Bierofka-Elf zu Gast in Fürth

Vier Spiele ungeschlagen: Kleine Löwen wollen weiter vorne mitmischen

+
Retter in letzter Sekunde: Simon Seferings (Mi.) rettete am vergangenen Spieltag einen Punkt gegen den FC Memmingen.

TSV 1860 München II - Die kleinen Löwen wollen am Sonntag gegen die SpVgg Greuther Fürth das große Zittern vermeiden. Beim 1:1 Remis gegen den FC Memmingen am vorherigen Spieltag gelang der Elf von Trainer Daniel Bierofka erst in der Nachspielzeit der umjubelte Ausgleichstreffer.

Daniel Bierofka fand nach dem Spiel gegen den FC Memmingen lobende Worte für seine Mannschaft. In buchstäblich aller letzter Sekunde konnte die Heimniederlage abgewendet werden. Besonders der starke Charakter seiner Elf, bis zum Schluss an die eigene Stärke zu glauben, bescherte ihm ein Lächeln nach Abpfiff.

Die kleinen Löwen belegen aktuell den zweiten Rang in der Tabelle und sind seit mittlerweile vier Spielen ungeschlagen. Am Sonntag reisen die Münchner zur Reserve der SpVgg Greuther Fürth. "Die letzten Aufeinandertreffen waren immer sehr spannend“, freut sich Trainer Thomas Kleine auf der Fürther-Homepage. Die Mittelfranken stehen aktuell auf dem zehnten Tabellenplatz. Seit dem souveränen Heimsieg gegen Seligenporten zum Auftakt konnte die Mannschaft keinen weiteren Dreier vor eigener Kulisse feiern. Am vergangenen Spieltag gewannen die Kleeblätter in Bayreuth. 

Definitiv verzichten muss Bierofka auf seinen bisher erfolgreichsten Torschützen. Christoph Daferner hat sich einen Kreuzbandriss zugezogen und wird den Amateuren monatelang fehlen. Der Ausfall des Youngsters "tut richtig weh", erklärte Jugend-Boss Wolfgang Schellenberg gegenüber dieblaue24.

Text: Daniel Georgakos

Quelle: fussball-vorort.de

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Revolution im Pokal: DFB führt Sonderregel ein
Revolution im Pokal: DFB führt Sonderregel ein
Löwen-Chaos geht weiter: Zwei Verwaltungsräte treten zurück
Löwen-Chaos geht weiter: Zwei Verwaltungsräte treten zurück
Lorant abgewiesen: 1860 reagiert nach Ticketpanne
Lorant abgewiesen: 1860 reagiert nach Ticketpanne
Ismaik: So entwickelte sich sein Verhältnis zu den Fans
Ismaik: So entwickelte sich sein Verhältnis zu den Fans

Kommentare