Graz-Trainer bei Sky Austria

Das sagt Trainer-Kandidat Foda zu den 1860-Gerüchten

+
Franco Foda.

München - Sein Fokus liegt auf Sturm Graz, doch die Gerüchte um den TSV 1860 verfolgen Franco Foda auch in den Liga-Alltag. Jetzt äußerte er sich am Rande eines Spieltages dazu.

Sein Name geistert durch die Medien, das Interesse des TSV 1860 an seiner Person wurde zumindest nicht dementiert - doch wie ist der Stand der Dinge bei Franco Foda? Der Trainer von Sturm Graz kämpft mit seiner Mannschaft aktuell um den vierten Tabellenplatz in Österreich, verlor diesen gerade durch ein 1:1 am Mittwochabend gegen Mattersburg.

Vor der Partie stand Foda dem TV-Team von Sky Austria Rede und Antwort. Natürlich ging es dabei auch um die Gerüchte um ihn und den TSV 1860. "Gerüchte gehören zu unserem Geschäft dazu, das kann man leider nicht verändern", so Foda. "Im Moment interessiert mich das wenig." Auf die Frage, ob er denn schon mit Löwen-Sportchef Oliver Kreuzer Kontakt hatte, meinte Foda: "Bis zum heutigen Tag habe ich mit ihm noch kein Gespräch geführt."

Bei Sport1 sagte Fodas Berater zuletzt: „Franco hat eine Ausstiegsklausel, aber es gibt bis jetzt keinen Kontakt zu 1860.“ Neben Foda sind bei Sechzig auch Mirko Slomka und Jos Luhukay gehandelte Kandidaten auf den Trainerposten. Mit Slomka soll sich Kreuzer am Mittwoch bereits getroffen haben.

Bilder: Die Trainer des TSV 1860 seit 1992

fw

auch interessant

Meistgelesen

Löwen-Chaos geht weiter: Zwei Verwaltungsräte treten zurück
Löwen-Chaos geht weiter: Zwei Verwaltungsräte treten zurück
Ismaik: So entwickelte sich sein Verhältnis zu den Fans
Ismaik: So entwickelte sich sein Verhältnis zu den Fans
Paukenschlag: TSV 1860 München verhängt Medienboykott
Paukenschlag: TSV 1860 München verhängt Medienboykott
Veh-Entscheidung bis Sonntag, Alternative Hecking - Ex-Löwe als Sportdirektor?
Veh-Entscheidung bis Sonntag, Alternative Hecking - Ex-Löwe als Sportdirektor?

Kommentare