Weber hadert wegen verpasster Chance

Doppel-Rot für Gürtner und Suck! Garching verliert Tabellenführung

+
Daniel Suck verabschiedete sich mit der Ampelkarte. Kollege Gürtner durfte gleichzeitig mit der direkten Roten Karte unter die Dusche.

VfR Garching - Das Unternehmen Regionalliga bekam einen Rückschlag, der dank der schwächelnden Konkurrenz kein wirkliches Problem war. Der VfR Garching hat nach der 0:2 (0:1)-Niederlage beim SV Kirchanschöring noch immer fünf Punkte Vorsprung auf den nächsten Aufstiegsverfolger.

Die Tabellenführung der Bayernliga ging aber erst einmal zurück zum SV Pullach, der aber wegen seinem Aufstiegsverzicht nur um die goldene Ananas spielt.

Vor 616 Zuschauern in Kirchanschöring erwischten die Garchinger einen dieser Tage, an denen man besser gänzlich im Bett geblieben wäre. Den ersten Bock schoss der VfR auch gleich in der ersten Minute, als Georg Ball nahe der eigenen Grundlinie wegrutschte. Für die Hausherren war der Weg frei und einen Querpass später stand es nach 30 Spielsekunden 1:0.

Kirchanschöring konnte sich nun massiv in der Defensive einigeln, um auf Konter und Garchinger Fehler zu lauern. Immer wieder versuchte sich der Gast mit hohen Bällen, die in den meisten Fällen wirkungslos verpuffte. Garching hatte gefühlt 60 Prozent Ballbesitz und in der ersten Halbzeit nur eine wirklich gefährliche Chance durch Florian de Prato, dessen Freistoß den Pfosten traf.

In der zweiten Hälfte gab es das unveränderte Bild der anlaufenden Garchinger, die auch die eine oder andere Tormöglichkeit hatten. Kirchanschöring verdiente sich mit fehlerfreiem Defensivspiel den Erfolg.

Das 2:0 bekam die Heimmannschaft dann auch wieder auf dem goldenen Tablett serviert, als Tobias Gürtner am eigenen Fünfmeterraum den Ball nicht richtig traf (64.). Fünf Minuten später traf der Innenverteidiger den Ball mit dem Kopf dann richtig bei einer Ecke auf der anderen Seite, aber der Torwart verhinderte mit einer tollen Parade den Anschlusstreffer, der neue Spannung gebracht hätte.

Der finale Höhepunkt war dann ein knackiges Foul, das Tobias Gürtner direkt vor der vollbesetzten Tribüne auspackte. Die Fans forderten leidenschaftlich die rote Karte und der Schiedsrichter kam dem Wunsch nach. Die Entscheidung war hart, aber vertretbar.

Daniel Suck plädierte auf die dunkelgelbe Karte als Strafmaß und brachte seine Meinung etwas vehement vor. Er marschierte damit Tobias Gürtner hinterher, weil der Referee dem Außenverteidiger Gelbrot vor die Nase hielt. Mit Neun gegen Elf hatte sich dann auch der letzte Anlauf auf einen Punkt erledigt und die Ausrutscher der Verfolger waren das Glück im Unglück. Wirklicher Trost war das nicht für Trainer Daniel Weber: „Wir hätten an diesem Spieltag einen großen Schritt Richtung Aufstieg machen können.“   

SV Kirchanschöring – VfR Garching 2:0 (1:0)

VfR: Maus – M. Niebauer (88. Niehaus), Gürtner, Mayer, Suck – Ball (68. Hauck), de Prato – Staudigl, D. Niebauer, Rojek (73. Arzberger) – Loibl.

Tore: 1:0 Schild (1.), 2:0 Karayün (64.).

Rot: Gürtner (82., grobes Foulspiel).

Gelbrot: Suck (82., Foul+Reklamieren).

Schiedsrichter: Fabian Kilger (Mauth).

Zuschauer: 616.

Text: Nico Bauer

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Unschöne Szenen: Pummer rastet nach 2:0-Sieg des FCU aus
Unschöne Szenen: Pummer rastet nach 2:0-Sieg des FCU aus
Unterhaching: Bigalke schießt den FC Bayern ab!
Unterhaching: Bigalke schießt den FC Bayern ab!
Pullach will ins Grünwalder Stadion
Pullach will ins Grünwalder Stadion
Nicht trainiert: Torjäger Chaka Ngu’Ewodo fliegt aus SVP-Kader
Nicht trainiert: Torjäger Chaka Ngu’Ewodo fliegt aus SVP-Kader

Kommentare