Garching hinter 1860 und vor Bayern

Daniel Weber: "Die Tabelle ist ein Traum"

+
Zieht die richtigen Schlüsse: VfR-Coach Daniel Weber.

VfR Garching - Der VfR Garching gewinnt beim FV Illertissen im Stile einer Spitzenmannschaft, auch weil der Trainer nach zehn Minuten die Taktik ändert.

Vor zwei Wochen genossen es die Fußballer des VfR Garching, als Nummer drei der Regionalliga-Tabelle vom FC Bayern und dem TSV 1860 flankiert zu werden. Nach dem jüngsten 2:1 (2:0)-Auswärtssieg in Illertissen haben nur die Nachbarn ihre Plätze getauscht. Aktuell ist die Reserve des TSV 1860 Zweiter und der FC Bayern Vierter. Garching steht weiterhin auf dem dritten Tabellenplatz. „Die Tabelle ist ein Traum“, musste da sogar VfR-Trainer Daniel Weber zugeben, der sonst angeblich nicht so gern auf die Platzierungen der anderen Mannschaften schaut.

Garchings Coach sah von seiner nun bei 26 Punkten stehenden Mannschaft in Illertissen vor allem in der ersten Halbzeit ein großartiges Spiel. Die Garchinger verteidigten gut und zogen aus Problemen der Anfangsphase auch die richtigen Schlüsse, in dem sie die Taktik umstellten von der Dreierkette auf ein 4-2-3-1-System. Zu der defensiven Stabilität ab der 10. Minute kam offensiv eine beeindruckende Effektivität hinzu.

Der VfR lauerte auf Konter, spielte diese speziell bei den beiden Toren lehrbuchmäßig aus und machte aus vier Chancen zwei Tore. Den ersten Treffer legte Niko Salassidis für Manuel Eisgruber auf und den zweiten Mike Niebauer für Georg Ball. Diese mit 2:0 gewonnene Halbzeit war einer Spitzenmannschaft würdig. Die ambitionierten Allgäuer machten nach der Pause viel Druck. Garching meisterte die Abwehrschlacht, auch wenn es so gut wie keine Entlastungsangriffe gab. In dieser Phase hätte sich Illertissen den Ausgleich verdient gehabt, aber das Heimteam kam trotz enormen Aufwandes nicht zu allzu vielen Torszenen.

Nach dem Anschlusstreffer (75.) wurde die Partie noch kniffliger, aber die Garchinger machten keinen Fehler und konnten mehrfach in allerhöchster Not klären. Torwart Daniel Maus musste nicht die ganz großen Paraden auspacken, um den Sieg zu sichern. Die Garchinger erfreuen sich an der Tabelle nicht nur durch den dritten Platz und dem dahinter rangierenden FC Bayern. Durch die Ergebnisse des Wochenendes ist der Abstand zu den Relegationsplätzen auf elf und zu den direkten Abstiegsplätzen auf 14 Punkte angewachsen. Mit einer Fortsetzung des Garchinger Laufes könnten die bis zum Saisonende angestrebten 40 Punkte schon in der Winterpause im Sack sein. 

FV Illertissen – VfR Garching 1:2 (0:2).

VfR: Maus – Müller, Mayer, Göpfert – Salassidis (78. Baki), Ball, D. Niebauer, Suck – M. Niebauer, Goia – Eisgruber (63. Hauck).

Tore: 0:1 Eisgruber (14.), 0:2 Ball (38.), 1:2 Akaydin (75.). Schiedsrichter: Thomas Stein (Homburg). Zuschauer: 330.

Text: Nico Bauer

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Sulmer bekennt sich zum SV Pullach
Sulmer bekennt sich zum SV Pullach
Kupka und sein Kampf für den Amateurfußball
Kupka und sein Kampf für den Amateurfußball
Hürzeler: "Würde Höß gerne seinen Traum erfüllen"
Hürzeler: "Würde Höß gerne seinen Traum erfüllen"
Tomic-Volley im Video: Bayern-Treffer des Monats als Weihnachtsgeschenk?
Tomic-Volley im Video: Bayern-Treffer des Monats als Weihnachtsgeschenk?

Kommentare