Neue Rasenplätze voraussichtlich ab Oktober

Der VfR Garching stellt die Weichen für die Zukunft

+
Funktionäre und Geehrte beim VfR Garching (v.l): Uwe Cygan (Vorsitzender), Manuela Brodschelm (Revisorin), Erhard Biener (70 Jahre Mitglied), Erwin Seitz (Kassier), Josef Schweiger (60), Rosemarie Schmidbaur (40), Rene Häring (Abteilung Handball), Konrad Grünwald (70), Otto Dirnaicher (Verdienstehrung), Josef Mutz (40), Heinrich Staffler (40), Lieselotte Plattner (40), Georg Heilmaier (Verdienstehrung), Annemarie Heilmaier (40), Ulrich Lortz (40), Joachim Thoss (3 Vorsitzender), August Scharl (60), Walter Fölsner für seinen verstorbenen Vater Walter Fölsner sen (70)., August Schweiger (70), Michael Sauer (2. Vorsitzender), Günter Wiesner (Revisor).

VfR Garching - Der Verein stellt sich für die Zukunft auf und bekommt neue Rasenplätze. Edmund Kalmbach und Otto Dirnaicher wurden zu Ehrenmitgliedern ernannt.

Es ist alles in bester Ordnung beim VfR Garching. Sportlich steht dem mit 2000 Mitgliedern größten Verein der Stadt die Rückkehr der Fußballer in die Regionalliga bevor. Bei der Jahresversammlung zeigte der Vorstand auf, wie sich der Verein im Umfeld für die Zukunft aufstellt.

Aktuell wird ein Großspielfeld von dem Trainingsgelände an der Schleißheimer Straße verlagert und am See-Freizeitgelände neu angelegt. Der Vorsitzende Uwe Cygan erklärte, dass der neue Platz im Idealfall ab Oktober genutzt werden kann. Dann ziehen die A- und die B-Jugend mit ihrem Trainingsbetrieb um. Auf dem bisherigen Großfeld finden die Baseballer der Garching Atomics eine neue Heimat mit der Folge, dass auf dem bisherigen, zu klein gewordenen Baseballfeld ein Kleinspielplatz für die Fußballer möglich ist.

Derzeit laufen auch schon Gespräche zwischen dem Verein und der Stadt über einen Ausbau der Geschäftsstelle. Dieses im Besitz der Stadt befindliche Gebäude könnte mit einem Anbau erweitert werden. Mit dem einstimmigen Beschluss der Mitgliederversammlung bekam der Vorsitzende Uwe Cygan grünes Licht, mit der Stadt eine Lösung auf die Beine zu stellen.

Sportlich geht es dem Verein gut mit den Fußballern an der Spitze, die durch den Aufstiegsverzicht des SV Pullach im Schlussspurt der Bayernliga beste Chancen haben auf eine direkte Rückkehr in die Regionalliga. Die erste Mannschaft der Volleyballer hat dagegen den Aufstieg in die Regionalliga verpasst. Nachdem die Zweite Mannschaft über die Relegation den Aufstieg aus der Landesliga schaffte, kommt es in der kommenden Saison zum Bayernliga-Vereinsderby der Männer I und II des VfR.

Bei den Ehrungen standen Edmund Kalmbach und Otto Dirnaicher an der Spitze. Die beiden Mitglieder der Fußball-Abteilung wurden für 50 Jahre Mitgliedschaft nach einstimmigen Beschlüssen der Versammlung zu Ehrenmitgliedern ernannt. Seit 70 Jahren gehören Andreas Babl, Erhard Biener, Konrad Grünwald und August Schweiger (alle Abteilung Fußball) dem Verein an. Postum geehrt wurden für 70 Jahre Walter Fölsner sen. und Max Hicker, die kurz vor der Versammlung verstorben waren. Auf 60 Jahre kommen Alfons Kraft, Erwin Rabl, August Scharl, Josef Schweiger, Franz Vötter (alle Fußball). Die Ehrennadel für 40 Jahre VfR erhielten Erwin Leppmeier, Christian Schweiger, Heinrich Staffler (alle Fußball), Ulrich Lortz, Nikolaus Meissler (beide Leichtathletik), Johann Haas, Annemarie Heilmaier, Josef Mutz, Lieselotte Plattner und Rosemarie Schmidbaur (alle Turnen/Gymnastik).

Text: Nico Bauer

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Schwabl liebäugelt mit zwei Verstärkungen
Schwabl liebäugelt mit zwei Verstärkungen
Schromm gibt Spielern Hausaufgaben für die Winterpause
Schromm gibt Spielern Hausaufgaben für die Winterpause
Karriereende mit 27! Wenningers Körper will nicht mehr
Karriereende mit 27! Wenningers Körper will nicht mehr
Pipinsried holt Manchings Top-Torjäger
Pipinsried holt Manchings Top-Torjäger

Kommentare