Kreuzer: "Alles ist möglich"

Wird Stahl der Leader der kleinen Löwen?

+
Dominik Stahl ist angeblich ein Kandidat für die Reserve der Löwen.

TSV 1860 München II - Dominik Stahl könnte offenbar in der kommenden Saison als Leader die U21 in der Regionalliga führen. Sportdirektor Kreuzer will den 27-Jährigen gerne im Verein halten.

Dominik Stahl hat bei den Profis des TSV 1860 offenbar keine Zukunft. Der Vertrag mit dem Mittelfeldabräumer wird nach Informationen von dieblaue24.com nicht verlängert - zumindest nicht bei der ersten Mannschaft. Demnach wäre aber eine Weiterbeschäftigung im Amateur-Team denkbar. "Dominik ist ein langjähriger Löwen-Spieler", würdigt Sportchef Kreuzer die Verdienste des 27-Jährigen und lässt damit Raum für Spekulationen.

Stahl kam 2004 aus Hoffenheim zu den Löwen. Seit 2009 zählte er zum Kader der Profis und hat 123 Spiele und zehn Tore für die Blauen gemacht. Mit 27 Jahren hat man als Profi zwar normalerweise noch einige Jahre vor sich, doch Stahl wurde in den vergangenen Spielzeiten von Verletzungen geplagt und hat eine lange Leidenszeit hinter sich. Vielleicht ist der körperliche Verschleiß inzwischen zu hoch, doch für die Reserve in der Regionalliga Bayern könnte es noch reichen. "Wir würden ihn schon gerne im Verein irgendwie halten", bekennt Kreuzer, der ein Engagement Stahls bei den kleinen Löwen nicht ausschließen möchte: "Alles ist möglich."

Quelle: fussball-vorort.de

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Nach Bayern-Attacken: Ex-Löwen-Funktionär greift Hoeneß an
Nach Bayern-Attacken: Ex-Löwen-Funktionär greift Hoeneß an
Ismaik: Neuer Trainer steht fest - das passiert mit Bierofka
Ismaik: Neuer Trainer steht fest - das passiert mit Bierofka
Löwen-Chaos geht weiter: Zwei Verwaltungsräte treten zurück
Löwen-Chaos geht weiter: Zwei Verwaltungsräte treten zurück
Ismaik: So entwickelte sich sein Verhältnis zu den Fans
Ismaik: So entwickelte sich sein Verhältnis zu den Fans

Kommentare