„Weiß nicht, ob alle Spieler einsichtig genug sind“

1860-Trainer Runjaic kündigt Umstellungen gegen VfB an

München - 1860-Trainer Kosta Runjaic stellte sich am Montag nach der Pleite gegen Düsseldorf den Medienvertretern. Er kündigte personelle Konsequenzen für das Spiel in Stuttgart an.

Ein Punkt aus den letzten fünf Spielen - der TSV 1860 taumelt einmal mehr in Richtung Tabellenkeller. Nach dem 1:3 gegen Düsseldorf am Sonntag gab es für die Löwen am Montagvormittag erst einmal eine zweistündige Videoanalyse, danach ging es zum Laufen in die Isarauen.

Nach der Trainingseinheit der Reservisten auf dem Rasen, die er diesmal nicht leitete, stellte sich Kosta Runjaic der Presse. "Wir haben uns heute die gesamte erste Halbzeit angeschaut - das war auch heute noch beschissen", sagte er. "Die Körpersprache hat nicht gepasst, so dürfen wir uns zu Hause nicht präsentieren." Doch die folgenden Worte lassen erst recht die Alarmglocken schrillen: „Ich weiß nicht, ob alle Spieler einsichtig genug sind.“

Der Coach sprach von einer blutleeren Vorstellung, die seine Mannschaft abgeliefert hätte. "Das Auftreten ist nicht zu erklären. Alles hat gepasst: Zuschauer, Rasen, Wetter - nur die Leistung nicht“, monierte er. Das müsse analysiert werden. Es gehe hier um „das Gesamtbild des Vereins“.

Wie geht es nun weiter mit Sechzig - und mit Runjaic? Die Kritik an seiner Person wird vor dem Gastspiel am Freitag beim VfB Stuttgart lauter. Investor Hasan Ismaik zeigte sich „richtig wütend“, Gerüchte um Andre Breitenreiter als möglicher Runjaic-Nachfolger tauchten auf. In Stuttgart wird Runjaic allerdings auf der Löwen-Bank sitzen. 

1860 verliert gegen Düsseldorf: Ein Sechser, sechs Fünfer

"Wir sind gut beraten, lösungsorientiert zu handeln und die richtigen Schlüsse aus dem Spiel zu ziehen", sagte Runjaic. Die erste Maßnahme dürften personelle Umstellungen in der Löwen-Elf sein. "Wir werden gegen den VfB Stuttgart vielleicht den einen oder anderen ins kalte Wasser werfen.“ Und weiter: „Die Spieler, die bis jetzt das Vertrauen ab dem ersten Tag bekommen haben, geben das nicht zurück.“

Auch der VfB steht unter Druck, der Absteiger unterlag am Samstag bei Aufsteiger Dynamo Dresden mit 0:5 (0:3). Das traditionsreiche Duell der Schwaben gegen die Löwen am Freitag ist für beide Mannschaften richtungsweisend ...

WhatsApp-News zum TSV 1860 gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für Löwen-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Löwen direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Rubriklistenbild: © MIS

auch interessant

Meistgelesen

Ticker zum Nachlesen: 1860 unterliegt in Bochum
Ticker zum Nachlesen: 1860 unterliegt in Bochum
Bierofka streicht Perdedaj und Degenek - Liendl in Bochum dabei
Bierofka streicht Perdedaj und Degenek - Liendl in Bochum dabei
Vorrunde für Boenisch beendet
Vorrunde für Boenisch beendet
1860 verliert - Bochums Siegtor ging Handspiel voraus
1860 verliert - Bochums Siegtor ging Handspiel voraus

Kommentare