Trainer Xhevat Muriqi ist erleichtert

„Diese zwei Jahre waren so verdammt schwer“

+
"Er weiß halt wann wir ein Tor brauchen": Coach Muriqi (weiß) umarmt Torjäger Stijepic.

Eigentlich sollte der von seiner Mannschaft gefeierte Xhevat „Jacky“ Muriqi nur ein Lied singen, doch es ging nicht. Ismanings Trainer stürmte mit Tränen in den Augen aus der Kabine.

Es war nur eine von vielen Szenen, die zeigten: Dieser Ismaninger Aufstieg ist viel mehr als nur ein normaler Fußballer-Aufstieg.„Diese zwei Jahre waren so verdammt schwer“, sagt Xhevat Muriqi. Er übernahm als Trainer eine Mannschaft im freien Fall, war zwischenzeitlich auch noch Technischer Leiter und Mädchen für alles. „Sportlich hatten wir nichts mehr anzubieten“, sagt Muriqi, der die Mannschaft erst ein Jahr in der Landesliga konsolidierte und nun einen auf zwei Jahre ausgelegten Aufstiegsplan gleich in Jahr eins erfüllte. Muriqi betont, dass die Mannschaft für die Bayernliga-Rückkehr erst wachsen musste. „Aber jetzt sind wir wieder dabei“, sagt der Trainer. Und für sich selbst stellte der Coach am Tränentag von Muriqi bis Guardiola fest: „Wenn ich einmal aufhöre, dann möchte ich hier eine bessere Mannschaft hinterlassen als die, die ich einst übernommen habe.“Mit Blick auf seinen ewig jungen Torjäger Mijo Stijepic scherzte Muriqi, „dass er halt weiß, wann wir ein Tor brauchen.“ Der Stürmer im vierten Frühling betonte in gewohnter Bescheidenheit, „dass es egal ist, wer die Tore schießt“. Und doch wusste er um die Besonderheit angesichts seiner Ismaninger Vergangenheit: „Vielleicht ist es Schicksal, dass ausgerechnet ich diese letzten Tore mache.“ Stijepic ist kein Ego-Kicker, er gratulierte auch mitten in der Party dem Verein und seinen handelnden Personen: „Dieser Verein hatte eine schlimmer Talfahrt und ist jetzt wieder da, wo ein FC Ismaning einfach hingehört.“ Und das ist alles andere als Zufall: „Bei allem Respekt vor Deisenhofen ist der Beste verdient aufgestiegen.“     

Nico Bauer

Quelle: fussball-vorort.de

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Schwabl liebäugelt mit zwei Verstärkungen
Schwabl liebäugelt mit zwei Verstärkungen
Schromm gibt Spielern Hausaufgaben für die Winterpause
Schromm gibt Spielern Hausaufgaben für die Winterpause
Pipinsried holt Manchings Top-Torjäger
Pipinsried holt Manchings Top-Torjäger
Sulmer bekennt sich zum SV Pullach
Sulmer bekennt sich zum SV Pullach

Kommentare