Weber: "Wir sind stark zurzeit"

VfR geht mit 20 Punkten auf die Wiesn

VfR Garching - 3:0 führte der VfR bereits, in den letzten Minuten aber musste er doch noch mal zittern. Manuel Eisgruber (2., 59.) und Georg Ball (16.) hatten Daniel Webers Mannschaft überzeugend auf die Siegerstraße gebracht.

Nachdem die Gäste jedoch verkürzen konnten (61.), vergaben sie in der Schlussphase sogar noch einen Strafstoß (86.). So musste sich der 43-jährige Trainer nach dem Abpfiff bei seinem Torsteher Daniel Maus bedanken, lamentierte aber über die Chancenverwertung seiner Mannschaft. „So effektiv wir am Anfang waren“, bilanzierte der VfR-Coach sauer, aber erleichtert, „so uneffektiv waren wir in der zweiten Halbzeit“. Trotz dieses Makels stand am Ende ein laut Weber „schöner Sieg, wir sind stark zurzeit“. Angesichts von 20 Punkten und Rang fünf wird der Aufsteiger den Wiesnbesuch am Montag auch mit seinem motzenden Trainer ohne Trauermiene über die Bühne bringen.

Text: Klaus Kirschner und Matthias Horner

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Job gekündigt: Strobl setzt für 1860 alles auf eine Karte
Job gekündigt: Strobl setzt für 1860 alles auf eine Karte
Schwabl liebäugelt mit zwei Verstärkungen
Schwabl liebäugelt mit zwei Verstärkungen
Schromm gibt Spielern Hausaufgaben für die Winterpause
Schromm gibt Spielern Hausaufgaben für die Winterpause
Karriereende mit 27! Wenningers Körper will nicht mehr
Karriereende mit 27! Wenningers Körper will nicht mehr

Kommentare