BFV-Pokal Landesfinale

Wie verhext! Löwen-U19 verliert auch Pokal-Finale

+
Der Blick zurück: Josef Steinberger und seine Jungs haben große Chancen im letzten Moment liegen lassen.

TSV 1860 München - Was eine Double-Saison hätte werden können, endete mit einem Sturz vor der Ziellinie. Die Jungs von Josef Steinberger haben die zweite Titelchance verpasst. Dabei hätte alles so schön sein können.

Gegen Borussia Dortmund schafften die Löwen im Hinspiel um die Deutsche Meisterschaft einen 2:1-Auswärtssieg. Florian Neuhaus erzielte in dem Match ein Traumtor. Da sah in der Löwen-Welt noch alles gut aus.

Doch dann kam die letzte Minute des Rückspiels und das Blatt fing an, sich zu wenden. Einen weiten Ball der Dortmunder schätzte KeeperMaxi Engl falsch ein. Der BVB-Youngster Felix Passlack nutzte seine Chance und traf zum 0:2 und der Traum von der Meisterschaft war zerplatzt.

Steinberger haderte nach dem Spiel mit dem nötigen Glück, dass den Löwen fehlte. Nun galt es, nach vorne zu schauen. Zum Beispiel auf das Landesfinale des BFV-Pokals. In dem Finale traten sechs Mannschaften in je zwei Dreier-Gruppen an.

Die Junglöwen trafen auf den FC Weiden-Ost und den FC Schweinfurt. Jedes Spiel war auf zwei mal 25 Minuten angesetzt.  Gegen den FC Weiden-Ost trafen Julian Justvan und Thomas Haas zum 2:0-Endstand. Im zweiten und entscheidenden Match um den Einzug ins Finale, trafen die Sechzger auf den FC Schweinfurt.

Der Gruppengegner hat zuvor gegen Weiden gewonnen und der TSV stand unter Druck. Schweinfurt führte sogar anfangs, aber Christoph Daferner und Alexander Fuchs konnten die Partie drehen. Das bedeutete Einzug ins Endspiel gegen den FC Ingolstadt.

Die Schanzer konnten ihre beiden Gruppenspiele 5:0 gewinnen. Im entscheidenden Spiel vergaben die Löwen eine Chance nach der nächsten und wurde zweimal ausgekontert. "Wir sind 150 Minuten gegen eine Wand gelaufen. Das war Schwerstarbeit", beschreibt Steinberger die Taktik aller Turniergegner auf tsv1860.de

Es war also wieder das nötige Quäntchen Glück, dass den Blauen zum Titel fehlte. "Obwohl die Saison richtig gut war, haben wir nichts Zählbares", erklärt der Trainer und fügt aber etwas positives an: "Die Jungs haben viel Erfahrung sammeln können. Das ist im Nachwuchsfußball wichtiger als Titel."

Text: Andreas Knobloch

Quelle: fussball-vorort.de

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Bierofka streicht Perdedaj und Degenek - Liendl in Bochum dabei
Bierofka streicht Perdedaj und Degenek - Liendl in Bochum dabei
Vorrunde für Boenisch beendet
Vorrunde für Boenisch beendet
Eichin offiziell weg - Boykott gestoppt - Bierofka bleibt
Eichin offiziell weg - Boykott gestoppt - Bierofka bleibt
Pereira ist Trainerkandidat bei 1860 - Interesse bestätigt
Pereira ist Trainerkandidat bei 1860 - Interesse bestätigt

Kommentare