Gröbenzells Hösch verschießt Elfer und fliegt

Fernando Ernesto erlöst den SCF im Totopokal-Finale

+
Fernando Ernesto (l.) markierte das erlösende 2:0 für den SCF.

Am Ende muss man den 2:0 Sieg der Brucker im Totopokal-Finale der Spielgruppe Nord am Dienstagabend in Gröbenzell vor 40 Zuschauern als glücklich bezeichnen. Mehr als ein mühevoller Arbeitssieg sprang nicht dabei heraus.

Hochverdiente Pausenführung für den Favoriten aus der Kreisstadt. Die Brucker waren in den ersten 45 Minuten das spielbestimmende Team mit den größeren Chancen. Ilija Sivonjic brachte die Kreisstädter früh mit einem gefühlvollen Heber mit 1:0 in Führung. Die einzige Chance der Gröbenzeller vergab Quirin Hösch, als er an einem an ihm verursachten Foulelfmeter an Brucks 2. Keeper Cezim Türkkalesi scheitete. Im zweiten Durchgang drängte der Kreisligist auf den Ausgleich, der mehrmals möglich war. Die Brucker brachten hingegen nicht mehr viel zustande. Trotzdem hätte Fernando Ernesto zehn Minuten vor dem Ende das 2:0 machen müssen. Dann traf er vier Minuten vor Schluss doch noch zum erlösenden 2:0 für den Favoriten. Kein guter Tag für Gröbenzells Quirin Hösch. Nach dem verschossenen Strafstoß flogbervauch noch kurz vor Schluss mit der Ampelkarte vom Platz.

Dieter Metzler

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Eching verkauft sich in Deisenhofen lange Zeit teuer
Eching verkauft sich in Deisenhofen lange Zeit teuer
Dreier gegen Hertha: Madars Treffer erlöst Fürstenfeldbruck
Dreier gegen Hertha: Madars Treffer erlöst Fürstenfeldbruck
Haching gewinnt Topspiel: "Den Moment genießen"
Haching gewinnt Topspiel: "Den Moment genießen"
Job gekündigt: Strobl setzt für 1860 alles auf eine Karte
Job gekündigt: Strobl setzt für 1860 alles auf eine Karte

Kommentare