Kopf der Woche: Claus Schromm

(Fast) nur gute Nachrichten

+
Auf der Erfolgswelle: Haching-Coach Claus Schromm

SpVgg Unterhaching - 2:6, das hört sich nach einer bösen Klatsche an. Nicht für Claus Schromm: „Platz gut, Wetter gut, Ergebnis fast gut“, witzelte der Unterhachinger Trainer nach der am Ende doch recht deftigen Niederlage im bayerischen Totopokalfinale gegen die Würzburger Kickers.

 Immerhin hatte Schromm einen recht engagierten Auftritt seiner jungen Mannschaft gesehen, die zumindest in der ersten Hälfte dem Zweitliga-Aufsteiger durchaus ebenbürtig war und sogar 1:0 in Führung lag.

Für Schromm und die SpVgg Unterhaching gab es ohnehin vorwiegend positive Nachrichten zum Abschluss der Saison. Zum einen war man schon vor dem (bundesweit live übertragenen) Endspiel für die erste Hauptrunde im DFB-Pokal qualifiziert, wo man im vergangenen Jahr für mächtig Furore (und Geld in der chronisch klammen Kasse) gesorgt hatte. Zum anderen hat Sascha Bigalke seinen Vertrag langfristig bis 2021 verlängert, will Unterhachings ehrgeiziges Projekt „Rückkehr in den Profifußball“ tatkräftig unterstützen und sich zudem als Trainer im Nachwuchsleistungszentrum engagieren. „Das ist der Hachinger Weg“, freute sich Präsident Manni Schwabl. Und mit ihm Schromm, der nach dem Abstieg im Vorjahr mit gerade mal zwei verbliebenen Spielern im Training zunächst nur „eins gegen eins“ üben konnte. Und gemeinsam mit Schwabl quasi aus dem Nichts eine konkurrenzfähige Truppe formte.

Diesmal bleiben alle Stammspieler, frühzeitig sind die Weichen gestellt für den angekündigten Angriff auf die Regionalliga-Spitze. Dass die Mannschaft das Zeug dazu hat, hat sie bewiesen: Im Kalenderjahr 2016 war das runderneuerte Unterhaching sogar besser als Mitfavorit Burghausen, nur Nürnberg II hat mehr Punkte geholt – und Jahn Regensburg. Dass die Regensburger am Sonntag den Aufstieg in die 3. Liga geschafft haben, war die nächste gute Nachricht für Schromm. Damit nämlich haben die Hachinger einen starken Konkurrenten weniger in der kommenden Regionalliga-Saison.

Text: Reinhard Hübner

FUSSBALL-AMATEURE

Die Amateurfußballseite erscheint jeden Mittwoch. Autor ist Reinhard Hübner, erreichbar unter komsport@t-online.de

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Schwabl liebäugelt mit zwei Verstärkungen
Schwabl liebäugelt mit zwei Verstärkungen
Schromm gibt Spielern Hausaufgaben für die Winterpause
Schromm gibt Spielern Hausaufgaben für die Winterpause
Pipinsried holt Manchings Top-Torjäger
Pipinsried holt Manchings Top-Torjäger
Sulmer bekennt sich zum SV Pullach
Sulmer bekennt sich zum SV Pullach

Kommentare