Aufbruch mit Augenmaß

tz-Kommentar: 1860 hat endlich aus tausend Fehlern gelernt

+
Mit Präsident Peter Cassalette und unter Trainer Kosta Runjaic soll es für die Löwen endlich wieder aufwärts gehen.

München - Die Mitgliederversammlung samt der Wahl von Peter Cassalette zum 1860-Präsidenten leitet einen Aufbruch bei den Löwen ein, auch wenn die noch Fakten fehlen. Ein tz-Kommentar.

Böse Zungen würden behaupten, die Löwen seien mit dem Veranstaltungsort MVG Museum endlich an ihrem Bestimmungsort angekommen. Zwischen ausrangierte Trambahnen, Busse und Schneepflüge passt so ein Traditionsklub, dessen größter Erfolg ein halbes Jahrhundert zurückliegt, doch eigentlich am Allerbesten.

Warum man das Vorhaben des Verwaltungsratschefs Karl-Christian Bay, aus dem vergangenheitsorientierten Chaosklub 1860 einen zukunftsfähigen Verein machen zu wollen, trotzdem ernst nehmen sollte? Nun, zum einen scheinen die Löwen mit ihrem frisch für drei Jahre gewählten Präsidenten Peter Cassalette mehrheitlich nicht nur erkannt zu haben, dass es aktuell keine Alternative zu Investor Hasan Ismaik gibt – man hat sogar eine tragfähige Arbeitsgrundlage gefunden.

tz-Redakteur Ludwig Krammer.

Zum anderen sind die kräfteraubenden Grabenkämpfe innerhalb des Vereins allem Anschein nach so weit eingedämmt, dass sich 1860 tatsächlich auf die dringend notwendigen Verbesserungen konzentrieren kann. Neben der Ertüchtigung der Amateurabteilungen, der Re-Etablierung des TSV 1860 als Breitensportverein, gilt es auch, den Profifußball zurück zu überregionaler Relevanz zu führen. Wegbrechende Fangenerationen werden sich mit fortwährender Betonung der sehr guten Jugendarbeit kaum zurückholen lassen. Cassalette weiß das, mit Oliver Kreuzer und Kosta Runjaic ist die sportliche Brücke gut besetzt. Dass auch Hasan Ismaik verstanden hat, welchen Wert Hauruck-Aktionen bei 1860 (nicht) haben, bleibt zu hoffen. Die Instandsetzung des Trainingsgeländes ist ein erster Schritt, das Versprechen, die Mannschaft zu verstärken, steht.

Noch fehlen die Fakten für diesen Aufbruch mit Augenmaß, ein neuer Geschäftsführer, die neuen Spieler. Und doch wird man den Eindruck nicht los, dass diese Löwen tatsächlich dabei sind, aus den tausend Fehlern ihrer Vergangenheit zu lernen.

Ludwig Krammer

WhatsApp-News zum TSV 1860 gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für Löwen-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Löwen direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

auch interessant

Meistgelesen

Ismaik: So entwickelte sich sein Verhältnis zu den Fans
Ismaik: So entwickelte sich sein Verhältnis zu den Fans
Sechzig bejubelt den Sieg: „Eine unglaubliche Befreiung“
Sechzig bejubelt den Sieg: „Eine unglaubliche Befreiung“
TSV 1860: Wer ist eigentlich Anthony Power?
TSV 1860: Wer ist eigentlich Anthony Power?
Ex-Profi kritisiert 1860: „So geht man nicht mit Menschen um“
Ex-Profi kritisiert 1860: „So geht man nicht mit Menschen um“

Kommentare