Nach dem Remis am Millerntor

Lienen schimpft nach Remis: 1860 schlimmer als RB Leipzig

+
Ewald Lienen, seit Dezember 2014 Cheftrainer des FC St. Pauli.

Hamburg - Ewald Lienen, Trainer des FC St. Pauli, hat nach der Partie gegen den TSV 1860 München ordentlich gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber und Löwen-Investor Hasan Ismaik ausgeteilt.

Update vom 24. Oktober 2016: Wie sicher sitzt Kosta Runjaic auf dem Trainer-Stuhl? Kommt demnächst ein neuer Coach? Wir checken alle Gerüchte zu einem möglichen neuen Trainer beim TSV 1860 München.

Der Frust war groß bei Pauli-Trainer Ewald Lienen, nachdem der TSV 1860 München zunächst durch das Elfmeter-Tor von Michael Liendl und wenig später durch ein Traumtor des nur 100 Sekunden zuvor eingewechselten Victor Andrade, zweimal ausgleichen konnte und letztlich durch das 2:2 mit einem Punkt zurück nach München reist.

Die Entscheidung des Unparteiischen Robert Kampka, nach einem Foul an Karim Matmour Elfmeter für die Gäste zu geben, kann der 62-Jährige nicht nachvollziehen. "Der Elfmeter war für mich zweifelhaft. Schade, dass durch solche Situationen Spiele entschieden werden. Wir haben aber auch in dieser Saison nicht viel Glück mit den Schiedsrichterentscheidungen", sagte Lienen nach der hitzigen Partie im Sky-Interview. Bei Sport1 wurde Lienen sogar noch deutlicher und sprach von einer "krassen Fehlentscheidung".

Lienen kocht vor Wut

Zudem schilderte er die Szene, die zum Elfmeter geführt hat, aus seiner Sicht: "Ich habe es von der Bank aus schon gesehen. Er (Karim Matmour, Anm. d. Red.) will schießen und tritt Bernd Nehrig von hinten in die Wade. Da liegt keine Berührung von uns vor."

Dies war der Anfang der Wutrede des ehemaligen Löwen-Trainers (von Mai 2009 bis Juni 2010 beim TSV). "Wenn man nicht mehr mit einem Spieler mitlaufen darf, der Richtung Tor läuft, und zur Seite springen muss, damit er das Tor schießen kann...", redete sich Lienen in Rage, ohne den begonnenen Satz zu beenden.

Lienen: 1860 schlimmer als RB Leipzig

Angesprochen auf die individuelle Qualität im Kader der Blauen polterte Lienen bei Sky: "Welcher Zweitligist kann sich einen Spieler wie Stefan Aigner leisten? Alle reden über RB Leipzig, aber sowas ist für mich viel schlimmer. Es ist der falsche Weg, dass man einen Investor holt und wenn der wieder geht, fällt alles wie ein Kartenhäusen zusammen."

Selbstverständlich war Lienens Wutrede auch das Topthema im Netz.

Löwen holen Remis am Millerntor - Viermal Note 3

Die Partie des TSV 1860 München am Millerntor im Ticker zum Nachlesen sowie die Stimmen zum Spiel.

WhatsApp-News zum TSV 1860 gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für Löwen-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Löwen direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

sk

auch interessant

Meistgelesen

Bierofka streicht Perdedaj und Degenek - Liendl in Bochum dabei
Bierofka streicht Perdedaj und Degenek - Liendl in Bochum dabei
Vorrunde für Boenisch beendet
Vorrunde für Boenisch beendet
1860 verliert - Bochums Siegtor ging Handspiel voraus
1860 verliert - Bochums Siegtor ging Handspiel voraus
Eichin offiziell weg - Boykott gestoppt - Bierofka bleibt
Eichin offiziell weg - Boykott gestoppt - Bierofka bleibt

Kommentare