Neun Tage an der Costa del Sol

Ticker: So lief das 1860-Trainingslager in Spanien

+
Hat in den kommenden Tagen noch einige Telefonate zu führen: Löwen-Sportdirektor Oliver Kreuzer will den Transfer von Tom Weilandt finalisieren.

München/Estepona - Der TSV 1860 München bereitete sich mit dem Trainingslager in Estepona auf die Rest-Saison vor. Alle Infos rund um den Trip nach Spanien gibt es hier im Ticker zum Nachlesen.

Tag 9: Neudecker fällt noch länger aus

+++ Damit schließen wir den Ticker aus dem heute zu Ende gegangen Trainingslager des TSV 160 München in Estepona! Ab morgen informieren wir Sie wieder über alles, was die Löwen so in München treiben. Auf in den Endspurt in Richtung Restrundenstart gegen Nürnberg!

+++ Nach Vereinsangaben werden die Löwen gegen 23.30 Uhr an der Grünwalder Straße erwartet. Nach einem freien Mittwoch geht es laut Möhlmann dann am Donnerstag "mit Volldampf weiter".

+++ Hasan Ismaik meldet sich mal wieder auf seinem Facebook-Account zu Wort. Ein Mutmacher für die anstehenden 15 Spiele auf dem Weg zum Klassenverbleib.

Lasst uns mit den Spielern und dem Trainer die Rückrunde feiern und sagen : "Wir glauben an euch ihr starken Löwen und wir stehen hinter euch" #ismaik1860

Posted by Ismaik1860 on Dienstag, 26. Januar 2016

+++ Besser als bei Neudecker sieht es bei Jannik Bandowski (21) aus. Der vom BVB ausgeliehene Linksaußen ist nach seinem Fußwurzelbruch wieder auf dem Weg zurück ins Mannschaftstraining.

+++ Richie Neudecker ist dagegen eigentlich fest eingeplant für die 2. Liga. Doch der 19-Jährige plagt sich mit einer Schambeinentzündung und macht laut Kreuzer bis zum 12. Februar ein Aufbauprogramm. "Dann wird man weitersehen“, lässt der Sportchef Vieles offen: "Er soll nichts belasten, bis er schmerzfrei ist."

+++ Für die U 19-Talente Moritz Heinrich (18, Außenbahn) und Felix Uduokhai (18, Innenverteidigung) waren die Tage von Estepona die perfekte Gelegenheit, Erfahrungen zu sammeln. "Moritz und Felix haben von Tag zu Tag selbstbewusster agiert", lobt Trainer Benno Möhlmann: "Aber die beiden werden jetzt wieder zur U19 stoßen. Wenn sie im Kopf vernünftig bleiben, dann wird man sie oben wiedersehen."

+++ Vor dem Abflug aus Spanien hat sich Oliver Kreuzer noch einmal zu möglichen Verstärkungen geäußert. Laut dieblaue24 sagte der Sportdirektor zum Thema Tim Weilandt: "Ich gehe davon aus, dass wir ihn noch diese Woche in München begrüßen können." Außerdem soll noch ein weiterer Mittelfeldspieler verpflichtet werden, "aber es ist nicht so einfach: Die wachsen im Winter nicht auf den Bäumen. Wir sind mit einigen Spielern in Kontakt. Die Frage ist, was wirtschaftlich noch machbar ist."

+++ Nico Karger war wohl einer der Gewinner der bisherigen Vorbereitung. Trainer Möhlmann hebt den 22-Jährigen besonders positiv hervor.

+++ Mittlerweile sind die Löwen am Flughafen angekommen.Unser Reporter vor Ort hat gleich noch ein Foto geschossen, dass wir Ihnen natürlich nicht vorenthalten wollen.

+++ Was ist da denn los? Thorsten Legat, aktuell Kandidat beim RTL-Dschungelcamp, grüßt den TSV 1860 München via Twitter. Wie geht das denn?

+++ 1860-Kapitän Christopher Schindler bekommt ein Veilchen am Auge. Ein Zeichen für eine intensive Woche, aus der die Sechziger die Kraft und den Zusammenhalt für die Restsaison mitnehmen wollen. Wir trafen ihn vor der Abreise zum Interview.

Tag 9: Benjamin und Eicher als Feldspieler

+++ Um 12.30 Uhr gibt es noch einmal eine Löwen-Fütterung (Mittagessen) und um 14.00 Uhr eine Mannschaftsbesprechung.

Bilder: Das letzte Löwen-Training in Spanien

+++ Durch das Fehlen von Kagelmacher, Adlung und Vallori auf dem Rasen, mussten zwei "neue" Akteure einspringen, um das Trainingsspiel zu absolvieren: Co-Trainer Collin Benjamin und Keeper Vitus Eicher durften ungewohnt als Feldspieler mitmachen.

+++ Das Team und der Trainerstab des TSV 1860 München brechen um 14.30 Uhr mit dem Mannschaftsbus in Richtung Flughafen auf. Doch während die Löwen auf den Abflug warten, geht es für die drei Busfahrer auf dem Landweg weiter in Richtung München. Insgesamt haben sie dann 2432 Kilometer Strecke vor sich. Die Hinfahrt dauerte übrigens 26 Stunden ...

+++ Gary Kagelmacher, der an Wadenproblemen leidet, soll am Donnerstag in München wieder ins Mannschaftstraining einsteigen. Daniel Adlung zwickt das Sprunggelenk, Gui Vallori bekommt bei seinem Kampf um sein Comeback etwas geschont.

Ein letztes Mal trainieren die Löwen unter dem spanischen Himmel.

+++ Ein letztes Mal scheucht Trainer Benno Möhlmann seine Mannschaft über den Rasen im spanischen Estepona. Und das darf man ruhig wörtlich nehmen! Der Chefcoach lässt seine Löwen 10 vs. 10 auf dem Halbfeld ohne Abseits spielen. Da ist ordentlich Zug drin!

+++ Ex-Präsident Gerhard Mayrhofer will zum nächstmöglichen Zeitpunkt aus dem TSV 1860 e.V. austreten, sprach von einem "Verein von Schwanzeinziehern". Die tz fragte dazu bei derzeitigen Präsidenten Peter Cassalette nach. "Es tut mir um jedes Mitglied leid", sagte er, "bei einem ehemaligen Präsidenten ist es doppelt schade. Er wird seine Gründe haben und er hat ja einiges öffentlich kommuniziert. Ich will und werde das nicht weiter kommentieren."

+++ Daniel Adlung, Guillermo Vallori und Gary Kagelmacher werden ihre Kollegen nicht auf den Trainingsplatz begleiten. Die drei Löwen bleiben im Hotel und rackern etwas auf dem Rad.

+++ Guten Morgen, liebe Löwen-Fans, ein letztes Mal heißt es "Buenos Dias" aus Spanien! Am heutigen Dienstag bricht der TSV 1860 München seine Zelte an der Costa del Sol in Estepona ab. Um 10 Uhr bittet Benno Möhlmann seine Mannschaft noch einmal zum Training, nach dem Mittagessen geht es dann Richtung Malaga zum Flughafen. Um 17.15 Uhr heben die Löwen ab und fliegen über Mallorca zurück nach München, wo für 22.10 Uhr die Landung geplant ist.

Tag 8: Möhlmnn ist nicht rundherum zufrieden

+++ Das war's von Tag acht aus Andalusien. Wir verabschieden uns für heute und sind morgen beim Abreisetag der Blauen wieder für Sie da. Bis dann!

+++ Zum Abschluss präsentieren wir die Fotostrecke des achten Tages im Trainingslager - mit Vormittagstraining und Test gegen Dynamo Kiew:

Tag acht in Estepona: Löwen erkämpfen Unentschieden gegen Kiew

+++ Bevor sich die Löwen morgen auf den Heimweg machen, geht's am Vormittag noch einmal auf den Trainingsplatz. Um 10.10 Uhr lässt Möhlmann seine Profis ein letztes Mal unter andalusischer Sonne schwitzen. Nach der Rückkehr haben die Blauen bis Donnerstagnachmittag frei. Dann beginnt die direkte Vorbereitung auf das Heimspiel gegen den 1. FC Nürnberg am 6. Februar.

+++ Möhlmann ist mit der Leistung seiner Spieler gegen Kiew eigentlich zufrieden. "Wir standen in der Defensive kompakt. Alle haben gut gearbeitet", lobt der Trainer die Arbeit rund um den eigenen Sechzehner. Doch nach vorne fordert er mehr Engagement: "Die Chancenverwertung war einfach nicht optimal."

TSV 1860 München - Dynamo Kiew  1:1 (0:1) 

Aufstellung TSV 1860 München:

24 Ortega - 30 Degenek (64. 32 Heinrich), 26 Schindler (64. 5 Vallori), 2 Mauersberger (64. 29 Uduokhai), 37 Yegenoglu (64. 3 Wittek) - 7 Claasen (46. 38 Lacazette), 4 Bülow (46. 6 Stahl), 10 Liendl (46. 33 Aycicek), 11 Adlung (46. 18 Karger) - 16 Hain (46. 13 Mölders), 19 Okotie (46. 9 Dugosa)

Aufstellung Dynamo Kiew: 

72 Rudko, 5 Antunes, 8, Petrovic, 4 Veloso, 91 Teodorczyk, 22 Yagodinskis, 88 Myakushko, 26 Burda, 16 Andreyevsky, 9 Tysnakov, 45 Tymchyk

Tore: 0:1 Yagodinskis (44.), 1:1 Lacazette (54.)

+++ Fazit: Die Löwen haben sich mit einer couragierten Defensiv-Leistung das Unentschieden verdient. Kurz vor Lacazettes Treffer hatte bereits Mölders den Ausgleich auf dem Kopf.

+++ 90. Minute: Pünktlich ist hier Schluss.

+++ 88. Minute: Rybalka setzt einen Freistoß aus 20 Metern in halblinker Position neben den linken Pfosten. Ortega sieht sofort, dass keine Gefahr besteht.

Rubin Okotie (r.) mit Landsmann Aleksandar Dragovic.

+++ 87. Minute: Der eingewechselte Moraes stürzt im Löwen-Strafraum über Vallori, doch der Pfiff bleibt aus. Das hat sich der Kiewer etwas sehr einfach gemacht.

+++ 86. Minute: Sechzig setzt nach einer Dynamo-Ecke zum Konter an, doch die wird noch in der eigenen Hälfte gestoppt.

+++ 84. Minute: Mittlerweile spielt nur noch Kiew. Die Ukrainer haben im Laufe der zweiten Hälfte auch einige frische Kräfte gebracht - deren Tank ist noch gut gefüllt.

+++ 80. Minute: Die Ukrainer setzen nochmal zur Schlussoffensive an. Nach einer Ecke rettet Mölders im eigenen Sechzehner.

+++ 76. Minute: Ortega ist zur Stelle gegen den eingewechselten Gonzalez - klasse Rettungstat des Keeper.

+++ 72. Minute: Wieder bekommt Karger einen ab. Der tritt auf den linken Knöchel tut dem Youngster ordentlich weh - er bleibt liegen. Übeltäter Harmas sieht Gelb.

+++ 68. Minute: Auch Vallori mischt nun mit. Der Spanier hatte die komplette Hinrunde wegen eines Kreuzbandrisses verpasst. Gegen Pandurii durfte er immerhin zwölf Minuten mitmischen, heute sind es schon mehr als 20.

+++ 65. Minute: Karger bekommt bei einem Zweikampf die Hand des Gegenspielers ins Gesicht und muss behandelt werden.

+++ 62. Minute: Weiter das gewohnt Bild - Kiew hat gefühlt 80 Prozent Ballbesitz, kommt aber kaum einmal in die Nähe des Löwen-Strafraums.

+++ 59. Minute: Die Blauen macht das echt gut. Hinten stehen die Möhlmänner sicher, nach vorne setzen sie vereinzelt Nadelstiche - da hat auch ein Champions-League-Achtelfinalist Probleme.

+++ 56. Minute: Aufgepasst in der Defensive! Dynamo kommt über links durch, doch die Flanke klärt Yegenoglu per Kopf.

+++ 54. Minute: Tooor für Sechzig! Da ist das 1:1 - Mugosa bringt eine Flanke von links auf den Kopf von Lacazette und der Franzose vollendet aus etwa zehn Metern unhaltbar ins rechte Eck.

+++ 52. Minute: da wäre beinahe der Ausgleich gewesen. Degemneks Flanke über bestimmt 30 Meter erreicht Mölders, der völlig frei vor Rudko per Kopf scheitert. Schade!

+++ 50. Minute: Kiew hat mehr vom Spiel, doch hinten steht Sechzig bislang gut.

+++ 49. Minute: Es geht hier recht rasant rauf und runter, doch noch warten wir auf die erste echte Chance des zweiten Durchgangs.

+++ 46. Minute: Weiter geht's, jetzt haben die Löwen Anstoß.

Tag 8: Unglücklicher Pausenrückstand gegen Kiew

+++ Pausen-Fazit: Die Löwen liegen etwas unglücklich mit 0:1 hinten. Für die engagierte Leistung in der ersten Hälfte hätten sich die Sechziger ein 0:0 zur Pause verdient gehabt, allerdings wurde eine Unaufmerksamkeit sofort bestraft.

+++ 45. + 2. Minute: Der Schiedsrichter pfeift zur Halbzeitpause. 

+++ 44. Minute: Und da ist es passiert. Nach einer Dynamo-Ecke steht Yagodinskis am langen Pfosten völlig frei und kann den Ball per Kopf über die Linie drücken. Die Führung für Kiew ist etwas glücklich.

+++ 40. Minute: Claasen erobert den Ball in der eigenen Hälfte und bedient Okotie auf rechts. Doch der Ball ist zu steil für den Stürmer, Antunes kann per Grätsche klären. 

+++ 36. Minute: Aus 1860-Sicht ein bislang gelungener Auftritt. Gegen den Champions-League- Teilnehmer halten die Löwen gut mit und agieren vor allem in der Defensive hochkonzentriert.

+++ 33. Minute: Gut aufgepasst von Ortega. Der Keeper eilt aus dem Tor und faustet den Ball weg, kurz bevor Tysnakov rankommen kann.

+++ 30. Minute: Yegenoglu holt eine Ecke raus, die bei Okotie landet. Die Direktabnahme des Stürmers landet aber im Nirgendwo.

+++ 27. Minute: Veloso bringt einen Ball aus dem Halbfeld in den Sechzehner der Löwen. Bülow steigt am höchsten und köpft die Kugel aus der Gefahrenzone.

+++ 24. Minute: Liendl sucht mit einem langen Ball Okotie. Doch Rudko kommt aus seinem Kasten und pflückt sich den Ball herunter. Keine Chance für den Österreicher an den Ball zu kommen.

+++ 22. Minute: Beide Teams nehmen den Test sehr ernst und kämpfen um jeden Ball. Allerdings leidet der Spielfluss unter dem motivierten Auftreten.

+++ 20. Minute: Kai Bülow muss bei einem Zweikampf in der eigenen Hälfte ganz schön was einstecken. Doch kein Problem, für den Routinier geht es weiter.

+++ 17. Minute: Kiew kombiniert sich immer wieder gut durch das Mittelfeld, doch die Defensive der Löwen macht bislang einen konzentrierten Job und lässt nichts anbrennen.

+++ 13. Minute: Gefährliche Aktion für Sechzigs Hintermannschaft. Ein Kiew-Vorstoß über die linke Seite findet Tysnakov im Zentrum. Der schließt direkt ab, doch der Ball geht deutlich links am Tor vorbei. 

+++ 10. Minute: Erster guter Angriff der Löwen. Adlung wird auf der linken Seite steil angespielt und flankt den Ball scharf in die Mitte. Dynamo kann zur Ecke klären. Doch diese bringt nichts ein.

+++ 8. Minute: Beiden Mannschaften fehlt im Moment der Zug nach vorne. Die Aufstellung von Dynamo Kiew konnten wir inzwischen in deutscher Sprache ausfindig machen, siehe oben.

+++ 4. Minute: Die Löwen versuchen in das Spiel zu finden und vorerst auf eine sichere Defensive bedacht.

+++ 1. Minute: Und jetzt rollt der Ball, Dynamo Kiew stößt an.

+++ Das Spiel heute wird übrigens nicht im Stadion sondern auf einem Trainingsplatz in Estepona ausgetragen.

+++ Wir würden euch an dieser Stelle auch gerne die Aufstellung des heutigen Gegners mitteilen, doch der Tickerer ist nicht in der Lage die kyrillischen Namen zu übersetzen und bittet um Nachsicht ;)

+++ Die Löwen sind auf dem Platz und machen sich warm für den letzten Test im Rahmen des Trainingslagers.

+++ Fehlen beim heutigen Testkick wird Gary Kagelmacher. Der 27-Jährige hat Wadenprobleme. Ihn ersetzen wird auf der Außenverteidiger-Position Milos Degenek.

+++ Beim Test gegen Dynamo Kiew wird das Neu-Trio der Löwen wieder im Fokus stehen. Die tz erläutert den Stand der Dinge bei Levent Aycicek, Jan Mauersberger und Sascha Mölders.

+++ Vom Testspiel der Löwen gegen Kiew (Anstoß: 16 Uhr) gibt es übrigens einen Live-Stream!

+++ Unser Kollege vor Ort hat bereits die voraussichtliche Aufstellung des TSV 1860 gegen Dynamo Kiew vorliegen:

24 Ortega - 30 Degenek, 26 Schindler, 2 Mauersberger, 37 Yegenoglu - 7 Claasen, 4 Bülow, 10 Liendl, 11 Adlung - 16 Hain, 19 Okotie.

+++ Torschuss-Training beim TSV 1860! Vor dem Testspiel um 16 Uhr gegen Dynamo Kiew, dem 14-maligen Meister der Ukraine, ballern die Löwen um die Wette.

Tag 8: Erbeben weckt 1860-Tross in der Nacht!

+++ Der Ausläufer eines Erdbebens hat den Löwen-Tross und auch unseren Kollegen Ludwig Krammer vor Ort in der Nacht gegen 4.30 Uhr geweckt! "Das Bett hat bisserl gewackelt", berichtet unser Mann vor Ort. Der Spuk war aber nach wenigen Sekunden vorbei. Verletzt wurde beim TSV 1860 zum Glück niemand. Das Erdbeben ereignete sich den Angaben aus Potsdam zufolge in zehn Kilometern Tiefe, das Zentrum lag 160 Kilometer südöstlich von Gibraltar. Nach Angaben des Nationalen Geografie-Instituts in Spanien hatte das Beben eine Stärke von 6,3. Es folgte ein Nachbeben der Stärke 5,3. Die US-Erdbebenwarte USGS und das Geoforschungszentrum (GFZ) in Potsdam gaben die Stärke mit 6,1 an.

+++ Elf Legats sollt Ihr sein! Klingt komisch, könnte aber glatt das Motto der Löwen für die restlichen 15 Liga-Partien sein. Denn wie Maximilian Wittek der Bild verriet, ist die RTL-Show "Ich bin ein Star – Holt mich hier raus!" ein Thema beim TSV 1860. "Zapfenstreich ist um 23.30 Uhr, aber das Dschungelcamp dürfen wir bis Mitternacht zu Ende schauen", sagte der Youngster. Dort sorgt Ex-Fußball-Profi Thorsten Legat für Furore - und das imponiert den Löwen. Das bestätigt auch Daniel Adlung: "Legat ist ein Kerl, der vorangeht, anderen hilft, immer Vollgas gibt und ist einfach ein Kämpfer durch und durch."

+++ Guten Morgen aus Estepona! Was steht an am vorletzten Tag im Trainingslager des TSV 1860 München? Um 10 Uhr bittet Trainer Benno Möhlmann seine Truppe zu einer leichten Trainingseinheit, ehe es um 16 Uhr zum zweiten Testspiel auf spanischem Boden kommt. Die Löwen treffen dabei auf den ukrainischen Champions-League-Teilnehmer Dynamo Kiew.

Tag 7: Freier Nachmittag für den TSV 1860

+++ Für heute verabschieden wir uns aus dem Löwen-Ticker. Aber Montag ist auch noch ein Tag.

+++ Peter Cassalette hat sich vor Ort ein Bild vom Zustand seiner Löwen gemacht. Mit welchen Gefühlen er zurück nach München fliegt und was er über die Neuzugänge denkt, erzählte er tz-Reporter Ludwig Krammer im Interview.

+++ Über den Grund, warum es zwischen Benno Möhlmann und Rubin Okotie am Freitag zum Disput gekommen war, sagte der Stürmer zur tz: "Wir haben meinen Fitnesszustand unterschiedlich gesehen." Zum Glück sind die Meinungsverschiedenheiten aber schon längst aus der Welt geräumt.

+++ Erstes Tor im ersten Spiel für Levent Aycicek im Löwen-Trikot - das freut natürlich nicht nur die Fans, sondern auch den Neuzugang. "Das war auf jeden Fall ein super Einstand für mich", erzählte er im Interview mit dieblaue24.de. "Es gibt mir Selbstvertrauen, aber das braucht man auch nicht überbewerten. Das war ein Testspiel und ich muss die nächsten Spiele weiter Gas geben." Glückwünsche zum gelungenen Einstand erreichten den Ex-Bremer auch von seiner alten Wirkungsstätte. "Meine alten Kollegen, Freunde, Familie haben mir gratuliert."

Auf die Frage, was sein erster Eindruck von der Mannschaft sei, antwortete er: "Man sieht, dass der Trainer eine Spielweise hat und die habe ich beim ersten Training schon verstanden. Klar, es fehlt noch ein bisschen, aber da kann ich mich schnell reinfuchsen. Die Mannschaft ist auf jeden Fall gut."

Oliver Kreuzer darf sich am Abend das Spiel zwischen Betis Sevilla und Real Madrid ansehen.

+++ Was machen die Löwen eigentlich an ihrem freien Nachmittag? Zehn Mann, angeführt von Kapitän Chris Schindler, sind heute Nachmittag ins nahegelegene Marbella gefahren, um sich dort eine schöne Zeit am Hafen zu machen. Das große Los hat aber Sportchef Oliver Kreuzer gezogen: Der kennt aus seiner Zeit beim HSV nämlich noch Rafael van der Vaart, heute bei Betis Sevilla unter Vertrag. Von dem Niederländer hat Kreuzer eine Einladung für das Spiel zwischen Betis und Real Madrid heute Abend erhalten. Scouting wird bei diesen Kalibern wohl eher nicht drin sein ... Aber das ist wohl auch besser so. Wir wissen ja alle, wie das so ist mit spanischen Spielern und 1860 ...

+++ Hier noch einige visuelle Eindrücke von der heutigen Fußballtennis-Einheit:

Löwen-Bilder: Flugstunde beim Fußballtennis mit Lacazette

+++ Heute Nachmittag hat die Mannschaft trainingsfrei. Zeit zum entspannen oder um die die Umgebung zu erkunden. Morgen steht die nächste Einheit für 10 Uhr auf dem Programm, ehe um 16 Uhr das Testspiel gegen Kiew steigt. 

+++ Auch heute haben die Kollegen vor Ort wieder mit einem Fan gesprochen. Siegfried Nagelstutz analysiert das gestrige Testspiel und stellt den Winter-Einkäufen schon einmal ein positives Zwischenzeugnis aus. Auch Hasan Ismaik ist ein Thema. 

Löwen-Fan Siegfried Nagelstutz spricht über die Eindrücke der Winter-Zugänge, den gestrigen Testspielsieg und den Einfluss von Investor Hasan Ismak.

Posted by TSV 1860 News on Sonntag, 24. Januar 2016

+++ Übrigens: Kaum hat Fejsal Mulic einen neuen Klub, tritt der fast schon typische Löwen-Effekt ein. Im ersten Spiel für seinen neuen Klub Mouscron-Peruwelz in Belgien erzielte der Serbe gleich ein Joker-Tor: Der 21-Jährige traf gegen den KSC Lokeren in der 89. Minute zum 1:1 und sicherte seinem Team damit einen Zähler. 

+++ Natürlich sind auch heute wieder einige Fans dabei und unterstürzen die Sechziger - getreu dem Motto "You'll never walk alone". 

+++ Einen Tag nach dem Testspiel-Sieg steht für die Löwen am Vormittag zunächst leichtes Training auf dem Programm. Genauer gesagt: Es wird Fußball-Tennis gespielt.

Tag 6: Löwen gewinnen Testspiel

+++ Für heute verabschieden wir uns aus dem Ticker. Weiter geht es am Sonntag mit allen News aus dem Trainings-Camp der Löwen.

+++ Lobende Worte gab's für Neu-Löwe Mauersberger: "Jan hat das souverän und fehlerlos dahinten gemacht." Zu Sascha Mölders Leistung sagte er: "Er ist ja immer noch nicht in der Form, die er haben sollte und haben wird. Aber ich denke, dass er auch heute wieder ein Stück besser war." Das ganz Gespräch mit dem Trainer gibt's hier unten im Video.

Testspiel gegen Pandurii

Benno Möhlmann nach dem Testspiel.

Posted by TSV 1860 News on Samstag, 23. Januar 2016

+++ Nach dem Test hat Benno Möhlmann ein Fazit gezogen: "Die Mannschaft zeigt, dass sie einen Zusammenhalt hat auf dem Platz. Dass sie nicht verlieren wollten."

+++ Und weil wir schnell sind: Hier gleich die Bilder vom Testspiel!

Tag sechs in Estepona: Löwen siegen im Test gegen Pandurii

TSV 1860 München - CS Pandurii Târgu Jiu 2:1 (1:0)

Aufstellung 1860: Eicher – Kagelmacher (78. Degenek), Schindler (78. Vallori), Mauersberger (46. Udukhai), Wittek (46. Yegenolgu) – Claasen (46. Aycicek), Stahl (46. Lacazette), Liendl (46. Bülow), Adlung (62. Heinrich)– Karger (46. Okotie), Mölders (62. Mugosa)

+++ Das war es mit dem ersten Testspiel. Die Löwen siegen verdient, wenn auch nicht unglaublich spektakulär. Großer Fußball wurde nicht gezeigt aber das hatte Benno Möhlmann ja auch nicht gefordert. Neuzugang Levent Aycicek hat durch ein paar gute Aktionen gezeigt, dass er eine Bereicherung sein kann. Der Gegentreffer am Schluss war ein wenig unnötig.

+++ 90. Minute: Anschlusstreffer Pandurii: Pitian lässt Eicher ein wenig unglücklich aussehen und trifft per Fernschuss.

+++ 86. Minute: Schade, da war mehr drin: Aycicek wird rechts geschickt und flankt hoch in den Strafraum. Doch Okotie bekommt die Kugel nicht unter Kontrolle.

+++ 78. Minute: Das dürfte dann die letzte Wechsel-Aktion gewesen sein: Gui Vallori betritt unter dem Applaus der Zuschauer den Rasen, ebenso Milos Degenek. Für sie gehen Schindler und Kagelmacher.

+++ 74. Minute: Kontermöglichkeit für die Gäste: Über links geht es pfeilschnell nach vorne, doch der Schuss wird abgeblockt und der Nachschuss zur Ecke gelenkt.

+++ 71. Minute: Die Zuschauer haben auf jeden Fall jede Menge Spaß. "Sechzig, Sechzig!" schallt es von der Tribüne.

+++ 67. Minute: Die Rumänen versuchen nun wieder mehr nach vorne, doch auch die Münchner Defensive steht besser als in den ersten 45 Minuten. Auch die Gäste haben einige Male gewechselt, doch bittet der Tickerer um Nachsehen, dass er die nicht vermeldet ;).

+++ 62. Minute: Nächster Wechsel: Heinrich und Mugosa kommen für Adlung und Mölders.

+++ 56. Minute: Und Das ist mal ein Debüt nach Maß! Neuzugang Levent Aycicek trifft in seinem ersten Spiel für die Löwen! Mölders hat den Ball im Strafraum gehalten und den Neu-Löwen gut bedient. Sein Schuss ins linke Eck war nicht haltbar.

+++ 53. Minute: Die Neuzugänge machen zumindest in Sachen Pressing ziemlich Druck. Sieht besser aus als in der ersten Hälfte.

+++ 48. Minute: Neu drin sind jetzt Okotie, Aycicek, Uduokhai, Lacazette, Yegenoglu und Bülow. Mauersberger, Wittek, Claasen, Stahl, Liendl und Karger dürfen sich erholen.

+++ 46. Minute: Und weiter geht's. Es gab natürlich einige Wechsel. Wir werden gleich alle aufdröseln.

+++ Halbzeit. Die Löwen führen, dass ist die gute Nachricht. Allerdings hatten sie keine Unmenge an Chancen, das ist die weniger gute. Gemessen an dem Zeitpunkt der Vorbereitung liefern sie aber eine ordentliche Leistung ab. In 15 Minuten geht es weiter.

+++ 44. Minute: Kurz vor der Pause kommt Sechzig noch zu einem Eckball. Doch Adlungs Schuss aus der zweiten Reihe geht weit über Panduriis Tor.

+++ 42. Minute: Von den Zuschauern kommen immer wieder aufmunternde Worte: "Gute Organisation!"

+++ 40. Minute: Die Löwen überlassen ihren Gästen weiterhin die Platzhoheit. Bisher konnte Eicher alles entschärfen.

+++ 32. Minute: Das wäre die Gelegenheit zum Ausbauen der Führung gewesen. Liendl treibt den Ball durch die Mitte nach vorne und schickt Karger in den Sechzehner, doch der Pass ist zu lang und so kommt nichts dabei heraus. Schade! Wittek ist wieder auf dem Platz.

+++ 31. Minute: Die Rumänen kontrollieren, die Löwen führen. Kein Idealzustand aber man könnte sich wohl auch in der Liga dran gewöhnen.

+++ 27. Minute: Auweh, das ist hoffentlich nix Schlimmeres. Maxi Wittek wird gefoult und liegt am Boden. Er muss von den Medizinern vom Platz begleitet werden.

+++ 25. Minute: Besonders über die rechte Seite versucht es Pandurii immer wieder. Vielleicht sollte mal jemand Wittek unterstützen? Einen Flachschuss aus 10 Metern lenkt Eicher zur Ecke.

+++ 17. Minute:  Freistoß für den TSV 25 Meter halbrechts vor dem Tor von Pandurii. Liendl führt ihn aus, doch sein hoher Ball fliegt gut zwei Meter rechts am Tor vorbei.

+++ 15. Minute: Die Sechziger bemühen sich um mehr Ordnung. Ihr Gegner macht es ihnen aber nicht leicht. Ein echter Härtetest hier.

+++ 10. Minute: Und da ist die Löwen-Führung! Der erste gute Angriff ist gleich mal ein Tor.  Der Gäste-Keeper legt sich das Ding selber rein.

+++ 8. Minute: Jessas. Wittek verliert den Ball 30 Meter vor dem eigenen Tor. Ein Rumäne geht rechts durch, doch Eicher hat den Schuss sicher.

+++ 4. Minute durchaus frecher Beginn der Gäste. Sie machen durchaus Druck nach vorne. Bis jetzt aber ohne rechte Chance.

+++ 1. Minute: Die Rumänen haben Anstoß und eröffnen das erste Testspiel der Sechziger in der Winterpause.

+++ Die Teams haben das Spielfeld betreten. Es gibt die üblichen Shakehands.

Die Löwen bestreiten heute ihr erstes Testspiel gegen CS Pandurii Târgu Jiu.

+++ In einer guten halben Stunde startet das Testspiel gegen CS Pandurii Târgu Jiu. Mit dieser Aufstellung werden die Löwen beginnen: Eicher - Kagelmacher, Schindler, Mauersberger, Wittek - Claasen, Stahl, Liendl, Adlung - Karger, Mölders

+++ Levent Aycicek ist heiß auf Sechzig. Schon bei seiner Vorstellung schwärmt der Mittelfeldspieler von seinem neuen Verein.

+++ Investor Hasan Ismaik sagt den Löwen finanzielle Unterstützung zu, und die Bosse atmen auf: "Endlich Planungssicherheit". Noor Basha geht aber ein wenig auf Distanz.

+++ Der Löwen-Trainer zum Testspiel heute: "Wir werden noch nicht in optimaler Verfassung sein können. Ich möchte sehen, dass wir ein gutes Miteinander haben, dass wir als funktionierende Gruppe auftreten. Rubin gehört zum Kader, im Moment hat er keine Schmerzen."

+++ Benno Möhlmann: "Rubin Okotie und ich hatten eine Meinungsverschiedenheit. Heute kann ich ergänzen, dass wir sie begradigt haben. Von meiner Seite ist das Thema vorbei. Die Inhalte sollen intern bleiben."

+++ Ausgehend von der Verteilung der grünen Leiberl sieht die Aufstellung beim ersten Test heute aus wie folgt: Eicher - Kagelmacher, Schindler, Mauersberger, Wittek - Claasen, Stahl, Liendl, Adlung - Karger, Mölders

+++ Hier noch ein Eindruck von der Vormittagseinheit:

1860-Trainingslager in Estepona: Training vor dem ersten Tests...

Vor dem ersten Testspiel gegen CS Pandurii Târgu Jiu haben die Löwen am Vormittag noch trainiert.Auch den sechsten Tag des Trainingslagers könnt Ihr bei uns im Ticker verfolgen: http://www.tz.de/sport/1860-muenchen/tsv-1860-muenchen-trainingslager-2016-spanien-live-ticker-2-6053382.html

Posted by TSV 1860 News on Samstag, 23. Januar 2016

Vor dem ersten Testspiel gegen CS Pandurii Târgu Jiu trainierten die Löwen noch am Vormittag.

+++ Am sechsten Tag des Trainingslagers steht am Abend das Testspiel gegen CS Pandurii Târgu Jiu an. Am Vormittag trainieren die Löwen aber noch! Rubin Okotie ist natürlich auch wieder dabei. Er entschuldigte sich gestern Abend bei der Mannschaft auch noch für seine Schmollereien im Training, wie unser Reporter Ludwig Krammer berichtet

Tag 5: Möhlmann und Okotie auf Konfrontationskurs

+++ Wir verabschieden uns für heute - der Ticker benötigt jetzt eine Schaffenspause - und die Redakteure auch. Bis morgen.

+++ Als kleines Betthupferl haben wir noch eine gute Nachricht aus dem Hotel: Möhlmann und Okotie haben ihre Meinungsverschiedenheiten ausgeräumt. Den Abend lassen die Löwen vorm TV ausklingen - da soll ein anderer Münchner Klub gerade in Hamburg aktiv sein.

+++ Wir haben die Geschehnisse rund um Okotie noch einmal zusammengefasst - irgendwie ist sich der Stürmer keiner Schuld bewusst.

+++ Nach dem Training ist vor dem Training. Bevor es zum Abendessen geht, schwitzen Maxi Wittek und Co. noch im Kraftraum.

+++ Zum Eklat kam es, als Möhlmann Okotie vor die Wahl stellte, bei Torschuss-Übungen mitzumachen oder den Platz zu verlassen. Fortan drehte der Torjäger lustlos seine Runden. Der Trainer soll laut Ohrenzeugen sogar gedroht haben, den Österreicher zurück nach München zu schicken. Später erklärte Möhlmann gegenüber den Journalisten: "Es gibt unterschiedliche Anschauungen, ich lass das mal so stehen. Vielleicht sag ich morgen was dazu." Wir sind gespannt.

Bilder: Disput zwischen Möhlmann und Okotie

+++ Unser Kollege vor Ort klärt über den Disput zwischen Trainer und Stürmer auf. Okotie wollte nach überstandenen Bauchmuskelproblemen ins Mannschaftstraining zurückkehren, doch Möhlmann habe ihn angewiesen, individuell mit Co-Trainer Benjamin zu arbeiten.

Möhlmann und Okotie.

+++ Oha, Möhlmann hat sich Okotie während des Nachmittagstrainings geschnappt. Jetzt wird Tacheles geredet.

+++ Rejek hat sich in der Presserunde zu zwei finanziellen Fragen bei den Löwen geäußert. Dabei muss er auch etwas richtigstellen.

+++ So schnell kann's gehen: Unsere Reporter vor Ort berichten, dass Okotie doch nur individuell trainieren kann, gemeinsam mit Collin Benjamin. Hoffentlich eine reine Vorsichtsmaßnahme...

+++ Gute Nachrichten von Rubin Okotie: Den Härtetest am Vormittag hat der österreichische Stürmer gut überstanden, der Bauch bereitet keine Probleme mehr. Bei der Nachmittagseinheit um 16 Uhr mischt Okotie wieder mit den Kollegen auf dem Platz mit.

Tag 5: 1860-Geschäftsführer Basha und Rejek in der Presserunde

+++ Ist die Lizenz für den TSV 1860 damit gesichert? Geschäftsführer Markus Rejek berichtet: "Hasan Ismaik wird die Darlehen verlängern!"

+++ Hier einige Zitate aus der Presserunde mit der Bremer Leihgabe Aycicek:

  • "Als Sechzig sein Interesse angemeldet hat, hab ich sofort ja gesagt - fand ich schon immer cool!"
  • "Klar, Sechzig steht im Moment unten drin, aber ich hab Bock darauf, hier etwas zu reißen."
  • "Mein Ziel ist es, mich zu zeigen, meine Stärken zum Ausdruck zu bringen. Ich würde sagen, das sind Torgefährlichkeit & meine Technik."

+++ Levent Aycicek bekommt übrigens die Rückennummer 33, die zuletzt der nach Sandhausen gewechselte Korbinian Vollmann getragen hatte. In Bremen trug er übrigens die Nummer 10.

+++ Das hört sich doch gut an! Der TSV 1860 München hat für sein erstes Heimspiel des neuen Jahres gegen den 1. FC Nürnberg bereits 30.000 Tickets absetzen können. Der Rahmen für den Startschuss der Aufholjagd dürfte also stattloch werden!

+++ Kurz nach den verschickten Pressemitteilungen bezüglich der perfekten Verpflichtungen von Levent Aycicek und Jan Mauersberger geht es weiter in Estepona mit einer kleinen Presserunde. Diesmal sind allerdings keine Spieler die Ansprechpartner für die mitgereisten Journalisten, sondern die beiden Geschäftsführer Markus Rejek, der gestern in Spanien angekommen war, und Noor Basha.

+++ Jetzt ist es offiziell! Levent Aycicek ist ein Löwe! Und auch Jan Mauersberger hat endlich seinen Vertrag unterschrieben! Und sogleich darf der Ex-Werderaner eine Extra-Schicht übernehmen, er ist auf dem Weg zum Trainingsplatz, zusammen mit Rubin Okotie und Fitnesstrainer Ingo Seibert.

Tag 5: Sorgen um Okotie - Wittek träumt von Liga eins

+++ Am Freitag geht es für die Löwen im Trainingslager in Spanien etwas ruhiger zu. Im Gegensatz zu den vergangenen Tagen bittet Trainer Benno Möhlmann seine Mannen nur einmal, um 16.00 Uhr, zum Training. Dann erwarten wir auch Levent Aycicek erstmals auf dem Rasen.

+++ Julian Weigl ging im Sommer, jetzt im Winter folgten noch Marius Wolf, Korbinian Vollmann und Emanuel Taffertshofer. Maxi Wittek ist einer der letzten Junglöwen der Nachwuchsriege, die einst Torsten Fröhling zu den Profis hochzog. Aber auch Wittek träumt von Liga eins.Ich hoffe, dass ich irgendwann nachziehen kann“, sagte er am Rande des Trainingslagers dem Münchner Merkur.

+++ Die Bauchschmerzen von Rubin Okotie bereiten auch dem TSV 1860 Sorgen. Woher Okoties Schmerzen genau rühren, kann bei Sechzig niemand erklären.

+++ In der Nacht zu Freitag, genauer gesagt um 0.46 Uhr, war es so weit! Levent Aycicek traf im Mannschaftshotel des TSV 1860 München in Estepona ein und wurde vom eisernen Rest der Löwen-Fans herzlich in Empfang genommen. Der vom Empfang sichtlich überraschte 21-Jährige kam per Taxi in Begleitung von Teammanager Florian Weitz und Mediendirektor Thomas Blazek. Der Mittelfeldspieler von Werder Bremen wird bis zum Sommer 2016 auf Leihbasis für Sechzig auflaufen.

Bilder: Der Fan-Abend im 1860-Mannschaftshotel

Tag 4: Ausgelassener Fan-Abend im 1860-Hotel

+++ Hiermit verabschieden wir uns für heute aus Estepona. Morgen melden wir uns wieder mit allen Infos rund um die Blauen.

+++ Der offizielle Teil des Fan-Abends ist beendet. Mit Sascha Mölders hat sich gegen 22.30 Uhr der letzte Löwen-Profis ins Bett verabschiedet. Beschließen werden den Abend jetzt die Fans, die Allesfahrer, ein paar Journalisten - und natürlich die Offiziellen: Noor Basha, Markus Rekek und Oliver Kreuzer. Fazit: Es war eine enorme Geräuschkulisse im Piano Saal des Hotel Elba, aber es gab keine Ausfälle. Alle waren recht brav und zivilisiert. Und es ist sogar noch Bier im Fass geblieben.

+++ Beim Fan-Abend haben die anwesenden Anhänger Zeit, sich mit einigen Löwen auszutauschen. Ob auch der Name Levent Aycicek heute Abend fallen wird? Schaun mer mal!

+++ Collin Benjamin war heute in geheimem Auftrag unterwegs - ob die Schnappschüsse sich sehen lassen können?

Tag 4: Karger und Wittek treffen im Trainingsspiel

+++ Beim Nachmittags-Training hat sich das Team Schwarz gegen das Team Grün durchgesetzt. Die Tore beim 2:0 erzielten Nico Karger und Maxi Wittek.

Bilder aus Estepona: Möhlmann lässt die Löwen los!

Willkommen zum Fan-Abend.

+++ Hier die offizielle Ankündigung zum Fan-Abend im Piano-Room. Los geht es um 21 Uhr. Da sind den Verantwortlichen bei den Hinweisen zu den Testspielen wohl ein paar Buchstaben abhanden gekommen ...

+++  Neuer Wasserstand in der Causa Levent Aycicek! Nach unseren Informationen soll der Werder-Profi bereits am heutigen Abend im Trainingslager des TSV 1860 in Estepona eintreffen und schon morgen mit den Löwen trainieren. In der Personalie Tom Weilandt hat sich bislang nichts Weiteres getan.

Markus Rejek (l.) im Teamhotel mit Peter Cassalette.

+++ Jetzt ist auch Markus Rejek im Mannschaftshotel des TSV 1860 in Estepona angekommen. Präsident Peter Cassalette nahm den Geschäftsführer in Empfang. Hungrig ist er, der Mann der Finanzen: "Erst mal was essen. Außer Croissants gab's nichts im Flieger. Rejek flog übrigens über Paris. Cassalette scherzhaft dazu: "Wahrscheinlich spart uns das Geld." Natürlich haben wir Markus Rejek gleich nach den möglichen Neuverpflichtungen gefragt. "Darüber möchte ich jetzt erstmal mit Oliver Kreuzer sprechen", antwortete er.

+++ Da warten wir auf die Vermeldung der Verpflichtung von Fürth-Akteur Tom Weilandt - und dann taucht auf einmal ein ganz anderer Name auf. Nach Informationen der Kreiszeitung Syke steht der TSV 1860 München vor einer Ausleihe von Levent Aycicek von Werder Bremen!

+++ Im Doppelinterview mit der tz am Rande des Trainingslagers des TSV 1860 sprechen die beiden Österreicher Rubin Okotie und Michael Liendl über Ismaiks Facebook-Posts, Urlaub, das Zusammenspiel und David Alaba. Sie sagen: Klassenerhalt besser als ein Bayern-Triple!

Tag 4: Diese 1860-Fans feiern ihr Trainingslager-Triple

+++ Was wahre Fan-Liebe bedeutet? Unter anderem, dass man seinem Verein sogar ins Trainingslager folgt. So wie Stefan Eickner und seine Freundin Katrin aus Göttingen. Sie sind Fans seit den goldenen Zeiten des TSV 1860 München unter Werner Lorant. Für sie ist der Trip der Löwen in Spanien ihre dritte Trainingslager-Reise, wie man unschwer auf ihren T-Shirts nachlesen kann. Belek, Marbella und jetzt eben Estepona - ganz nach dem Fan-Motto: "Scheißegal wie weit, ob Sturm oder Schnee, Sechzig München olé!"

+++ Unser Reporter Ludwig Krammer spricht im Trainingslager des TSV 1860 München in Estepona mit Fan Toni über die Trainingseinheiten, seine Eindrücke, die (möglichen) Neuzugänge und Hasan Ismaik.

+++ Heute Abend steigt, wie schon erwähnt, der Fan-Abend im Mannschaftshotel des TSV 1860 - und zwar im "Piano Room", also dem Klavierzimmer. Ob es dort eine musikalische oder gar gesangliche Einlage geben wird ...?

+++ Benno Möhlmann zieht die Zügel an, lässt Spiel auf engem Raum trainieren. Für die restliche Rückrunde darf man schließlich nichts dem Zufall überlassen!

+++ Neben Rubin Okotie muss heute auch Guillermo Vallori kürzer treten. Der Spanier, der nach seinem Kreuzbandriss um den Anschluss und einen neuen Vertrag kämpft, wird heute individuell trainieren. Wieder mit dabei im Team-Training im 1860-Trainingslager in Spanien sind dagegen Daniel Adlung und Michael Netolitzky.

+++ Rubin Okotie wird beim Mannschaftstraining fehlen. Der österreichische Nationalspieler absolviert lediglich eine Einheit auf dem Fitnessbike. "Ich würde lieber auf'm Platz stehen!", lässt er wissen. Glauben wir Dir, Rubin!

Tag 4 im 1860-Trainingslager: Perfekte äußere Bedingungen

Die Löwen bei der ersten Einheit in Estepona am Donnerstag Vormittag.

+++ Um 10 Uhr geht die erste Einheit des TSV 1860 am Donnerstag über die Bühne - und was ist mit Rubin Okotie und Daniel Adlung? Beide hatten Probleme am Mittwoch, der Österreicher musste wegen Bauchmuskelbeschwerden sogar das Training vorzeitig abbrechen. Bei Adlung schmerzte das Sprunggelenk.

+++ Gestern sorgte ein neuer Post von Hasan Ismaik für Wirbel. Diesmal rezitierte er Nietzsche- um gegen die 50+1-Regel der DFL zu protestieren. 1860-Rpäsident Peter Cassalette berichtete bei seiner Ankunft am Mannschaftshotel im Trainingslager über den jüngsten Kontakt zu Ismaik.

+++ Tom Weilandt und der TSV 1860 - heute könnte es was werden! "Ich gehe zu 1860", soll der Fürther in Spanien bereits zu Fans gesagt haben. Trainer Benno Möhlmann zeigt sich gut gelaunt.

+++ Die äußeren Bedingungen in Estepona sehen heute schon deutlich freundlicher aus, als es gestern noch der Fall war. Die Löwen erwartet leicht bewölkter Himmel, regelmäßiger Sonnenschein bei etwa 14 Grad - perfekte Rahmenbedingungen also.

Tag 4 im 1860-Trainingslager: Kommt heute Weilandt?

+++ Und was wird aus Tom Weilandt, dem heißen Kandidaten für die Außenbahn? Dem Vernehmen nach könnte der Wechsel des Mannes von Greuther Fürth zum TSV 1860 München heute über die Bühne gehen. Der 23-Jährige ist ja schon in unmittelbarer nähe des Trainingslagers der Löwen, denn das Kleeblatt bereitet sich im nur rund 60 Kilometer entfernten Mijas auf die restliche Saison vor.

+++ Guten Morgen und buenos días aus Estepona, liebe Löwen-Fans! Tag vier steht an im Trainingslager des TSV 1860 München in Spanien. Nachdem Präsident Peter Cassalette und sein Vize Peter Helfer am gestrigen Mittwoch vor Ort eingetroffen sind, erwarten wir heute die Ankunft von Geschäftsführer Markus Rejek.

Für die Löwen stehen auch heute wieder zwei Trainingseinheiten an, um 10 Uhr und 16 Uhr. Für Entspannung und lockere Stimmung dürfte der für heute Abend angesetzte Fan-Abend im Mannschaftshotel des TSV 1860 sorgen.

1860-Trainingslager: Das passierte in den ersten drei Tagen

Alles, was sich in den ersten drei Tag rund um den TSV 1860 München im Trainingslager in Estepona getan hat, können Sie im ersten Teil unseres Tickers nachlesen.

fw/mes

Denis Huber

Denis Huber

E-Mail:denis.huber@merkur.de

Google+

Ludwig Krammer

Ludwig Krammer

E-Mail:Ludwig.Krammer@tz.de

Gregory Straub

Gregory Straub

E-Mail:gregory.straub@tz.de

Google+

Uli Kellner

Uli Kellner

E-Mail:uli.kellner@merkur.de

Xaver Bitz

Xaver Bitz

E-Mail:xaver.bitz@merkur.de

Google+

Merja Schubert

Merja Schubert

E-Mail:merja.schubert@merkur.de

Google+

Markus Leiter

E-Mail:info@merkur.de

Marcus Giebel

Marcus Giebel

E-Mail:info@merkur.de

Google+

auch interessant

Meistgelesen

Cassalette nach H96-Spiel: "Hasan hat mich angerufen"
Cassalette nach H96-Spiel: "Hasan hat mich angerufen"
Aigner nach Knie-Verletzung: So geht es mit mir weiter
Aigner nach Knie-Verletzung: So geht es mit mir weiter
Löwen-Goldjunge Andrade: Nur eins muss er noch lernen
Löwen-Goldjunge Andrade: Nur eins muss er noch lernen
Nach Trikot-Frotzelei: Löwen-Fans schießen gegen Pocher
Nach Trikot-Frotzelei: Löwen-Fans schießen gegen Pocher

Kommentare