Stürmer versenkt zwei Freistöße

Faber schießt Unterföhring auf Rang zwei

+
Andreas Faber glänzte bei seinen Freistößen.

FC Unterföhring - Der FC Unterföhring ist wieder zurück auf dem zweiten Tabellenplatz und hat sich die Rolle wieder erobert als erster Verfolger des acht Punkte vorweg marschierenden SV Pullach mit einem 3:0 (3:0) beim SSV Jahn Regensburg II.

Die personell angeschlagenen Unterföhringer waren von Beginn an spielbestimmend und hatten auch schnell gute Möglichkeiten. In der 23. Minute hatte der FCU Pech, als ein Schuss von Arthur Kubica abgefälscht am Tor vorbei trudelte. Vier Minuten später glich es sich dann aus mit dem Glück, dass ein Freistoß von Andreas Faber unhaltbar von der Mauer in das Tor abgelenkt wurde.

Während die Gastgeber auf dem schlecht bespielbaren Platz große Probleme hatten, warteten die Unterföhringer geduldig auf Fehler und ihre Möglichkeiten. Und so brachte ein Doppelschlag kurz vor der Pause quasi die Vorentscheidung. Nach einem Ballverlust der Drittliga-Reserve im eigenen Strafraum legte Pascal Putta den Ball quer und Arthur Kubica musste nur noch den Fuß hinhalten. Andreas Faber legte dann noch einen Freistoß ins Kreuzeck nach. Mit nun vier Toren in 13 Spielen hat der diesmal als Kapitän aufgelaufene Mittelstürmer seine persönliche Bilanz auch wieder aufgehübscht.

Clever und eiskalt im Torabschluss hatte der FCU die Weichen gestellt für die Rückkehr auf den zweiten Tabellenplatz. Nach der Pause reichte es den Gästen, den komfortablen Vorsprung zu verwalten. Dem FCU reichte ein dahin plätschernder Kick mit quasi keinen Torszenen auf beiden Seiten.

Die Hausherren kamen aber noch einmal auf 3:1 (62.) heran durch einen schön heraus gespielten Treffer. Wirklich in Gefahr gerieten die Unterföhringer aber nicht mehr, weil sie defensiv gut standen und den bemühten, aber am Ende mit ihren Angriffsversuchen nicht durchkommenden Regensburgern, keine größeren Torchancen ermöglichten.

„Das war ein ideales Spiel für uns“, sagte der Technische Leiter Bernd Mayer. Die Tore spielten den Unterföhringern in die Karten, so dass sie mit einer durchschnittlichen Leistung und überschaubarem Aufwand gewinnen konnten. Und nun freut sich der Tabellenzweite darauf, dass in den nächsten Tagen einige der diesmal ausgefallenen Defensivspieler den Kader auch in der Breite wieder verstärken.  

SSV Jahn Regensburg II – FC Unterföhring 1:3 (0:3).

FCU: Fritz – Schlottner, Eder, Kain (68. Kelmendi), Putta – Dora (84. Ketikidis), Kubica – A. Arkadas, Torah (66. Krabler), Hollering – Faber.

Tore: 0:1 Faber (27.), 0:2 Kubica (41.), 0:3 Faber (45.), 1:3 Jünger (62.).

Schiedsrichter: Jürgen Steckermeier (Altfraunhofen).

Text: Nico Bauer

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Unschöne Szenen: Pummer rastet nach 2:0-Sieg des FCU aus
Unschöne Szenen: Pummer rastet nach 2:0-Sieg des FCU aus
Unterhaching: Bigalke schießt den FC Bayern ab!
Unterhaching: Bigalke schießt den FC Bayern ab!
Nicht trainiert: Torjäger Chaka Ngu’Ewodo fliegt aus SVP-Kader
Nicht trainiert: Torjäger Chaka Ngu’Ewodo fliegt aus SVP-Kader
Sieg gegen FC Bayern: Haching bleibt überirdisch!
Sieg gegen FC Bayern: Haching bleibt überirdisch!

Kommentare