"Kleiner Gattuso" wird ein Blauer

Drei Löwen-Knaller! Sechzig schlägt auf Transfermarkt zu

+
Will ab jetzt auch für die Löwen jubeln: Fanol Perdedaj schließt sich dem Traditionsklub aus Giesing an.

München - Kosta Runjaic kann sich die Hände reiben! Der neue Löwen-Trainer darf sich gleich über drei hochkarätige Verstärkungen freuen.

Ivica Olic spielte schon für die Roten.

Jetzt geht es Schlag auf Schlag. Am vergangenen Freitag hatte 1860-Präsident Peter Cassalette noch davon gesprochen, "dass wir in der kommenden Wochen drei bis vier Spieler verpflichten werden" - es waren keine leeren Worte. Ivica Olic wird nach dem Medizincheck einen Einjahresvertrag unterschreiben. "Wir sind uns mit Olic einig" hieß es vor dessen Ankunft in München aus dem Umfeld des TSV 1860. Zuletzt hatte man ja angenommen, dass es Olic oder Ribamar heißen wird, aber das ist nicht der Fall. Olic und Ribamar ist die Devise der Löwen. Der 19-jährige Brasilianer soll am Donnerstag einen Vertrag unterschreiben. Es gehe nur noch um die Ablösesumme zwischen Botafogo Rio und dem TSV 1860, aber man sei in dieser Beziehung "sehr weit", war zu erfahren. Und der Dritte, der zeitnah einen Vertrag an der Grünwalder Straße unterschreiben wird, ist Fanol Perdedaj. Ein Sechser, der zuletzt beim FSV Frankfurt spielte. Drei Löwen-Knaller auf einen Schlag!

Der 25-jährige Perdedaj ist albanischer Herkunft, hat in den U-Mannschaften für Deutschland gespielt, ist inzwischen aber Nationalspieler des Kosovo (fünf Einsätze). Als kleiner Bub kam er mit seiner Familie nach Berlin, wo er die Jugendmannschaften von Hertha BSC durchlief und von Lucien Favre schließlich zu den Profis hochgezogen wurde.

Favre war es auch, der Perdedajs Spitznamen erfand. "Er hat mich immer mein kleiner Gattuso genannt", sagte Perdedaj. Gennaro Gattuso, italienischer Weltmeister von 2006, ist ein echtes "Kampfschwein" und Perdedaj ähnelt ihm nicht nur äußerlich, sondern vor allem in seiner rabiaten und schonungslosen Spielweise. "Er ist mein Vorbild, auch wenn er nicht mehr Fußball spielt", sagte Perdedaj mal.

Unter Rehhagel Stammspieler bei Hertha BSC

Unter Otto Rehhagel wurde er dann Stammspieler bei der Hertha und kann insgesamt 24 Einsätze in der ersten Bundesliga verzeichnen. Nachdem Jos Luhukay die Hertha übernommen hatte, war Perdedaj nicht mehr erste Wahl. Er verließ Berlin, spielte in Lyngby (Dänemark), Cottbus und beim FSV Frankfurt, den er nach dem Abstieg ablösefrei verlassen konnte.

Und jetzt also die Löwen - für die sich auch Ivica Olic entschieden hat. Der Stürmer, der im September 37 Jahre alt wird, hat 104 A-Länderspiele (20 Tore) für Kroatien bestritten und in der Bundesliga für Hertha BSC, den Hamburger SV, den FC Bayern und den VfL Wolfsburg gespielt. In 238 Partien kam Olic auf 72 Treffer. In München besitzt er auch schon seit Langem ein Haus. "Ich freue mich riesig auf die Herausforderung", sagte Olic dem kicker.

Ribamar wohnt schon seit einigen Tagen in München.

Ribamar wohnt immer noch im Hotel, aber der Brasilianer dürfte sich auch bald nach einer eigenen Bleibe in München umsehen. Der TSV 1860 wird ihn verpflichten, wenngleich der Angreifer vorerst noch nicht erste Wahl sein dürfte. Wegen einer Muskelverletzung wurde Ribamar zwei Wochen lang in München von einem Physiotherapeuten behandelt, er muss jetzt erst mal seinen großen Trainingsrückstand wettmachen.

Claudius Mayer

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Sechzig bejubelt den Sieg: „Eine unglaubliche Befreiung“
Sechzig bejubelt den Sieg: „Eine unglaubliche Befreiung“
Ismaik: Neuer Trainer steht fest - das passiert mit Bierofka
Ismaik: Neuer Trainer steht fest - das passiert mit Bierofka
Löwen-Chaos geht weiter: Zwei Verwaltungsräte treten zurück
Löwen-Chaos geht weiter: Zwei Verwaltungsräte treten zurück
Ismaik: So entwickelte sich sein Verhältnis zu den Fans
Ismaik: So entwickelte sich sein Verhältnis zu den Fans

Kommentare