1:0 in Amberg - Pflügler trifft in der Nachspielzeit

Buchbach macht Klassenerhalt perfekt

+
Stolz auf das bisher Erreichte sind Buchbachs Abteilungsleiter Günther Grübl (r.) und sein Vize Georg Hanslmaier

TSV Buchbach – Der TSV Buchbach kann endgültig für seine fünfte Regionalliga-Spielzeit planen. Er siegte am Samstag beim FC Amberg durch einen späten Treffer von Florian Pflügler.

„Das ist heiß. Das sind die schönsten Siege“, freute sich Trainer Anton Bobenstetter über Pflüglers Kopfballtor. In der 92. Minute hatte dieser bei einer weiten Freistoßflanke von Maxi Drum am langen Pfosten goldrichtig gestanden und seinen ersten Treffer für den TSV erzielt. „Das war fast schon überfällig, nachdem ihm zuletzt beim Abschluss immer ein paar Zentimeter gefehlt haben“, sagte Bobenstetter. „Wir haben gegen ein Team gespielt, dem das Wasser bis zum Hals steht. Trotzdem hatten wir nach der ersten Halbzeit 8:0 Ecken für uns. Daran sieht man schon, dass wir sehr dominant aufgetreten sind. Amberg hatte in der ersten Hälfte nicht eine echte Torchance und konnte erst in den letzten 20 Minuten mehr Druck aufbauen.“

Die Amberger agierten mit einer Fünfer-Abwehrkette, die es den Gästen schwer machte. Aber auch die Rot-Weißen hielten das Team von Timo Rost meist weit weg vom Tor. Im Mittelfeld wurde um jeden Zentimeter gekämpft. Die beste Möglichkeit der ersten Hälfte hatte Lukas Dotzler, als Keeper Matthias Götz gerade noch zur Ecke klärte (39.).

Nach der Pause verstärkten die Amberger ihre Bemühungen, versuchten es mit Schüssen aus der zweiten Reihe, wurden aber kaum gefährlich. „Thomas Leberfinger, Maxi Hain und Pflügler haben unermüdlich abgeräumt“, lobte Bobenstetter seine kopfballstarken Verteidiger. Keeper Thomas Reichlmayr musste selten eingreifen, auf der anderen Seite hätte Hain nach einem Freistoß von Drum ebenso treffen können wie Dotzler nach einer Flanke von Patrick Drofa, als die Gastgeber den Ball gerade noch von der Linie kratzen konnten.  buc

Statistik:

Amberg: Götz, Graml, Kühnlein, Lincke, Ceesay, Gorgiev, Hempel (84. Fischer), Wiedmann, Knorr, Schneider (63. Wiesner), Werner (68. Seitz).

Buchbach: Reichlmayr, Leberfinger, Drum, Pflügler, Grübl (70. Walleth), Hain, Petrovic, Motz, Drofa, Dotzler, Brucia (56. Bauer).

Tor: 0:1 (92.) Pflügler.

Schiedsrichter: Badstübner (Windsbach).

Zuschauer: 347.

Text: buc

Quelle: fussball-vorort.de

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Sulmer bekennt sich zum SV Pullach
Sulmer bekennt sich zum SV Pullach
Kupka und sein Kampf für den Amateurfußball
Kupka und sein Kampf für den Amateurfußball
Hürzeler: "Würde Höß gerne seinen Traum erfüllen"
Hürzeler: "Würde Höß gerne seinen Traum erfüllen"
Tomic-Volley im Video: Bayern-Treffer des Monats als Weihnachtsgeschenk?
Tomic-Volley im Video: Bayern-Treffer des Monats als Weihnachtsgeschenk?

Kommentare