Auswärtsspiel bei "Club"-Reserve

Echter Härtetest für Haching

+
Markus Einsiedler traf in der vergangenen Saison gegen den Club. Heute muss er wohl zunächst auf der Bank Platz nehmen.

SpVgg Unterhaching - Nach dem Arbeitssieg im bayerischen Toto-Pokal bekommt es die SpVgg Unterhaching an diesem Samstag (14 Uhr) im Spitzenspiel der Regionalliga Bayern mit einem stärkeren Gegner zu tun.

Nach dem 2:0-Arbeitssieg in der zweiten Runde des bayerischen Pokals gegen den schwäbischen Landesligisten SV Egg an der Günz muss es die SpVgg in der Liga diesmal mit dem 1. FC Nürnberg II aufnehmen. Die Amateurmannschaft des Zweitligisten ist aktuell Tabellendritter der Regionalliga Bayern. Zuletzt ließ die Mannschaft von Nürnbergs Trainer Michael Köllner mit einem 5:2 beim heimstarken TSV Buchbach aufhorchen. Die Regionalliga-Mannschaft beim Club ist gespickt mit starken Nachwuchstalenten aus dem hauseigenen Nachwuchsleistungszentrums (NLZ). Der eine oder andere Spieler wie der gebürtige Münchner Mike Ott (ehemals in den Jugend-Bundesligamannschaften beim TSV 1860 München) oder Dominic Baumann (bereits acht Saisontore) haben gute Referenzen vorzuweisen, was auch SpVgg-Trainer Claus Schromm bestätigt. „Die Nürnberger haben fast nahtlos an ihre starken Leistungen aus der vergangenen Saison angeknüpft. Die Mannschaft besteht aus sehr gut ausgebildeten NLZ-Spielern, die vor allem in der Offensive immer wieder für große Gefahr sorgen“, sagt Schromm über den Vorjahres-Dritten, der die abgelaufene Saison nur einen Punkt hinter dem Meister Jahn Regensburg abgeschlossen hatte.

Die Hachinger, denen lediglich die beiden Stürmer Dominic Reisner (Hüft-OP) und Franz Rathmann (Reha nach Knieverletzung) sowie Torwart Matthias Fichtner (Kreuzbandriss) verletzungsbedingt abgehen, trafen in Pflichtspielen erst zwei Mal auf die FCN-Amateure. Beide Male in der vergangenen Saison. Das Gastspiel in Nürnberg konnte die SpVgg nach einem Tor von Thomas Steinherr sowie einem Nürnberger Eigentor von Andreas Wolf mit 2:0 gewinnen. Das Rückspiel in Unterhaching endete 1:1. Markus Einsiedler egalisierte damals den Führungstreffer durch Lukas Mühl.

SpVgg Unterhaching: Marinovic – Bauer, Welzmüller, Winkler, Dombrowka – Piller, Taffertshofer, Stahl, Steinherr – Hain, Bigalke

Text: Robert M. Frank

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Schwabl liebäugelt mit zwei Verstärkungen
Schwabl liebäugelt mit zwei Verstärkungen
Schromm gibt Spielern Hausaufgaben für die Winterpause
Schromm gibt Spielern Hausaufgaben für die Winterpause
Pipinsried holt Manchings Top-Torjäger
Pipinsried holt Manchings Top-Torjäger
Sulmer bekennt sich zum SV Pullach
Sulmer bekennt sich zum SV Pullach

Kommentare