So lief der Tag bei 1860

Moniz entlassen - Poschner: "Übernehme Verantwortung"

München - Trainer Ricardo Moniz ist am Mittwochvormittag beim TSV 1860 entlassen worden. Sportchef Gerhard Poschner übernimmt dafür die Verantwortung.

+++ Die wichtigsten Aussagen von 1860-Sportdirektor Gerhard Poschner sehen Sie im Video oben.

+++ Der Trainerwechsel beim TSV 1860 passt der SpVgg Greuther Fürth gar nicht ins Konzept. Die Löwen werden nach der Trennung von Ricardo Moniz anders auftreten, glaubt Trainer Frank Kramer.

+++ Viel Zeit bleibt dem neuen Cheftrainer Markus von Ahlen nicht bis zu seiner (nächsten) Premiere auf der Trainerbank der Löwen. Für Donnerstag ist laut 1860-Homepage nur noch eine Einheit um 16 Uhr angesetzt, am Freitag rollt dann um 18.30 Uhr in Fröttmaning schon der Ball gegen Greuther Fürth.

+++ Christl Estermann, die Kult-Chefin vom Löwenstüberl, ging die Entlassung von Ricardo Moniz offenbar sehr nahe. Sie weinte und rief prompt Werner Lorant an!

+++ Die Pressekonferenz ist beendet. Am Nachmittag soll noch ein Gespräch zwischen Gerhard Poschner und dem neuen Cheftrainer Markus von Ahlen folgen.

+++ Die Pressekonferenz mit 1860-Sportdirektor Gerhard Poschner können Sie hier im Video in voller Länge noch einmal ansehen! Gerhard Poschner betritt bei 3:10 Minuten das Podium. 

+++ Poschner hat noch keine Gespräche mit anderen Trainer geführt und wird das auch nicht in den kommenden Tagen nicht tun. Markus von Ahlen bleibt bis auf Weiteres Trainer der Löwen. "Markus von Ahlen ist aktuell Cheftrainer. Es spricht nichts dagegen, dass er es bleibt."

+++ Poschner: "Wir sind nach wie vor vom Kader überzeugt, von allen Spielern! Am Ende des Tages entscheidet ein Zusammenspiel zwischen Spielern, die schon hier waren, und den neuen Spielern."

+++ Poschner: "Ich habe eine knappe Stunde mit Ricardo Moniz gesprochen. Markus von Ahlen bekommt das heute alleine hin. Es war keine Zeit darüber zu reden, wer ihm assistieren könnte."

+++ Poschner: "Soweit ich das beurteilen kann, gab es keinen Riss in der Mannschaft oder zwischen Mannschaft und Trainer. Es gab keine Zwischenfälle. Die Produktivität war aber nicht optimal."

+++ Poschner: "Unsere Zielsetzung bleibt unter die ersten Sechs zu kommen, Das bleibt bestehen."

+++ Poschner: "Es war eine emotionale Trennung, muss ich sagen, aber so sind die Regeln in diesem Geschäft."

+++ Poschner: "Jede Beurlaubung ist auch eine persönliche Niederlage. Natürlich übernehme ich auch die Verantwortung dafür."

+++ "Die letzten zwei Spiele gegen Ingolstadt und Sandhausen waren schlecht", so Poschner. Diese seien Schritte in die falsche Richtung gewesen und das habe die Entscheidung vorangetrieben.

+++ "Wir brauchen eine kurzfristige Lösung", so der Sportdirektor. Über das, was nach dem Spiel gegen Greuther Fürth hinaus passieren wird auf der Trainerbank, dazu will sich Poschner nicht äußern.

+++ Gerhard Poschner: "Mir tut es persönlich Leid, aber man muss Entscheidungen treffen. Ricardo hat es professionell aber auch emotional zur Kenntnis genommen. Er hat sich alleine von der Mannschaft verabschiedet."

Ricardo Moniz verlässt die Geschäftsstelle des TSV 1860.

+++ Gerhard Poschner auf der Pressekonferenz: "Die Begründung ist relativ simpel und auch nachvollziehbar. Unsere sportliche Situation ist, sowohl die sportliche als auch Leistungsentwicklung in den Spielen, nicht positiv. Von sieben Spielen haben wir drei verloren, drei unentschieden gespielt und eines gewonnen. Zwei der drei Spiele haben wir in Überzahl verloren. Das ist alles andere als positiv zu bewerten. Wir stehen nach wie vor am Anfang der Saison. Wir sind zu dem Entschluss gekommen, dass wir reagieren mussten. Ich möchte aber Ricardo Moniz für seinen 1000 prozentigen Einsatz danken, Da gibt es nichts, was man ihm vorwerfen könnte."

+++ Update 15: Unsere Kollegen vor Ort haben den Abschied von Ricardo Moniz im Video eingefangen.

+++ Update 14: Eines dürfte wohl feststehen: Beim nächsten Spiel gegen Greuther Fürth (am kommenden Freitag, 18.30 Uhr) wird Markus von Ahlen (43) die Löwen als Trainer betreuen. Seine bisherige Bilanz als 1860-Interimstrainer: Fünf Spiele, drei Siege, nur eine Niederlage.

+++ Update 13: Natürlich gibt es bereits Spekulationen, wer der neue Trainer der Löwen werden könnte. Unsere Onlineredaktion erreichte einen der Kandidaten am Handy: Torsten Fink.

+++ Update 12: Ricardo Moniz hat eben enttäuscht mit zwei vollen Taschen bepackt die Geschäftsstelle verlassen."Ich kann nichts sagen, ich bin sehr enttäuscht!" Dann stieg er in seinen VW und fuhr davon.

Moniz gefeuert, Von Ahlen trainiert - Bilder vom 1860-Gelände

Bilder: 1860 entlässt Moniz, Von Ahlen trainiert

+++ Update 11: Der Verein bestätigt: Ricardo Moniz ist nicht mehr Trainer des TSV 1860 München (10.43 Uhr)! Für 12.15 Uhr ist eine Pressekonferenz mit Sportchef Gerhard Poschner angekündigt.

+++ Update 10: Mittlerweile kommen immer mehr Menschen zum 1860-Trainingsgelände. Zahlreiche Fans und Journalisten warten gespannt auf weitere Informationen. Sportdirektor Gerhard Poschner und Ricardo Moniz sind jedenfalls noch immer in der Geschäftsstelle.

+++ Update 9: Nach Informationen unserer Onlineredaktion ist Markus von Ahlen erste Option als Nachfolger, zumindest bis auf Weiteres. Es wäre das zweite Mal, dass er die 1860-Mannschaft als Interimstrainer übernimmt.

+++ Update 8: Der Ex-Sechziger Torben Hoffmann bezeichnet die wohl feststehende Entlassung von Moniz bei Sky Sport News HD als "die logische Konsequenz, jetzt die Notbremse zu ziehen." Es sei keine positive Tendenz zu erkennen bei 1860, entsprechend sei es die logische Entscheidung. Hoffmann selbst nennt vor allem die Ex-Bayern Torsten Fink, Lothar Matthäus und Stefan Effenberg als geeignete Trainer-Kandidaten für 1860.

+++ Update 7: Dass Ricardo Moniz wohl seinen Hut nehmen muss, wurde unserer Onlineredaktion eben auch aus gut informierter Quelle bestätigt (10.19 Uhr). Gesichert ist es natürlich immer noch nicht. Aber die Anzeichen verdichten sich immer mehr.

+++ Update 6: Man munkelt unter den anwesenden Journalisten, das Moniz von einem ganz regulären Arbeitstag ausgeht. Jedenfalls schien er sehr gelassen zu sein.

+++ Update 5: Mittlerweile ist auch Co-Trainer Markus von Ahlen auf dem Trainingsgelände angekommen und hat die Geschäftsstelle betreten. Er könnte Moniz als Cheftrainer beerben.

+++ Update 4: Gerade hat Ricardo Moniz die Geschäftsstelle an der Grünwalder Straße betreten. Der Frage der anwesenden Medienvertreter, ob er denn nun das Training leiten werde, wich der Holländer aus. Allerdings kündigte er an, dass es wohl noch eine Pressekonferenz am heutigen Mittwoch geben werde. Wann diese stattfinden soll, sagte er allerdings nicht. Sport1-Reporter Christian Ortlepp postete inzwischen diesen Video-Clip via Vine.

+++ Update 3: Der Ex-Löwe und jetzige Sky-Reporter Torben Hoffmann twittert ebenso die Freistellung von Ricardo Moniz.

+++ Update 2: Um 9.43 Uhr meldet auch Sky Sport News HD, dass die Löwen sich von Ricardo Moniz trennen. Die Anzeichen verdichten sich also, dass der Niederländer den TSV 1860 verlassen muss.

+++ Update 1: Noch (Stand 9.12 Uhr) ist Moniz Trainer des TSV 1860. Wir sind an der Grünwalder Straße und halten Sie auf dem Laufenden. Noch ist sehr wenig los am Trainingsgelände der Löwen, aber vieles spricht dafür, dass sich heute hier einiges tun wird...

Sport 1: Moniz fliegt heute

Ricardo Moniz muss angeblich heute seinen Hut nehmen. Das will Sport1 erfahren haben. "EXKLUSIV @sport1 Trainerentlassung @tsv1860 #Moniz geht HEUTE schneller als @FCBayern @MarioGoetze Dopingprobe nach @SCPaderborn07 Wetten..?", heißt es in einem Tweet, den der Journalist Christian Ortlepp um kurz nach halb 8 am Vormittag abgesetzt hat.

Was er meint: Moniz soll heute schneller fliegen als es Götze am Dienstag nach dem 4:0 der Bayern gegen Paderborn durch die Dopingprobe geschafft hat. Dort soll es nämlich beim Doppel-Torschützen mehrere Stunden gedauert haben.

Reagieren die Löwen auf die Ereignisse der vergangenen Wochen? Es soll einerseits interne Unstimmigkeiten geben. Andererseits ist da natürlich die sportliche Krise. Sechs Punkte aus sieben Spielen stehen zu Buche.

Alle Löwen-Trainer seit Werner Lorant

Alle Löwen-Trainer seit Werner Lorant

Am Dienstag verloren die Löwen mit 0:1 beim SV Sandhausen, fingen sich in letzter Minute ein Tor von SVS-Stürmer Andrew Wooten. Kurz zuvor hatte der Schiedsrichter einen wohl regulären Treffer von Rubin Okotie nach vermeintlicher Abseits-Position aberkannt. Der Referee hatte aber auch den Löwen geholfen, als er einen Gegner mit Gelb-Rot vom Platz stellte.

Als Interims- oder Dauerlösung steht angeblich Markus von Ahlen bereit, der schon in der Vorsaison nach der Trennung von Friedhelm Funkel eingesprungen war.

Wir halten Sie natürlich auf dem Laufenden!

lin/fw

Wo spielen Ex-Löwen wie Ghvinianidze oder Pourie heute?

Wo spielen Ex-Löwen wie Ghvinianidze oder Pourie heute?

Rubriklistenbild: © sampics / Stefan Matzke

auch interessant

Meistgelesen

Runjaic mit klarer Warnung in Richtung Andrade
Runjaic mit klarer Warnung in Richtung Andrade
Offiziell: Rejek weg
Offiziell: Rejek weg
Ticker: Löwen unterliegen starken Gladbachern am Tegernsee
Ticker: Löwen unterliegen starken Gladbachern am Tegernsee
Olic und 1860 - Sportchef Eichin hält sich bedeckt
Olic und 1860 - Sportchef Eichin hält sich bedeckt

Kommentare