Reservisten drängen in den Kasten

Torwartwechsel im Pokal? Das sagt Trainer Runjaic

+
Dürfen sie endlich wieder ran? Vitus Eicher (l.) und Stefan Ortega müssen sich in dieser Saison hinten anstellen.

München - Der DFB-Pokal hat bekanntlich seine eigenen Gesetze? Bei den Löwen hat der Wettbewerb in dieser Saison womöglich auch seinen eigenen Torhüter.

An den DFB-Pokal hat Kosta Runjaic nicht die schlechtesten Erinnerungen. Mit dem 1. FC Kaiserslautern stieß der Trainer 2014 bis ins Halbfinale vor. Nach Siegen gegen Hertha BSC (3:1), Union Berlin (3:0) und Bayer Leverkusen (1:0 n.V., "ein Highlight - wir sind verdient weitergekommen") war für die Pfälzer erst gegen den FC Bayern Endstation. 1:5 hieß es nach 90 Minuten in der Fröttmaninger Arena, Schweinsteiger, Kroos, Müller, Mandzukic, Götze, zwischendrin der Ehrentreffer durch Simon Zoller - keine Schande für einen Zweitligisten.

Am Samstag um 18.30 Uhr hat Runjaic mit dem TSV 1860 Heimrecht in der Arena. Gegner ist der Karlsruher SC. Ausgangspunkt für einen neuen Pokal-Höhenflug? "Langsam, langsam", sagt Runjaic. "Erstmal wollen wir die zweite Runde erreichen. Die Aufgabe ist wie sie ist, wir wollen ein gutes Spiel machen, uns gegenüber dem 1:0 gegen Bielefeld verbessern und den Platz am Ende als Sieger verlassen."

Runjaic-Assistent beobachtet KSC-Partie

Jan Zimmermann.

Das 1:1 des KSC am Samstag gegen Bochum hat Runjaic von seinem Co-Trainer Tuncay Nadaroglu beobachten lassen, die schlechte Serie der Löwen gegen die Badener mit zuletzt sechs Niederlagen in Serie ficht ihn nicht an. Sorgen bereitet Runjaic derzeit eher der Gesundheitszustand von Rechtsverteidiger Filip Stojkovic, der gegen Bielefeld mit einer Leistenzerrung ausscheiden musste. "Stand heute ist Filip fraglich", sagte der Coach am Mittwoch. Zwei (nicht öffentliche) Trainingseinheiten bleiben, um den Montenegriner spielfit zu bekommen.

Bis Freitag will Runjaic auch entschieden haben, ob er im Pokal einem der beiden Ersatztorhüter Stefan Ortega oder Vitus Eicher die Chance auf einen Startelf-Einsatz geben wird. "Das ist sicherlich eine Option", sagte Runjaic zur tz. "In Lautern haben wir das so gemacht. Ob ich es hier genauso handhaben werde, weiß ich noch nicht. Wir werden sicherlich darüber sprechen. Durch die Qualität unserer drei Torhüter haben wir eine sehr gute Situation, was diese Position angeht." Auch über den August hinaus? Noch ist offen, ob Eicher das Transferfenster für einen Ortswechsel nutzen wird. Ein Gespräch mit Manager Thomas Eichin soll in Kürze Klarheit bringen.

Ludwig Krammer

WhatsApp-News zum TSV 1860 gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für Löwen-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Löwen direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Eichin offiziell weg - Boykott gestoppt - Bierofka bleibt
Eichin offiziell weg - Boykott gestoppt - Bierofka bleibt
1860-Ticker: Eichin weg, Gerges weg - wer kommt jetzt?
1860-Ticker: Eichin weg, Gerges weg - wer kommt jetzt?
Pereira ist Trainerkandidat bei 1860 - Interesse bestätigt
Pereira ist Trainerkandidat bei 1860 - Interesse bestätigt
Löwen-Geschäftsführer Gerges hat angeblich hingeworfen
Löwen-Geschäftsführer Gerges hat angeblich hingeworfen

Kommentare