoch) – und zwischendurch auch noch diese Nachricht, die Aigner das Gefühl vermittelte, dass seine Rückkehr eine perfekt durchchoreografierte Fügung des Schicksals war. Schon vor Jahren hatte der gebürtige Giesinger eine Eigentumswohnung unweit des Trainingsgeländes gekauft: „Und wie es der Zufall wollte“, berichtet er: „Der Mieter ist vor Kurzem weggezogen.“ Zusammen mit Ehefrau Laura und Söhnchen Felix (fünf Monate) kann er sich also ins gemachte Nest setzen.

Von so einem Lauf träumt jeder Fußballer – und wie das so ist beim Surfen auf der Erfolgswelle: Plötzlich klappt alles. Man trifft aus spitzestem Winkel, wird mit Gesängen gefeiert – oder man hat unverhofft eine Kapitänsbinde am Arm, obwohl man der letzte von insgesamt acht Neuzugängen ist. „Aiges wird unser neuer Spielführer“, sagte Kosta Runjaic 48 Stunden vor dem Saisonauftaktspiel in Fürth: „Diese Entscheidung habe ich zusammen mit meinem Trainerteam getroffen.“

Was folgte, war ein ganzer Strauß an Komplimenten für den neuen Star des Teams. „Aiges steht für den Umbruch hier“, führte Runjaic aus: „Er ist durch und durch ein Löwe. Jemand, der sofort Feuer und Flamme war für dieses Projekt. Er identifiziert sich zu 100 Prozent mit dem Verein. Dazu bringt er Erfahrung mit, hat auf hohem Level gespielt. Für mich ist er ein Bundesligaspieler, der diese eminent wichtige Rolle auf und außerhalb des Platzes leben wird.“

Weißwürste zum Einstand, Vollgas auf dem Platz – so will Aigner seine neue Rolle mit Leben füllen. Es ist für ihn das erste Mal in seiner Karriere, dass er mit dieser ehrenvollen Aufgabe betraut wird – und nach eigener Auskunft hat er keine Sekunde gezögert. „Der Trainer hat mich gefragt, ob ich das Amt annehme, da hab ich natürlich sofort zugesagt“, berichtet Aigner und fügt in aller Bescheidenheit hinzu: „Es ist eine Auszeichnung für mich, aber das ändert nix an meiner Art. Ich war immer bodenständig – und das werde ich auch jetzt bleiben.“ Jan Mauersberger und Daniel Adlung wurden von Runjaic als Stellvertreter bestimmt. Das Trio komplettiert zudem den Mannschaftsrat um die vier gewählten Ü 30-Profis Kai Bülow, Sascha Mölders, Goran Sukalo und Jan Zimmermann.

Uli Kellner

WhatsApp-News zum TSV 1860 gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für Löwen-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Löwen direkt per WhatApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

16 Zugänge fix! Die Neu-Löwen zum Durchklicken

14 Zugänge! Alle Neu-Löwen zum Durchklicken

auch interessant

Meistgelesen

Ticker zum Nachlesen: 1860 unterliegt in Bochum
Ticker zum Nachlesen: 1860 unterliegt in Bochum
Bierofka streicht Perdedaj und Degenek - Liendl in Bochum dabei
Bierofka streicht Perdedaj und Degenek - Liendl in Bochum dabei
Vorrunde für Boenisch beendet
Vorrunde für Boenisch beendet
Eichin offiziell weg - Boykott gestoppt - Bierofka bleibt
Eichin offiziell weg - Boykott gestoppt - Bierofka bleibt

Kommentare