45.000er-Arena in Riem für 55 Millionen

Helfer nennt Details zu neuem Stadion und Transfers

+
Links: Peter Helfer. Rechts: das Kieswerk am Messegelände - die Löwen haben in dem Bereich einen Stadion-Standort im Visier

München - Diese Zitate dürften für Fan-Begeisterung sorgen: 1860-Vize Peter Helfer hat Details zu den geplanten Winter-Transfers und zu einem eigenen Löwen-Stadion genannt: Eine 45.000er-Arena soll in Riem entstehen.

Treffen von Vereinsverantwortlichen mit Fanklubvertretern sind ungewöhnliche Veranstaltungen. Vor den Edel-Anhängern werden oft markige Worte rausgehauen - das lässt die Beliebtheit steigen. Und oft landen die ja nicht in der Öffentlichkeit. Das ist bei der Veranstaltung vom Freitag im "Seewirt" in Unteriglbach im Landkreis Passau anders. Dort vertrat 1860-Vize Peter Helfer kurzfristig den verhinderten Löwen-Präsidenten Gerhard Mayrhofer und sprach zu rund 80 Fans. 

Helfer haute einige Sätze raus, die Oberlöwe Mayrhofer vielleicht so vollmundig nicht gesagt hätte. Und weil ein Vertreter der Passauer Neuen Presse (PNP) vor Ort war, sind die Zitate überliefert - und dürften für Diskussionen unter Fans sorgen.

Thema Stadion

Die Mehrheit der 1860-Fans will endlich ein eigenes Stadion und die Allianz Arena verlassen. Und in deren Ohren dürften Helfers Sätze Musik sein. "Wir müssen dort raus", sagte er über die gemeinsame Spielstätte mit den Bayern. "Keiner von uns fühlt sich dort wohl und wird das auch niemals tun."

Das neue Löwengehege soll auf einem 30.000-Quadratmeter-Grundstück am Messe-Gelände entstehen. Der Messe-Rat, der demnächst darüber abstimmt, habe laut Helfer schon seine Bereitschaft dafür signalisiert. Die kosten werden laut PNP auf 55 Millionen Euro beziffert. Diese sollen durch den Verkauf der Namensrechte - die Arena wird also nach einem Unternehmen benannt sein - und durch Sponsoren, "von denen viele bereits in den Startlöchern stehen", aufgetrieben werden. "Wir können das stemmen", so Helfer.

Der 1860-Vize gibt drei Jahre Bauzeit für ein Stadion mit 45.000 Fans, erweiterbar auf 55.000, als realistisch an.

Eigenes Stadion: 1860 hat diesen Standort im Auge

Eigenes Stadion: 1860 hat diesen Standort im Auge

Thema Investor

Klare Worte findet Helfer auch zum Thema Investor. Wenn er den Umgang mit Hasan Ismaik kritisiert, so ist das natürlich auch auf die ehemalige Führung um Geschäftsführer Robert Schäfer und Ex-Präsident Dieter Schneider gemünzt. "Es ist fatal, wenn jemand fast 30 Millionen in ein Projekt investiert und man dann ein ganzes Jahr lang nicht mehr mit dem spricht! Natürlich wird der sauer und will wissen, was mit seinem Geld gemacht wird." Durch die Diplomatie von Mayrhofer & Co. hat sich das Verhältnis deutlich verbessert. In Kürze wird Ismaik in München zu Gast sein.

Thema Transfers

Verstärkung für den Kader soll im Winter geholt werden, kündigt Helfer an, der Fokus dabei liege auf einem spielstarken Zehner. "Wir haben dafür schon ein paar Spieler im Auge, haben seit August auch einen Kaderplaner engagiert."

Der Löwen-Vize führte auf, dass sich der Kader eher verschlechtert als verbessert habe und kritisierte mit Stephan Hain nicht nur einen einzelnen Spieler ("Der hat überhaupt kein Selbstbewusstsein"), sondern auch Florian Hinterberger.

Dem Sportchef lastet Helfer zumindest indirekt diverse gefloppte Transfers der vergangenen Jahre an. Die Führung hätte sich von ihm "bei manchen Transfers mehr Widerspruch erhofft", stattdessen holte Hinterberger, wen die Trainer wollten.

Helfer räumte mit der Vergangenheit - der Verbleib von Stefan Aigner sei nur an 85.000 Euro gescheitert - auf und blickte in die Zukunft. Für "Icke" Häßler schwebt ihm ein Job im Juniorenbereich vor.

Sein Versprechen an die Fans: Im nächsten Jahr gebe es "ganz andere Sechziger" zu sehen, "auf die ihr wieder stolz sein könnt!"

Armin Linder

Winter-Transfers: Die Wunsch-Spieler der 1860-Fans - auch Bayern-Profis dabei

Winter-Transfers: Die Wunsch-Spieler der 1860-Fans - auch Bayern-Profis dabei

Armin Linder

auch interessant

Meistgelesen

Cassalette nach H96-Spiel: "Hasan hat mich angerufen"
Cassalette nach H96-Spiel: "Hasan hat mich angerufen"
Aigner nach Knie-Verletzung: So geht es mit mir weiter
Aigner nach Knie-Verletzung: So geht es mit mir weiter
Löwen-Goldjunge Andrade: Nur eins muss er noch lernen
Löwen-Goldjunge Andrade: Nur eins muss er noch lernen
Große Umbaupläne für die Allianz Arena
Große Umbaupläne für die Allianz Arena

Kommentare