Neuzugänge für den Ball-Club

Frisches Blut für BCF Wolfratshausen

+
Farchets Neuzugänge beim Trainingsauftakt: (hinten v. li.) Co-Trainer Basti Pummer, Chefcoach Patrick Peltram, TorwartTrainer Manuel Kluge; (vorne v. li.) Maxi Moll (Kaufbeuren), Chafi Gobitaka (Planegg), Florian Langenegger (Murnau) und Mustafa Kantar (Eching).

BCF Wolfratshausen - Vier Neuzugänge präsentierte der BCF Wolfratshausen zum Trainingsauftakt an der heimischen Kräuterstraße. Abgeschlossen ist die Kaderplanung des Fußball-Bayernligisten damit längst noch nicht.

Korrekt muss es heißen: fünf neue Gesichter – inklusive dem des Cheftrainers Patrick Peltram. Dazu gesellen sich zwei altbekannte BCF-Recken in veränderter Funktion: Manuel Kluge und Basti Pummer rücken auf in den Trainerstab des Ballclubs. Kluge wird künftig die Torhüter schulen, Pummer dem neuen Coach assistieren. Die aktive Zeit der beiden muss aber noch nicht beendet sein.

In Pummers Fall hängt die Fortsetzung der Karriere als Spieler maßgeblich davon ab, wie seine Knieverletzung heilt. Derzeit hat er keine Probleme, doch mehr weiß man erst nach einigen Wochen unter Dauerbelastung. Kluge hatte bereits im vergangenen Sommer angekün

digt, die Torwarthandschuhe beiseite legen zu wollen. Allerdings findet sich für den 32-jährigen Ersatzkeeper kein Nachfolger. Der müsste entweder ein jüngeres Talent sein, dass die Geduld hat, an der Seite von Kevin Pradl zu reifen; oder ein Routinier, der sich aus welchen Gründen auch immer anstandslos in der Rolle des Back-Ups zurechtfindet. Jemand, der in dieses Anforderungsprofil passt, sei schwierig zu finden, sagt Klaus Brand, der Sportliche Leiter des Bayernligisten. Klar ist: Pradl ist und bleibt die unangefochtene Nummer eins. Findet sich kein Stellvertreter, würde sich Kluge bis auf Weiteres zur Verfügung stellen.Nun zu den Neuzugängen: Florian Langenegger kam vom TSV Murnau. Unter den früheren BCF-Coaches Steffen Galm (bis Winter) und Stefan „Speedy“ Schwinghammer machte der 19-Jährige erste Gehversuche im Herrenbereich.

Im Nachwuchs der FT Starnberg genoss der Defensivspezialist eine veritable Ausbildung. Im Mittelfeld fühlt sich Maximilian Moll zu Hause. Weil er in München studiert, lag ein Wechsel vom Südwest-Landesligisten SpVgg Kaufbeuren in die Region nahe. Zuvor war Moll beim TSV Kottern aktiv. Der 19-jährige Chafi Gobitaka entstammt dem Nachwuchs des SV Planegg-Krailling, er gilt wie Langenegger als Abwehrtalent. Die große Abwanderlust im Würmtal blieb den Wolfratshausern nicht verborgen. Doch als Brand bei den gestandenen Kickern anfragte, waren die schon beim SV Pullach respektive TSV Grünwald im Wort gestanden. Schließlich ist da noch Mustafa Kantar (29). Der bis dato erfahrenste Zugang wechselte vom TSV Eching zum BCF, führte die Erste Mannschaft des Traditionsvereins zuletzt als Kapitän an. Auch der türkische Routinier ist eher defensiv ausgerichtet.

Deshalb ist es nur logisch, dass jene Kandidaten, die die Farcheter demnächst zur Probe im Training haben, vornehmlich offensive Gene in sich tragen sollen. Klaus Brand kündigt „in erster Linie junge Spieler für Mittelfeld und Sturm“ an. Wie viele das sind, ist offen. Doch die bisherigen Zugänge seien „sicherlich nicht das Ende“, so der Sportchef. Zumal die Zukunft von Jona Lehr ungewiss ist. Nach abgeschlossenem Studium und USA-Aufenthalt hat der 25-Jährige Bewerbungen sowohl im Münchner Raum als auch in der badischen Heimat laufen. Thomas Edlböck schloss sich berufsbedingt dem VfB Halbergmoos an. Lehr, Edlböck und natürlich Marco Höferth (wir berichteten) – das sind schmerzhafte Abgänge. Doch gibt es auch eine ausgesprochen positive Personalie: Michael Marinkovic bleibt den Wolfratshausern eine weitere Spielzeit erhalten.

Text: Oliver Rabuser

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Schwabl liebäugelt mit zwei Verstärkungen
Schwabl liebäugelt mit zwei Verstärkungen
Schromm gibt Spielern Hausaufgaben für die Winterpause
Schromm gibt Spielern Hausaufgaben für die Winterpause
Pipinsried holt Manchings Top-Torjäger
Pipinsried holt Manchings Top-Torjäger
Sulmer bekennt sich zum SV Pullach
Sulmer bekennt sich zum SV Pullach

Kommentare