"Das stimmt nicht"

Wilde Gerüchte: Ismaik wehrt sich bei Facebook

+
Gegen Paderborn wieder in der Allianz Arena: Hasan Ismaik (Mitte).

München - Hasan Ismaik hat sich mal wieder bei Facebook zu Wort gemeldet. Dabei schrieb der 1860-Investor nicht nur über das Spiel am Freitagabend. Sondern wehrte sich auch gegen ein Gerücht.

Wenn die Löwen am Freitagabend um 18.30 Uhr (bei uns im Live-Ticker) auf dem Kiez beim FC St. Pauli um wichtige Punkte gegen den Abstieg kämpfen, werden natürlich auch in der Ferne die Daumen gedrückt: Hasan Ismaik fiebert derzeit mehr als ohnehin schon mit seinen Blauen mit.

Auf der Facebook-Seite Ismaik1860 richtete er am Freitagvormittag freundliche Worte an die Löwen-Fans: "Der 1:0-Sieg gegen Braunschweig hat mir ein gutes Gefühl wie schon lange nicht mehr gegeben. Es ist einfach besser, mit einem Erfolgserlebnis in die Arbeitswoche zu gehen als mit einer Niederlage", so der Jordanier. "Deswegen wollte ich mich bei allen Beteiligten, allen voran bei unserem neuen Trainer Daniel Bierofka, noch einmal ausdrücklich für das leidenschaftliche Engagement für 1860 bedanken. Auch unsere treuen Fans haben einen großen Anteil am Sieg."

Er sei stolz auf das, was er im Live-Stream gesehen habe. Und traue der Mannschaft zu, "dass sie auch in St. Pauli ein gutes Ergebnis liefern wird". In Hamburg kann der Investor zwar nicht dabei sein. Aber Ismaik kündigt schon den nächsten Besuch an: Beim letzten Löwen-Heimspiel der Saison werde er in die Allianz Arena kommen. Gegner am 8. Mai ist dann der SC Paderborn, bevor es am 15. Mai zum letzten Abstiegsendspiel kommt - dann auswärts beim FSV Frankfurt.

"Jeder Beitrag stammt von mir selbst"

Zum Schluss wehrt sich Ismaik noch gegen Gerüchte, die in den letzten Wochen die Runde machte. "Zuletzt gab es Gerüchte, dass eine PR-Agentur aus Berlin mein Facebook-Profil betreut", weiß Ismaik. Und stellt klar: "Das stimmt nicht. Jeder Beitrag stammt von mir selbst."

In der Beschreibung der Facebook-Seite steht wohlgemerkt folgendes: "Die Seite wird durch das Pressebüro von Herrn Hasan Ismaik verwaltet. Beiträge von Herrn Hasan Ismaik werden mit HAI versehen". Allerdings legt Ismaik wert auf die Feststellung, dass die Beiträge von ihm selbst kommen. Möglicherweise wird die Beschreibung also bald angepasst.

lin

WhatsApp-News zum TSV 1860 gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für Löwen-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Löwen direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

 

auch interessant

Meistgelesen

Nach Bayern-Attacken: Ex-Löwen-Funktionär greift Hoeneß an
Nach Bayern-Attacken: Ex-Löwen-Funktionär greift Hoeneß an
Ismaik: Neuer Trainer steht fest - das passiert mit Bierofka
Ismaik: Neuer Trainer steht fest - das passiert mit Bierofka
Löwen-Chaos geht weiter: Zwei Verwaltungsräte treten zurück
Löwen-Chaos geht weiter: Zwei Verwaltungsräte treten zurück
Ismaik: So entwickelte sich sein Verhältnis zu den Fans
Ismaik: So entwickelte sich sein Verhältnis zu den Fans

Kommentare

Sechzgafan
(0)(0)

Super Artikel Redaktion. . . . . . .

bayern-chrissi dummiAntwort
(1)(0)

Du meinst wie du?

PeterAntwort
(0)(0)

Die kommen anstatt des Löwentierparks ins neue Stadion und jedes wilde Gerücht erhält den Namen eines ehemaligen Präsidenten.