"Da könnte was gehen"

Eichin will EM-Kicker holen - Matmour-Wechsel fix

+
Thomas Eichin hat einen EM-Spieler auf seiner Wunschliste.

München - Nun ist es fix: Karim Matmour wird in der kommenden Saison die Löwen verstärken. Außerdem hat Sportchef Thomas Eichin ein Auge auf einen ungarischen Nationalspieler geworfen.

Der dritte Neuzugang bei den Löwen ist unter Dach und Fach. Nach Marnon Busch und Jan Zimmermann wird auch Karim Matmour an die Grünwalder Straße wechseln. Das bestätigte jetzt sein Berater Gerrit Hartung gegenüber der tz. Matmour ist ein 31 Jahre alter Offensivmann, der in Straßburg geboren wurde und 32 Länderspiele für Algerien (zwei Tore) bestritten hat. Zuletzt stand Matmour beim englischen Zweitligisten Huddersfield Town für ein halbes Jahr unter Vertrag, jenem Klub also, bei dem Ex-Löwe Christopher Schindler am Freitag das Training aufnimmt.

David Wagner, der deutsche Trainer von Huddersfield, hätte auch Matmour gerne weiterbeschäftigt, allerdings fanden beide Parteien keine Einigung in finanzieller Hinsicht. Matmour hat zwischen 2006 und 2013 101 Bundesligaspiele (fünf Tore) für den SC Freiburg, Borussia Mönchengladbach und Eintracht Frankfurt bestritten. 2013 wechselte er in die 2. Liga zum 1. FC Kaiserslautern, wo er zwei Jahre lang unter dem jetzigen Löwencoach Kosta Runjaic gespielt hat. Man kennt sich also. Mit dem brasilianischen Stürmer Victor Andrade (Benfica Lissabon) soll in dieser Woche ebenfalls alles perfekt gemacht werden.

Thomas Eichin hat Interesse an Laszlo Kleinheisler

Kleinheisler (r.) spielte bei der EM ein starkes Turnier.

Ansonsten sieht sich der neue Sportchef Thomas Eichin auch bei seinem Ex-Verein Werder Bremen nach frischem Material um. Und hat einen Spieler im Auge, der jetzt bei der EM in Frankreich positiv aufgefallen ist: Der ungarische Mittelfeldspieler Laszlo Kleinheisler (22), den er im Winter an die Weser geholt hat. Bei Trainer Viktor Skripnik fand Kleinheisler aber kaum Beachtung und kam in der Rückrunde nur auf sechs Einsätze. Eichin: „Sollte Junuzuvic bei Bremen bleiben, könnte mit Kleinheisler was gehen.“

Auch beim FC Chelsea wolle er sich umhören. Von dort hat Eichin ja in der vergangenen Saison Abwehrmann Papy Mison Djilo­bodji verpflichtet, der für Werder stark aufspielte. Der Löwensportchef: „Chelsea hat immer rund 40 Spieler unter Vertrag, die ausgeliehen werden.“

1860 und seine Trikots: Ein historischer Streifzug

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Eicher vor Wechsel zu Zweitliga-Kontrahenten?
Eicher vor Wechsel zu Zweitliga-Kontrahenten?
Bierofka: „Ich hätte gerne weitergemacht“
Bierofka: „Ich hätte gerne weitergemacht“
Eichin offiziell weg - Boykott gestoppt - Bierofka bleibt
Eichin offiziell weg - Boykott gestoppt - Bierofka bleibt
Vorrunde für Boenisch beendet
Vorrunde für Boenisch beendet

Kommentare