Runjaic ist der neue Löwen-Trainer

tz-Kommentar: Viele Fragen, erst eine Antwort bei 1860 …

München - Die Löwen haben endlich ihren neuen Trainer präsentiert. Es ist Kosta Runjaic. Doch viele Fragen sind noch offen. Ein Kommentar von tz-Redakteur Ludwig Krammer.

Habemus Löwen-Trainer! Kaum sind vier Wochen seit der Rettung ins Land gezogen, haben die Sechziger ihren neuen Coach gefunden. Und klar ist: Es hätte schlimmer kommen können. Wer die kolportierten Vorschläge von Hasan Ismaik für bare Münze genommen hat (Bert van Marwijk, Steve ­McClaren…), dem musste Angst und Bange werden. Nun also Kosta Runjaic, eine solide, aber keineswegs langweilige Lösung. Der Mann hat nicht nur Ehrgeiz, Temperament und Ahnung vorzuweisen, er hat in Duisburg und Kaiserslautern auch reichlich Erfahrung bei abgeschmierten Traditionsklubs sammeln können.

Mit dem traditionellen Missverhältnis zwischen Anspruch und Realität wird Runjaic bald auch bei den Löwen konfrontiert werden. So schlecht können die neuen Spieler gar nicht sein, als dass von irgendwoher nicht doch die Frage nach dem Aufstieg gestellt werden wird – speziell nach der bestimmt guten Vorbereitung, der traditionell besten Saisonphase des TSV 1860 (hier geht es zum Sommerfahrplan der Löwen).

Doch auch an ernsthaften Fragen mangelt es nicht. Ist Runjaic mehr als nur der kleinste gemeinsame ­Nenner von Ismaik, Cassalette und Kreuzer? Wie groß ist das Budget für Verstärkungen? Wer übernimmt die Verantwortung im Falle des Scheiterns? Und was hatte der angekündigte neue Geschäftsführer mit der Trainerwahl zu tun? So manche Antwort wird es in den nächsten Tagen und Wochen geben. Für das große Bild werden Monate nötig sein. Wünschen wir Kosta Runjaic, dass er weiß, worauf er sich mit 1860 eingelassen hat.

Servus! Der neue Trainer ist da - Bilder

Rubriklistenbild: © fkn

auch interessant

Meistgelesen

Nach Bayern-Attacken: Ex-Löwen-Funktionär greift Hoeneß an
Nach Bayern-Attacken: Ex-Löwen-Funktionär greift Hoeneß an
Ismaik: Neuer Trainer steht fest - das passiert mit Bierofka
Ismaik: Neuer Trainer steht fest - das passiert mit Bierofka
Löwen-Chaos geht weiter: Zwei Verwaltungsräte treten zurück
Löwen-Chaos geht weiter: Zwei Verwaltungsräte treten zurück
Ismaik: So entwickelte sich sein Verhältnis zu den Fans
Ismaik: So entwickelte sich sein Verhältnis zu den Fans

Kommentare