0:1-Niederlage

So schlugen sich die Löwen-Neuzugänge gegen Fürth

+
Kalte Dusche zum Start: Aigner schaffte beim Comeback keinen Torschuss.

Fürth - Stefan Aigner fehlt noch die Bindung zu seinen Löwen. Auch die restlichen Neuzugänge des TSV 1860 haben Luft nach oben.

Drei Brasilianer im Kader, keiner von ihnen im 18er-Aufgebot – diesen Luxus muss man sich leisten können. Die Löwen haben durch ihre Transferoffensive ein Problem heraufbeschworen, das sie vorher nicht kannten. Das Überangebot an Profis (offiziell 32) wird noch häufiger für lange Gesichter bei Daheimbleibern und Tribünensitzern sorgen.

Am Sonntag traf es Victor Andrade (leicht am Knie angeschlagen), Millionen-Import Ribamar und Dolmetscher Rodnei. Auch Kai Bülow gehörte beim Saisonstart zu den Leidtragenden. Bülow ist zwar nachweislich kein Südamerikaner, aber ein Spieler, der in der Kabine hoch angesehen ist und keinen geringen Anteil daran hat, dass die Löwen heute Brasilianer verpflichten können. Sein Tor in der Relegation 2015 hat dem Klub den Gang in die Drittklassigkeit erspart.

Mitgenommen nach Fürth (0:1-Niederlage) hatte Trainer Kosta Runjaic 18 Spieler, darunter sieben Neuzugänge. Alle fanden sich umgehend in der Startelf wieder, konnten dort aber nur vereinzelt Akzente setzen, wie unsere Übersicht zeigt:

Jan Zimmermann: Musste nach einer Minute gleich mal entschuldigend den Handschuh heben. Ausrutscher beim Abschlag – der Ball landete im Seiten-Aus. In der Folge steigerte sich der Ex-Heidenheimer und stand öfter im Brennpunkt, als ihm lieb sein konnte. Dank einiger Paraden verdiente er sich am Ende ein Fleißkärtchen.

Filip Stojkovic: Eine Altlast aus der Vorsaison (Gelb-Rote Karte) bescherte Maxi Wittek einen zusätzlichen Urlaubstag. Blöd nur deshalb, weil Linksverteidiger rar sind im neuen Luxuskader der Löwen. Der aus Belgrad für 600 000 Euro losgeeiste Stojkovic half aus – und zeigte gleich mal, dass er über ein exzellentes Stellungsspiel verfügt. Geht rechts bestimmt besser, dort ist ab dem kommenden Spieltag sein Stammplatz für den Rest der Saison.

Marnon Busch: Flink ist er ja, nach eigener Auskunft hat in der Bundesliga nur BVB-Star Pierre-Emerick Aubameyang einen stärkeren Antritt. Als am Sonntag in der zweiten Hälfte mehr über seine Seite lief, wurden dem Ex-Bremer jedoch Grenzen aufgezeigt. Zu viele Fehler, gedanklich muss er in punkto Schnelligkeit mit den flinken Füßen nachziehen. Noch kein ernsthafter Konkurrent für Stojkovic.

Bilder & Einzelkritik zur 1860-Niederlage: Reihenweise Vierer für die Löwen

Fanol Perdedaj: Viel und auf leisen Sohlen unterwegs; was Ausstrahlung und Präsenz im defensiven Mittelfeld angeht, sollte er sich aber noch ein paar Youtube-Videos von Gennaro Gattuso ansehen, der italienische 2006-Weltmeister ist bekanntlich sein Vorbild. Durch die Hereinnahme von Goran Sukalo (60. Minute) gewannen die Löwen nicht nur 21 Zentimeter an Körpergröße.

Karim Matmour: Brachte einige gute Ideen ein, bot sich gerne zum Doppelpass an, doch sein Austausch nach einer Stunde kam nicht von ungefähr. Zu wenig mitreißend für einen Rechtsaußen.

Stefan Aigner: Die Rolle als hängende Spitze kennt er aus Frankfurt. Das Problem am Sonntag war nur, dass die Kollegen noch nicht viele Bälle zu ihrem neuen Schlüsselspieler brachten. Mittelfristig könnte Aigner das Offensivspiel der Löwen beleben (wie bis 2012), in Fürth schaffte er wie fast alle Kollegen nicht mal einen Torschuss.

Ivica Olic: Beachtlich, dass er bei seinem Debüt bis zum Schlusspfiff durchhielt. 100 Prozent der 1860-Abschlüsse am Sonntag gingen auf sein Konto. Lange Bälle auf Olic zu spielen, kann aber nicht das Rezept für die Zukunft sein. Vor allem in den zweiten 45 Minuten sollte man dem bald 37-Jährigen solche Kraftakte ersparen. 

auch interessant

Meistgelesen

Das neue 1860: Plötzlich fremd im eigenen Verein
Das neue 1860: Plötzlich fremd im eigenen Verein
Eichin offiziell weg - Boykott gestoppt - Bierofka bleibt
Eichin offiziell weg - Boykott gestoppt - Bierofka bleibt
Pereira ist Trainerkandidat bei 1860 - Interesse bestätigt
Pereira ist Trainerkandidat bei 1860 - Interesse bestätigt
1860-Ticker: Eichin weg, Gerges weg - wer kommt jetzt?
1860-Ticker: Eichin weg, Gerges weg - wer kommt jetzt?

Kommentare