So sieht ihn sein ehemaliger Athletik-Trainer

"Olic ist eine Maschine!"

München/Ravensburg - Ivica Olic feierte in Ravensburg ein vielversprechendes Löwen-Debüt. Das ist noch lange nicht alles, erwartet sein ehemaliger Athletik-Trainer.

Beim 0:0 im letzten Testspiel gegen den SC Freiburg am Samstag in Ravensburg war Ivica Olic neben den Zugängen Filip Stojkovic und Fanol Perdedaj der aktivste Löwe. Zwar gab es noch einige Abstimmungsprobleme mit den Mitspielern (Adlungs „Zuspiele“…), doch Olic’ Wille und sein unermüdlicher Einsatz waren ein deutliches Signal, dass es hier einer noch mal richtig wissen will. Entsprechend fiel die Reaktion von Trainer Kosta Runjaic aus: „Wir haben nach 45 Minuten miteinander gesprochen, da hat er gesagt, er will unbedingt noch einmal zehn bis 15 Minuten spielen“, meinte der Coach über Olic. „Er war sehr engagiert, hat auch viel mit den anderen Spielern kommuniziert.“

"Er ist fleißig und macht sehr viel abseits des Platzes"

Ob Olic mit seinen fast 37 Jahren noch ein echter Leistungsträger in der Zweiten Liga werden kann? Fragt man Daniel Müssig, der Olic als Athletik-Trainer des Hamburger SV in der vergangenen Saison tagtäglich erlebte, können die Bedenkenträger zwei Gänge zurückschalten. „Ivica ist eine Maschine“, sagte Müssig auf tz-Nachfrage. „Physisch ist er in einem sehr guten Zustand. Sein Körper deutet nicht auf 37 Jahre hin. Bei ihm hatten wir nie Bedenken.“ Olic gilt seit jeher als absoluter Musterprofi, arbeitete neben dem regulären Training bei seinen Klubs privat regelmäßig mit Fitnesscoaches zusammen (darunter auch der jetzige 1860-Trimmer Zvonko Komes). „Er ist fleißig und macht sehr viel abseits des Platzes“, erläutert Müssig.

In Ravensburg konnte sich Olic ein erstes Bild von seiner neuen Mannschaft machen. Und auch ihm dürfte aufgefallen sein, dass die Löwen vor allem in der Defensive noch einiges an Verbesserungsbedarf haben. Lediglich Stojkovic gefiel auf der für ihn ungewohnten linken Abwehrseite. Coach Runjaic hatte den Serben für Maxi Wittek von rechts nach links beordert. Wittek wird im ersten Saisonspiel am kommenden Sonntag in Fürth seine Gelb-Rot-Sperre aus dem letzten Spiel der Vorsaison beim FSV Frankfurt absitzen müssen.

Endgültig entschieden ist derweil die Torwartfrage. Zugang Jan Zimmermann ist die neue Nummer eins. Ob einer der Vertreter, Vitus Eicher oder Stefan Ortega, den Klub verlassen wird, darüber dürfte spätestens Ende August Klarheit herrschen. Am 31. August schließt das Transferfenster.

lk, pat

WhatsApp-News zum TSV 1860 gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für Löwen-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Löwen direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Rubriklistenbild: © sampics / Stefan Matzke

auch interessant

Meistgelesen

Bierofka streicht Perdedaj und Degenek - Liendl in Bochum dabei
Bierofka streicht Perdedaj und Degenek - Liendl in Bochum dabei
Vorrunde für Boenisch beendet
Vorrunde für Boenisch beendet
Eichin offiziell weg - Boykott gestoppt - Bierofka bleibt
Eichin offiziell weg - Boykott gestoppt - Bierofka bleibt
Pereira ist Trainerkandidat bei 1860 - Interesse bestätigt
Pereira ist Trainerkandidat bei 1860 - Interesse bestätigt

Kommentare