Wasser im Knie

Olic: "Wie lange es dauert, bis ich wieder spiele, weiß ich nicht"

+
Ivica Olic wird den Löwen wohl auch noch gegen Stuttgart fehlen.

München - Die Verletzung von Ivica Olic ist schlimmer, als zunächst erwartet. Der Kroate bleibt vorerst zur Reha in Belgrad und wird wohl auch noch gegen Stuttgart fehlen.

Die Verletzung von Ivica Olic scheint schwerwiegender zu sein, als zunächst gedacht. Der Kroatische Stürmer bleibt vorerst in Belgrad, wo er von einem Spezialisten behandelt wird.

Auch im Spiel in Burghausen fehlte Ivica Olic den 60ern. Seit knapp zwei Wochen schon konnte der 37-Jährige wegen einer Entzündung am linken Knie nur individuell trainieren. Auf Basis einer Gewebeprobe kam nun heraus, dass es noch länger dauern wird, bis die Verletzung ausgestanden ist. Die Diagnose: Wasser im Knie.
TSV-Coach Kosta Runjaic sagte gegenüber der Bild über ein Comeback des Kroaten: "Er wird uns gegen Düsseldorf und wohl auch gegen Stuttgart fehlen". Die Überlastungserscheinungen bei Olic seien zu groß, um gegen Düsseldorf spielen zu können. Eine volle Belastung des Knies sei aktuell nicht möglich - Olic muss sich schonen

Olic zur Reha in Belgrad

Am Wochenende war Olic daraufhin nach Belgrad gereist, um sich dort von einem Spezialisten behandeln zu lassen. Der Bild sagte Olic: "Ich bleibe diese Woche in Belgrad, die Flüssigkeit muss aus dem Knie raus. Ich habe Glück, dass nichts am Knochen ist. Wie lange es dauert, bis ich wieder spiele, weiß ich nicht." 

Alte Verletzung macht Probleme

Hintergrund ist nach Angaben der Bild eine alte Verletzung, die sich Olic zugezogen hatte, als er noch für den FC Bayern spielte. 2010 hatte er sich nach einem Knorpel- und Außenminiskus-Schadens operieren lassen müssen. Seitdem ist das Knie eine Problemzone bei dem Kroaten.

Ohne Olic fehlte den Löwen auch im Benefizspiel in Burghausen der Torinstinkt. Erst in der 52. Minuten erlöste Mittelfeldmann Romuald Lacazette die Löwen durch einen Fernschuss. Lacazette stand dabei nach drei Monaten zum ersten Mal wieder auf dem Platz. Er hatte sich Anfang Juli den Mittelfuß gebrochen.

Bilder: Löwen mühen sich bei Boenisch-Debüt zu Sieg gegen BFV-Auswahl

rs

auch interessant

Meistgelesen

Löwen-Chaos geht weiter: Zwei Verwaltungsräte treten zurück
Löwen-Chaos geht weiter: Zwei Verwaltungsräte treten zurück
Ismaik: So entwickelte sich sein Verhältnis zu den Fans
Ismaik: So entwickelte sich sein Verhältnis zu den Fans
So endete Eintracht Braunschweig gegen TSV 1860 München
So endete Eintracht Braunschweig gegen TSV 1860 München
Ismaik macht‘s möglich: Lorant darf wieder ins Stadion
Ismaik macht‘s möglich: Lorant darf wieder ins Stadion

Kommentare