Hain noch nicht von Anfang an

Buchbach darf zum Lieblingsgegner Memmingen

+
Buchbach-Coach Anton Bobenstetter wartet noch mit einem Startelf-Einsatz von Stefan Hain.

TSV Buchbach - Drittletzter Auftritt in diesem Jahr für den TSV Buchbach. Er gastiert am Samstag um 14 Uhr beim FC Memmingen. Es ist sein Lieblingsgegner: Die letzten vier Gastspiele hat der TSV gewonnen.

„Psychologisch ist es sicher ein Vorteil, wenn man weiß, dass man da schon oft gewonnen hat“, sagt Buchbachs Trainer Anton Bobenstetter, der sich angesichts der aktuellen Tabellensituation auch über ein Remis freuen würde: „Wir haben letzte Saison elf Unentschieden gemacht. Wenn wir die nicht geholt hätte, wären wir abgestiegen. Wenn man Meister werden will, sind Unentschieden nichts, aber wenn man die Klasse erhalten will, dann bringen sie was.“

Verzichten muss der TSV neben den Langzeitverletzten Stefan Denk, Christian Brucia und Thomas Leberfinger auf Maxi Bauer, Stephan Thee und Moritz Löffler. Löffler hat gegen Garching die fünfte Gelbe kassiert, Thee hat sich im Training eine Sehne am Daumen gerissen, und Bauer hat sich eine Faserverletzung am Oberschenkel zugezogen. Und zwar am zuvor nicht lädierten Bein. „Schonhaltung, Mehrbelastung – das ist schwer zu sagen, aber so was kennt man ja, wenn ein Spieler lange verletzt ist, dass dann bei Belastung gleich was nachkommt“, so Co-Trainer Walter Werner Florian Pflügler ist nach seiner Gelbsperre wieder im Kader. „Wir werden mindestens 13 fitte Feldspieler nach Memmingen mitnehmen können, da habe ich keine Sorgen“, sagt Bobenstetter, der zwar einen Startelfeinsatz von Maxi Hain noch nicht sieht, aber den Kapitän zwei Wochen nach seinem Kurz-Comeback je nach Spielverlauf unbedingt bringen möchte.

Tipp: 1:0 für den TSV

Text: Michael Buchholz

Quelle: fussball-vorort.de

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Schwabl liebäugelt mit zwei Verstärkungen
Schwabl liebäugelt mit zwei Verstärkungen
Schromm gibt Spielern Hausaufgaben für die Winterpause
Schromm gibt Spielern Hausaufgaben für die Winterpause
Pipinsried holt Manchings Top-Torjäger
Pipinsried holt Manchings Top-Torjäger
Sulmer bekennt sich zum SV Pullach
Sulmer bekennt sich zum SV Pullach

Kommentare