Trainer kennen sich seit 20 Jahren

Duell der Freunde: Buchbach empfängt ungeschlagenen SVS

+
Freut sich auf ein Wiedersehen mit seinem Trainer-Kollegen Anton Autengruber: TSV-Coach Anton Bobenstetter

TSV Buchbach – Auf der Zugfahrt von Nürnberg nach Kaiserau haben sie sich 1996 kennengelernt, und seitdem sind sie Freunde: Am Freitag um 19 Uhr stehen sich Anton Bobenstetter (55) und Anton Autengruber (47) erstmalig mit ihren Clubs TSV Buchbach und SV Schalding-Heining gegenüber.

„Freundschaft hin oder her, wir müssen unser Heimspiel gewinnen, weil es am Montag gegen Bayern ja nicht leichter wird“, sagt Bobenstetter, der seinen Spezl lobt. „Schalding ist saisonübergreifend seit neun Spielen ungeschlagen, das sagt alles über die Qualität des Gegners und über die Arbeit des Trainers.“ Zugleich schreibt er dem Kollegen aber ins Stammbuch: „Zehn Mal in Folge ungeschlagen in der Regionalliga geht nicht.“

Bereits vor dem Saisonstart hatten die beiden Trainer miteinander telefoniert. „Als ich Anton vorgeschlagen habe, dass er bis zum 6. Spieltag ungeschlagen bleiben darf, aber dann in Buchbach verliert, hätte er das unterschrieben. Jetzt ist er auf einmal anderer Meinung“, erzählt Bobenstetter, der auch am Mittwoch den Schaldinger Coach um Tipps gebeten hat. „Komisch, diesmal hat er nur gesagt, dass er mir nicht helfen könne“. Dabei könnte Bobenstetter durchaus einen Ratschlag brauchen, schließlich hat sein Team sechs Spiele gegen Schalding nicht mehr gewonnen. „Das war vor meiner Zeit, das zählt alles nicht mehr“, entgegnet Autengruber.

Auf die Oberschenkel-Verletzungen von Patrick Drofa und Maxi Bauer reagierte er eher lakonisch: „Ob das ein Vorteil für uns ist, kann ich nicht sagen. Der Trainerkollege sagt immer, dass Namen Schall und Rauch seien.“ Selbst bangt er noch um den Einsatz von Alexander Kurz, der im Spiel gegen Burghausen eine tiefe Wunde erlitten hat. Sicher nicht auflaufen wird Robert Zillner. Der 31-jährige Mittelfeldspieler, der beim Zweitligisten Sandhausen keinen Vertrag mehr bekommen hat, wird sich erst Ende August entscheiden, wo er künftig spielt.

Text: Michael Buchholz

Quelle: fussball-vorort.de

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Schwabl liebäugelt mit zwei Verstärkungen
Schwabl liebäugelt mit zwei Verstärkungen
Schromm gibt Spielern Hausaufgaben für die Winterpause
Schromm gibt Spielern Hausaufgaben für die Winterpause
Karriereende mit 27! Wenningers Körper will nicht mehr
Karriereende mit 27! Wenningers Körper will nicht mehr
Pipinsried holt Manchings Top-Torjäger
Pipinsried holt Manchings Top-Torjäger

Kommentare