Gründe für Abschied aus Burghausen bleiben offen

Ebeling: Wohin geht die Reise?

+
Marcel Ebeling (hier noch im Trikot des SV Heimstetten) wird in Kürze seinen neuen Arbeitgeber präsentieren.

SV Wacker Burghausen - Mit dem SV Wacker Burghausen hat Marcel Ebeling die Aufstiegsrelegation denkbar knapp verlasst. Nun verlässt der 25-jährige den Regionalligisten.

"Wir haben eine richtig gute Saison gespielt. Leider hat es am Ende nicht für den Titel gereicht", fasst Ebeling die Spielzeit des SV Wacker Burghausen zusammen. Vor dem abschließenden Spieltag hat der SSV Jahn Regensburg vier Punkte Vorsprung auf die "geile Wacker-Truppe" und ist damit bereits sicher Meister in der Regionalliga Bayern. In der abgelaufenen Saison kam der 25-jährige Angreifer auf 22 Einsätze, dabei gelang ihm ein Treffer. Ebelings letzter Auftritt im Trikot des Regionalligisten datiert vom 16. April.

Nun bricht der ehemalige Heimstettner seine Zelte wieder ab und verlässt Burghausen. Auf die Gründe für seinen Abgang möchte der 25-Jährige nicht näher eingehen. "Dazu möchte ich nicht sagen", zeigt Ebeling sich gegenüber Fussball Vorort kurz angebunden. 

Wo die sportliche Zukunft des Offensiv-Allrounders liegt, soll sich in den kommenden Wochen entscheiden. Von der im Interview mit Fussball Vorort geäußerten Entscheidung Alles auf die Karte Fußball zu setzen, möchte Ebeling auch in Zukunft nicht abrücken. "Das ist weiterhin der Plan. Die beiden letzten Jahre in Burghausen haben sehr viel Spaß gemacht und mich enorm weitergebracht", erklärt der 25-Jährige.

 

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Schwabl liebäugelt mit zwei Verstärkungen
Schwabl liebäugelt mit zwei Verstärkungen
Schromm gibt Spielern Hausaufgaben für die Winterpause
Schromm gibt Spielern Hausaufgaben für die Winterpause
Karriereende mit 27! Wenningers Körper will nicht mehr
Karriereende mit 27! Wenningers Körper will nicht mehr
Pipinsried holt Manchings Top-Torjäger
Pipinsried holt Manchings Top-Torjäger

Kommentare