Offizielle Vorstellung des neuen Sportchefs

Ticker: Eichin findet Situation bei 1860 "sehr beeindruckend"

München - Thomas Eichin ist neuer Sportchef beim TSV 1860. Am Montag um 12 Uhr stellten die Löwen ihren neuen Mann für das Sportliche vor - der Ticker zum Nachlesen.

+++ Das war es mit der Vorstellung von Thomas Eichin! Es gab leider keine detaillierteren Angaben zu Neuverpflichtungen.

+++ Welche Position übernimmt Thomas Eichin jetzt eigentlich? Wird er Geschäftsführer Sport? "Ich bin als Head of Sports engagiert", sagt er. "Ich bin verantwortlich für die Mannschaft. Ich habe immer gesagt, dass ich hier Verantwortung übernehmen." Die Frage ist: Sind Markus Rejek und Noor Basha, die aktuellen Geschäftsführer, bei Eichins Einstand an der Grünwalder Straße noch da?

+++ Seit der Ausleihe von Levent Aycicek habe Eichin jedes Spiel der Löwen verfolgt - als quasi seit Januar diesen Jahres. "Ich habe alle möglichen Spieler angeboten bekommen, wir werden in den nächsten Tagen und Wochen das analysieren."

+++ Eichin: "Wichtig ist es jetzt einfach, dass wir loslegen und keine Zeit verstreichen lassen. Die Mannschaft zusammenzustellen, ist die vorderste Aufgabe." Er habe ein großes Netzwerk an Kontakten. Eichin wolle zeitnah mit Kosta Runjaic zu analysieren, auf welchen Positionen etwas getan werden müsse. "Vordergründiges Ziel muss sein, dass wir nichts mit dem Abstieg zu tun haben."

+++ Peter Cassalette: "Es heißt immer, Hasan Ismaik entscheide immer alles. Das ist nicht so. Hier entscheiden Gremien."

+++ Thomas Eichin: "Ich gucke nach vorne. Ich kenne Oliver Kreuzer sehr gut, aber damit möchte ich mich nicht beschäftigen." Eichin bezeichnet sich als Teamplayer: "Entscheidungen werden gemeinsam getroffen. Wenn es Kritik gibt, wird die besprochen.”

Eichin: Überzeugende Gespräche mit Cassalette und Ismaik

+++ Thomas Eichin: "Ich habe sehr überzeugende Gespräche mit Präsident Cassalette und Investor Ismaik gehabt. Ich bin das gewohnt. Ich finde diese Situation sehr hier bei 1860 sehr beeindruckend. Beide Gesellschafter wollen das Beste für 1860, ich sehe mich als Moderator. Ich finde es sehr interessant, hier das Beste herauszuholen."

+++ Erste Gespräche gab es laut Thomas Eichin Anfang letzter Woche. "Ich habe meine Entscheidung schnell getroffen. Meine Bedingung war erst zum 1. August zu starten, das hat mehrere Gründe. Ich brauchte gewisse Zeit mich von Werder Bremen zu lösen." Er arbeitet aber natürlich jetzt schon am Kader. Er werde nun die Mannschaft schnellstens analysieren. "Wir werden die Maßnahmen ergreifen, dass wir die richtigen Spieler hier her bekommen."

+++ Thomas Eichin: "Das 'Servus' ist mir einfacher gefallen als das 'Moin' in Bremen. Ich habe 1860 immer verfolgt und freue mich mithelfen zu können. Wir wollen die Saison besser gestalten als die letzte. Ich habe schnell zugesagt, diese Gelegenheit sollte man am Schopf packen. "

+++ Präsident Peter Cassalette begrüßt die Journalisten. Die Verpflichtung von Thomas Eichin sei ein Schritt in die Professionalisierung des TSV 1860.

+++ Los geht's! Peter Cassalette und Thomas Eichin sind da.

Bilder: Erster Auftritt von Sportchef Eichin bei 1860

+++ Am Montag berichteten zwei portugiesische Nachrichtenportale, die Löwen stünden unmittelbar vor der Verpflichtung zweier Akteure aus Portugal. Einer soll bereits am Montag den Medizincheck absolvieren. Wird Eichin dazu etwas sagen?

+++ Hallo und herzlich willkommen im Live-Ticker zur offiziellen Vorstellung von Thomas Eichin als neuem Sportchef bei den Löwen! Wir sind gespannt, was der Neue zu sagen hat.

Vorbericht

1860-Präsident Peter Cassalette (l.) und der neue Sportchef Thomas Eichin am Vereinsgelände.

Es war eine ziemlich Überraschung, als der TSV 1860 in der vergangenen Woche zunächst die Trennung von Sportdirektor Oliver Kreuzer bekannt gab und einen Tag später Thomas Eichin als dessen Nachfolger verpflichtete. Bis Ende Mai stand Eichin noch bei Bundesligist Werder Bremen als Geschäftsführer Sport unter Vertrag. Nach der Auflösung seines Arbeitspapiers war der 49-Jährige frei für eine neue Stelle, die er nun in München gefunden hat. Bei 1860 unterschrieb der Ex-Profi einen bis 2019 laufenden Kontrakt. "Ich freue mich auf meine neue Aufgabe bei Sechzig. Ich glaube an dieses Projekt und bin überzeugt davon, dass wir es gemeinsam mit allen Verantwortlichen schaffen, diesen Traditionsverein Schritt für Schritt zurück in die Erfolgsspur zu bringen", erklärte Eichin: "Mit unserem Coach Kosta Runjaic stehe ich bereits in Kontakt."

Eichin im "intensiven Austausch" mit Trainer Runjaic

Offizieller Arbeitsbeginn für Eichin ist der 1. August, dann wird er sein Büro an der Grünwalder Straße beziehen. Doch bereits jetzt läuft die Kaderplanung auf Hochtouren. "Mit Kosta bin ich im intensiven Austausch und führe viele Gespräche, um möglichst zeitnah weitere Transfers zu verwirklichen. Zum Saisonstart wollen wir ein konkurrenzfähiges Team haben."

Die Löwen präsentieren ihren "Neuzugang" auf Funktionärsebene heute ab 12 Uhr - wir begleiten die Veranstaltung im Live-Ticker!

WhatsApp-News zum TSV 1860 gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für Löwen-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Löwen direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Rubriklistenbild: © sampics / Stefan Matzke

auch interessant

Meistgelesen

Vorrunde für Boenisch beendet
Vorrunde für Boenisch beendet
Eichin offiziell weg - Boykott gestoppt - Bierofka bleibt
Eichin offiziell weg - Boykott gestoppt - Bierofka bleibt
Bierofka setzt auf den Leipziger Tempo-Stil
Bierofka setzt auf den Leipziger Tempo-Stil
Pereira ist Trainerkandidat bei 1860 - Interesse bestätigt
Pereira ist Trainerkandidat bei 1860 - Interesse bestätigt

Kommentare