"Ich will nur Tore schießen"

Olic: Darum verzichte ich für 1860 auf Geld

+
Ivica Olic hatte am Mittwoch sichtlich Spaß in seinem ersten Training.

München - Es war der Paukenschlag am Mittwoch an der Grünwalder Straße. Ex-Bayern-Star Ivica Olic unterschrieb für ein Jahr bei TSV 1860 München. Dafür verzichtet der Kroate auf viel Geld aus England. 

Ivica Olic ist nach vier Jahren wieder zurück in München. Der ehemalige Star des FC Bayern geht ab sofort aber für den Lokalrivalen TSV 1860 auf Tore-Jagd. Am Mittwoch war der 36-Jährige beim Medizincheck, unterschrieb einen Ein-Jahres-Vertrag und trainierte am Nachmittag gleich mit der Mannschaft. In einem Interview mit der Bild erklärt der Kroate, warum er sich für die Löwen und gegen die Angebote aus England entschieden hat. 

Olic: "Für mich ist Geld zweitrangig"

Mit seinen 36 Jahren hat Olic schon viel erlebt, war mit ZSKA Moskau 2005 UEFA-Cup-Sieger, wurde 2010 mit den Bayern Meister und Pokalsieger und stand sogar im Champions-League-Finale. Nun soll er für die Münchner Löwen in der zweiten Liga die Kohlen aus dem Feuer holen. Auf die Frage, warum er sich gerade für den TSV 1860 und nicht für die höher dotierten Verträge von Aston Villa und Newcastle United entschied, erklärt er relativ einfach: "Es geht mir nicht ums Geld, ich lebe für den Fußball und will nur eins: Tore schießen!". Geld sei inzwischen zweitrangig, er habe "viele sehr gute Verträge gehabt". Zwar kennt er die negative Vergangenheit der Löwen, die Verantwortlichen hätten aber einen Plan und ihn damit überzeugt. "Das Wichtigste ist jetzt, dass wir nichts mit dem Abstieg zu tun haben. Und: Stabilität." Das brauche der Verein, es benötige aber Zeit. 

Die Frage nach seiner Fitness kann Olic nur lachend beantworten. Er seit "topfit". Selbst im Urlaub habe er mit seinem langjährigem Privatcoach trainiert, er sei "mindestens bei 80 Prozent". Der 36-Jährige will sich nun schnellstmöglich in die Mannschaft integrieren und im Training Gas geben. "Ich habe riesigen Bock darauf". Dass er nun mit dem 31-Jährigen Sascha Mölders die älteste Offensive der Liga bildet, interessiert Olic gar nicht. "Na und? Wir bringen aber mehr als nur Erfahrung mit". 

14 Zugänge! Alle Neu-Löwen zum Durchklicken

Seine Familie ist momentan noch getrennt, seine Frau Natalie ist mit Olic in München, die drei Kinder jedoch in Berlin. "Aber wir werden ganz in Ruhe sehen, wie wir es machen", so der Kroate. Die Frage nach seinem baldigen Karriereende will der neue Löwen-Stürmer aber noch nicht beantworten. Eigentlich wollte er schon letztes Jahr aufhören, doch aufgrund weniger Einsätze beim HSV konnte Olic ein wenig Kraft sparen, was jetzt "1860 zugute kommt". Sein Vertrag läuft vorerst ein Jahr, und dann? "Wer weiß, vielleicht hänge ich noch ein Jahr dran". 

WhatsApp-News zum TSV 1860 gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für Löwen-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Löwen direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

tor

auch interessant

Meistgelesen

Alle Pokal-Tickets weg - 1860-Fans toben und wittern „miese Aktion“
Alle Pokal-Tickets weg - 1860-Fans toben und wittern „miese Aktion“
Cassalette: „Habe zu Hasan ein besseres Verhältnis als je zuvor“
Cassalette: „Habe zu Hasan ein besseres Verhältnis als je zuvor“
Estermann bleibt doch Löwenstüberl-Wirtin - dank Ismaik
Estermann bleibt doch Löwenstüberl-Wirtin - dank Ismaik
Eichin offiziell weg - Boykott gestoppt - Bierofka bleibt
Eichin offiziell weg - Boykott gestoppt - Bierofka bleibt

Kommentare