Verdiente Niederlage in Würzburg

Ticker: Sechzig kassiert den nächsten Nackenschlag

+
Die Löwen gastieren bei den Würzburger Kickers.

München - Die Löwen kommen in der 2. Liga nicht mehr auf die Beine. Bei den Würzburger Kickers verliert der TSV 1860 verdient. Das Spiel zum Nachlesen im Ticker.

Würzburger Kickers - TSV 1860 München 2:0 (1:0)

Würzburger Kickers: 28 Wulnikowski - 25 Pisot, 5 Schoppenhauer, 29 Neumann, 12 Junior Diaz - 21 Schröck, 7 Müller (85. 11 Weil) - 23 Weihrauch (60. 24 Rama), 4 Benatelli, 10 Daghfous (90.+2 8 Taffertshofer) - 33 Soriano
Kickers-Bank: 31 Siebenhandl, 16 Kurzweg, 20 Nagy, 27 Königs

TSV 1860 München: 21 Zimmermann - 16 Busch, 4 Bülow, 2 Mauersberger, 3 Wittek - 10 Liendl (63. 31 Victor Andrade), 5 Perdedaj - 8 Matmour (84. 9 Mugosa), 11 Adlung (70. 18 Karger), 7 Claasen - 13 Mölders
Sechzig-Bank: 24 Ortega, 19 Neuhaus, 20 Rodnei, 33 Aycicek

Schiedsrichter: Martin Petersen (Stuttgart)

Tore: 1:0 Soriano (27./ Foulelfmeter), 2:0 Müller (83.)

+++ Hier gibt's unseren Spielbericht zu diesem bitteren Nachmittag in Unterfranken.

Löwen verlieren gegen Kickers: Sieben Fünfer, fünf Vierer

Fazit: Die Löwen kassieren nach einer weiteren enttäuschenden Vorstellung eine verdiente Niederlage. Erst in der Schlussphase kamen die Blauen nochmal auf - zu spät.

Schlusspfiff: Die Partie ist beendet.

90.+3 Minute: Victor Andrade zieht aus spitzem Winkel nochmal am Tor vorbei.

90.+2 Minute: Die Kickers bringen mit Taffertshofer den nächsten Ex-Löwen. Daghfous verlässt den Platz.

90.+1 Minute: Rama spielt hier groß auf. Erst lässt er Busch aussteigen, dribbelt sich dann in den Strafraum - doch dort verliert er bei allem Schwung das Gleichgewicht und muss die Kugel hergeben.

90. Minute: Zwei Minuten werden nachgespielt.

89. Minute: Die Belagerung des Kickers-Strafraums ist mittlerweile beendet, auch die Blauen glauben wohl hier nicht mehr an einen Punktgewinn.

87. Minute: Die Kickers bekommen nochmal einen Freistoß auf der linken Seite, doch jetzt spielen sie auch auf Zeit und führen kurz aus

85. Minute: Bei den Gastgeber verlässt Müller begleitet von Szenenapplaus den Platz. Für ihn mischt nun Weil mit.

84. Minute: Letzter Wechsel bei den Blauen - Mugosa kommt für Matmour.

83. Minute: Tooooor für Würzburg! Müller erhöht auf 2:0! Das ging viel zu einfach. Daghfous legt den Ball in den Lauf von Müller, der aus 18 Metern in halblinker Position ins lange Eck vollendet.

81. Minute: Wieder nimmt Victor Andrade aus gut 20 Metern Maß - diesmal in halbrechter Position. Die Kugel wird zur Ecke abgelenkt. Der Brasilianer bekommt den Ball auch nach dem Standard, doch sein Drehschuss misslingt.

80. Minute: Nach Matmours Ecke wird Buschs Flanke ins Toraus abgefälscht. Aber auch dieser Standard bringt nichts ein.

79. Minute: Aktuell geht's schnell hin und her. Neumann ergrätscht eine Busch-Flanke aus dem Halbfeld. Auf der anderen Seite wird Soriano abgedrängt. Dann holen die Löwen eine Ecke heraus.

78. Minute: Da ist die Chance! Matmour bringt den Standard von links herein. Nach einer Kopfballstafette nickt Mauersberger aus fünf Metern gegen zwei Gegner auf den Kasten - Wulnikowski lenkt die Kugel über die Latte. Die Ecke verpufft.

77. Minute: Karger holt gegen Pisot einen Freistoß heraus. Der Würzburger sieht Gelb.

76. Minute: Sechzig rennt weiter an, doch noch fehlen die Überraschungsmomente. Doch dann kommen mal die Gastgeber - Der Schuss von Junior Diaz stellt Zimmermann aber vor keine Probleme.

74. Minute: Victor Andrade setzt im Luftduell mit Junior Diaz den Ellbogen ein und sieht dafür Gelb.

72. Minute: Victor Andrade zieht nach Doppelpass mit Mölders aus rund 20 Metern ab - die Kugel wird abgefälscht, landet aber in den Armen von Wulnikowski.

70. Minute: Jetzt gibt's Scharmützel! Mölders liegt im Anschluss an ein Durcheinander im Kickers-Strafraum. Schoppenhauer hatte dem Löwen-Stürmer da beim Abschluss noch in die Parade gefahren. Letztlich beruhigen sich die Gemüter und Sechzig scheitert mit einer ungefährlichen Ecke.

70. Minute: Die Löwen bringen Karger für Adlung. Damit bekommt Mölders in der Offensive nun Gesellschaft.

68. Minute: Adlung bleibt nach einem Duell mit Rama am Boden liegen, muss aber nicht behandelt werden.

67. Minute: Die Kickers lauern nun nur noch auf Konter. Doch den Löwen fällt absolut gar nichts ein.

65. Minute: Schau an, der Rama! Der Ex-Löwe marschiert über links an Busch und Bülow vorbei. Seine Hereingabe per Außenrist kommt fast durch zu Soriano, doch Wittek rettet per Grätsche.

64. Minute: Abseits des Balles balgen sich Mölders und Junior Diaz. Der Costa Ricaner liegt auf dem Rasen, der Löwen-Profi sieht dafür Gelb.

63. Minute: Für Liendl ist nun Feierabend - Victor Andrade ersetzt den Freistoßschützen.

62. Minute: Liendls Freistoßflanke von der linken Seite gerät ebenso ungefährlich wie eine Volley-Hereingabe des Österreichers wenig später.

61. Minute: Es brennt lichterloh im Löwen-Strafraum. Im Anschluss an eine Freistoßflanke rauscht Pisots flache Hereingabe im Zentrum an Freund und Feind vorbei.

60. Minute: Ein Ex-Löwe ersetzt einen anderen Ex-Löwen - Rama kommt für den emsigen Weihrauch.

59. Minute: Müller zieht ein Foul gegen Claasen - clever gemacht.

57. Minute: Wer sagt's denn? Mölders setzt gegen Schoppenhauser aus 20 Metern zum Drehschuss an. Doch Wulnikowski macht sich lang und faustet die Kugel weg. Schade, das sah im Ansatz echt gut aus

56. Minute: Schröck erobert gegen Perdedaj den Ball und flankt aus dem rechten Halbfeld - im Zentrum kommt Müller frei zum Kopfball - in die Arme von Zimmermann, der Kickers-Profi stand aber ohnehin im Abseits.

55. Minute: Matmour nimmt mal Fahrt auf, doch sein Schussversuch aus rund 25 Metern wird sofort unterbunden.

53. Minute: Die Kickers führen einen Einwurf schnell auf Weihrauch aus. Der Ex-Löwe marschiert von links in den Strafraum und legt auf Soriano ab - dessen Schuss geht Richtung Himmel. Puh, da war mehr drin!

53. Minute: Sechzig hat kaum Ideen. Matmour flankt von links, im Zentrum packt Wulnikowski zu.

52. Minute: Müller schickt Daghfous, der im Sechzehner auf halblinks scharf hereingibt - aber da kommt Soriano nicht heran.

51. Minute: Die Kickers nisten sich nun in der Sechzig-Hälfte ein.

49. Minute: Perdedaj duckt sich im Luftzweikampf mit Soriano ab. Der Italiener prallt aus der Höhe auf den Boden und muss behandelt werden. Den Freistoß bekommen aber die Gastgeber.

48. Minute: Junior Diaz krümmt sich nach einem Dreikampf mit Mölders und Matmour am Boden. Der Löwen-Stürmer will den gegen sich gepfiffenen Freistoß nicht wahrhaben - aber da hat er schon ordentlich zugelangt.

47. Minute: Busch wirft auf Adlung ein, der zurückspielt. Anschließend missglückt Busch der hohe Ball und landet im Seitenaus - passend zum bisherigen Spiel.

46. Minute: Die zweite Hälfte läuft. Die Kickers stoßen an.

Pausen-Fazit: Die Löwen haben sich den Rückstand selbst zuzuschreiben, denn beim Gegentor geben sie den Ball zu einfach her. Anschließend kommt aber lange Zeit zu wenig - so sind die Kickers nicht zu knacken.

Pausenpfiff: Der erste Durchgang ist beendet.

45.+1 Minute: Liendl findet mit einer Freistoßflanke aus dem linken Halbfeld Mauersberger am langen Pfosten. Der Kapitän köpft aber über das Tor.

45. Minute: Wieder eine Hereingabe von der rechten Seite. Matmour nimmt den Ball aus 16 Metern per Seitfallzieher. Doch der Aufsetzer bereitet Wulnikowski keine Probleme.

44. Minute: Busch flankt mal von rechts, weil er Platz hat. Die Kugel landet aber in den Armen von Wulnikowski.

42. Minute: Mit Daghfous haben die Löwen so ihre Probleme. Die flache Hereingabe des Tunesiers von rechts klärt Zimmermann am kurzen Pfosten erst im Nachfassen vor Weihrauch.

42. Minute: Perdedaj will Matmour einsetzen, dich Pisot grätscht die Kugel ins Seitenaus.

41. Minute: Jetzt hagelt's Pfiffe von den Rängen. Der Grund: Schoppenhauer sieht nach einem Zweikampf Gelb - wohl eher wegen der Vielzahl seiner Fouls.

40. Minute: Auf der anderen Seite verursacht Mauersberger eine unnötige Ecke. Die Hereingabe faustet Zimmermann aus dem Strafraum, doch Benatellis Direktabnahme landet nur knapp neben dem rechten Pfosten.

39. Minute: Ärgerlich - Wittek schickt Claasen auf links. Doch Schoppenhauer spitzelt dem Südafrikaner den Ball weg und holt sogar einen Abstoß heraus.

38. Minute: Die Kickers verteidigen das aktuell sehr clever, werden von den Blauen aber auch nicht vor allzu große Probleme gestellt.

36. Minute: Mölders nimmt aus der Distanz Maß - drüber.

35. Minute: Wittek und Claasen kombinieren sich in Strafraumnähe, dich unter Druck, geraten die Pässe zu ungenau.

34. Minute: Weihrauch erobert den Ball und zieht los. Erst nach einem langen Solo schnappt ihm Busch den Ball weg.

33. Minute: Nun gehen die Blauen auf Ballkontrolle, werden von den Kickers aber immer schnell angelaufen.

32. Minute: Daghfous zieht den Standard aus dem rechten Halbfeld scharf vor den Kasten. Dort muss Zimmermann alles riskieren und faustet die Kugel weg.

31. Minute: Classen stößt Soriano im Duell - Freistoß für die Kickers.

30. Minute: Jetzt müssen die Löwen erstmal wieder in die Spur finden. Dabei sah das bislang gar nicht mal schlecht aus, doch das Gegentor haben sie ja quasi selbst eingeleitet.

28. Minute: Sechzig schafft es sogar, bei einer eigenen Ecke eine Abseits-Position zu provozieren. Das ist dann schon gehobene Fußball-Kunst!

27. Minute: Toooor für Würzburg! Sorinao verwandelt halbrechts, Zimmermann hatte sich für die andere Seite entschieden.

26. Minute: Elfmeter für Würzburg! Soriano spitzelt Bülow den Ball weg, legt sich diesen dann an Zimmermann vorbei und stolpert über den Keeper - das gibt zudem Gelb für den Schlussmann der Blauen.

24. Minute: Die Gastgaber kommen über rechts. Daghfous schickt Pisot, doch dessen Flanke landet hinter dem Löwen-Kasten.

23. Minute: Wulnikowski fängt einen langen Ball auf Claasen problemlos ab - das gibt Szenenapplaus für den Keeper.

22. Minute: Beide Teams gehen teilweise ohne Rücksicht auf Verluste in die Zweikämpfe. Nach einer Perdedaj-Grätsche mucken die Kickers auf - der Schiri lässt weiterspielen.

21. Minute: Die Stimmung hier ist echt prächtig. Die Kickers-Fans feiern fast pausenlos.

19. Minute: Da ist die Chance! Liendl gibt auf Adlung, der aus zehn Metern an Wulnikowski scheitert. Mauersberger wird beim Nachschuss beinahe abgeräumt. Es gibt aber statt einem durchaus möglichen Elfer nur Ecke, in deren Anschluss Mölders eine Liendl-Flanke über den Kasten setzt.

18. Minute: Die Löwen pressen früh. Schließlich räumt Schoppenhauer Claasen unsanft ab - Freistoß aus gut 30 Metern.

16. Minute: Zimmermann greift erstmals ein - der Keeper pflückt sich eine ungenaue Daghfous-Flanke.

15. Minute: Perdedaj spielt den Ball in die Schnittstelle, aber Wulnikowski rettet vor dem durchstartenden Matmour.

14. Minute: Liendl zieht sich immer weit zurück und baut das Spiel zwischen den beiden Innenverteidigern auf. Dadurch kann der Österreicher aber natürlich kaum zu seinen gefährdeten Steilpässen ansetzen.

12. Minute: Junior Diaz erarbeitet sich gegen Matmour die nächste Ecke. Und wieder wird's gefährlich! Daghfous findet Soriano am kurzen Pfosten - doch der Versuch geht am langen Pfosten vorbei. Da stimmt die Zuordnung überhaupt nicht.

11. Minute: Claasen erobert den Ball nach einem Daghfous-Pass. Doch der Ball des Südafrikaners findet Mölders nicht.

9. Minute: Die Blauen sind deutlich häufiger am Ball, aber Würzburg steht sehr gut und bietet kaum Räume.

8. Minute: Durcheinander im Kickers-Strafraum nach einer Löwen-Ecke! Schließlich klären die Gastgeber. Adlung unterbindet den Konter und kassiert Gelb.

7. Minute: Auf der der anderen Seite bringt Adlung einen Freistoß aus dem rechten Halbfeld herein, doch diesen Ball erreicht kein Löwe.

5. Minute: Pisot findet per Einwurf Daghfous. Dessen Flanke von rechts fälscht Peredaj zur Ecke ab. Und sofort wird es gefährlich! Soriano kommt nach dem Standard frei zu Kopfball, setzt diesen aber knapp am langen Pfosten vorbei.

3. Minute: Die Löwen wollen erst einmal Ruhe ins Spiel bekommen. Sie bauen bedächtig auf.

2. Minute: Junior Diaz tritt Adlung im Laufduell in die Hacken - das gibt Freistoß von der rechten Seite. Die Flanke von Liendl wird aber früh geklärt.

1. Minute: Die Partie läuft. Los geht's mit Anstoß für die Blauen.

+++ Für Runjaic ist Würzburg "ein knackiger Gegner, der sehr heimstark ist".

+++ Die Flyeralarm-Arena ist erstmals in dieser Saison ausverkauft. Der Gästeblock ist natürlich rappelvoll!

+++ Runjaic erklärt am Sky-Mikro, warum Busch in die Startelf gerückt ist: "Er hat in den vergangenen Wochen gut trainiert. Fanol rückt dafür auf seine Lieblingsposition ins Zentrum - wir haben das System angepasst.

+++ Bei den Unterfranken steht mit Weihrauch nur einer der vier Ex-Löwen in der Startelf. Für Kurzweg, Rama und Taffertshofer bleibt nur ein Platz auf der Bank.

+++ Trainer Runjaic verändert seine Startelf im Vergleich zum 0:2 gegen Hannover nur auf einer Position. Für den fehlenden Olic startet Busch. Perdedaj rückt ins Mittelfeld. Dem Coach fehlen aber auch die Alternativen.

+++ Die Blauen müssen gleich auf zehn Spieler verzichten. Auch Olic hat sich wegen seiner Knieprobleme kurzfristig abgemeldet.

+++ Mit Wittek und Matmour haben zwei Löwen bereits vier Gelbe Karten angesammelt. Beiden droht bei einer weiteren Verwarnung also eine Sperre. 

+++ Die Polizei Unterfranken teilt mit, dass am Würzburger Bahnhof Shuttlebusse bereitstehe, die die Fans der Blauen direkt zum Stadion fahren werden - oder wahlweise auch erstmal in einen Biergarten in der Nähe.

Würzburger Kickers gegen TSV 1860 München: Der Vorbericht

Das zarte Pflänzlein Hoffnung beim TSV 1860 München, es droht nach mittlerweile drei Spielen ohne Sieg langsam auszutrocknen: Nach vielversprechendem Saisonstart liegen die Löwen nach zuletzt zwei Heimniederlagen gegen Union Berlin und Hannover 96 sowie dem zwischenzeitlichen Auwärtsunentschieden beim FC St. Pauli auf Platz 11 - Tendenz momentan leider fallend. Daher ist es unabdingbar, beim schwierigen Auswärtsspiel am Sonntag bei Aufsteiger Würzburger Kickers etwas mitzunehmen. Die Unterfranken sind besser in die Saison gestartet als die Sechzger: Drei Siege, zwei Remis und zwei Niederlagen stehen nach sieben Spielen zu Buche - das bedeutet gegenwärtig Platz 6.

Mit Valdet Rama, Patrick Weihrauch, Emanuel Taffertshofer und Peter Kurzweg spielen vier Ex-Löwen beim Aufsteiger - hoffentlich wird keiner von ihnen eine besonders starke Leistung gegen seinen Ex-Klub abrufen, damit Formulierungen wie "Ausgerechnet ... trifft gegen die Löwen" im Nachklang des Spiels ausbleiben.

Während der Gastgeber nur auf Rekonvaleszent Uzelac verzichten muss, platzt das Löwen-Lazarett aus allen Nähten. Hier die Liste der Spieler, die nicht mit nach Würzburg reisen können: Aigner (Knieverletzung), Degenek (Innenmeniskusabriss), Lacazette (Mittelfußbruch), Karger (Kapseleinriss im Knie), Stojkovic (Zerrung), Sukalo (Muskelbündelriss), Uduokhai (Patellasehne), Heinrich (Muskfaseranriss, Ribamar und Simon (Aufbautraining). Ein Glück, dass Trainer Kosta Runjaic einen 30-Mann-Kader zur Verfügung hat, aus dem sich trotz der vielen Ausfälle eine wettbewerbsfähige Mannschaft formen lässt - hoffentlich!

WhatsApp-News zum TSV 1860 gratis aufs Handy: tz.de bietet einen besonderen Service für Löwen-Fans an. Sie bekommen regelmäßig die neuesten Nachrichten zu den Löwen direkt per WhatsApp auf Ihr Smartphone. Und das kostenlos: Hier anmelden!

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Bierofka: „Ich hätte gerne weitergemacht“
Bierofka: „Ich hätte gerne weitergemacht“
Vorrunde für Boenisch beendet
Vorrunde für Boenisch beendet
Eichin offiziell weg - Boykott gestoppt - Bierofka bleibt
Eichin offiziell weg - Boykott gestoppt - Bierofka bleibt
Bierofka setzt auf den Leipziger Tempo-Stil
Bierofka setzt auf den Leipziger Tempo-Stil

Kommentare