Gerechte Punkteteilung in Buchbach

Weber nervenstark bei Remis der kleinen Löwen

+
Felix Weber brachte den TSV 1860 II per Elfer in Führung. Buchbach glich noch vor der Pause zum 1:1-Enstand aus.

TSV 1860 München II - Die Reserve des TSV 1860 hat im letzten Auswärtsspiel der Saison einen Sieg verpasst. Trainer Marijan Kovacevic kann mit der Punktteilung leben.

"Ich denke, dass Remis ist in Ordnung. Wir können zufrieden sein, wenngleich wir es versäumt haben, nach dem Führungstreffer nachzulegen", sagte Marijan Kovacevic gegenüber tsv1860.de nach dem 1:1 gegen die Elf von Trainer Anton Bobenstetter. "In der 2. Halbzeit hatten wir dann auch Glück bei den Angriffen der Buchbacher."

Zu Beginn hatten die Hausherren den besseren Start, doch Hamberger verfehlte zweimal die Führung. In der 28. Minute stoppte Maxi Hain Junglöwe Jimmy Marton unfair vom Ball und der Schiedsrichter entschied auf Strafstoß. Felix Weber ließ sich die Gelegenheit nicht entgehen und markierte die 1:0-Führung.

Mit etwas mehr Konsequenz hätte die Reserve von der Grünwalder Straße in der Folgezeit nachlegen können. Foti Katidis verfehlte eine Seferings-Flanke um Haaresbreite (30.) und Webers Kopfball ging neben den Buchbacher Kasten (36.). In der Nachspielzeit der ersten Hälfte kassierte der TSV 1860 II dann die Quittung für die ausgelassenen Möglichkeiten. Nach einer Ecke von Thomas Breu machte Kapitän Hain seinen Fehler, der zum Elfmeter geführt hatte, wieder gut und köpfte zum 1:1 ein.

Nach der Pause hatten beide Mannschaften Chancen auf den Sieg, doch die Schützen zielten alle zu ungenau und es blieb beim leistungsgerechten Unentschieden. "Es war ein gutes Spiel von beiden Mannschaften, in dem sich die Spieler nochmals toll präsentiert haben", lautete die Analyse von Buchbachs Co-Trainer Walter Werner nach der Partie.

Quelle: fussball-vorort.de

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

1860-Investor Ismaik droht Hoeneß und dem FC Bayern
1860-Investor Ismaik droht Hoeneß und dem FC Bayern
Dynamo-Invasion: Löwen ergreifen ungewöhnliche Maßnahmen
Dynamo-Invasion: Löwen ergreifen ungewöhnliche Maßnahmen
Maurer: „Medienboykott bringt 1860 nicht nach vorne“
Maurer: „Medienboykott bringt 1860 nicht nach vorne“
Merkur-Kommentar: DFL auf Tauchstation
Merkur-Kommentar: DFL auf Tauchstation

Kommentare