Fans sehen attraktives Match

Gerechtes Remis bei hitzigem Derby-Abend

+
Mit dem Kopf: Pullach-Torjäger Ngu'Ewodo erzielte den Treffer zum 2:2 Endstand.

SV Pullach - Der Traumstart mit sechs Punkten ist nicht geglückt. In einem lange hochklassigen Match kam der SV Pullach gestern nicht über ein gerechtes 2:2 (2:2) beim FC Ismaning hinaus.

Pullachs Trainer Frank Schmöller kannte den Weg nach Ismaning noch bestens. Der Coach des letztjährigen Vizemeisters nahm diesmal aber auf der Gästebank Platz und erlebte dort, das im Norden des Landkreises die Trauben hoch hängen.

Ismaning spielte wie bereits beim Auftaktsieg in Unterföhring groß auf und brachte Pullach mit Überfallkontern immer wieder in große Unordnung. Deshalb war es nicht unverdient, dass Ismaning zweimal in Führung ging. Der Vorjahreszweite verfügt aber auch über die Klasse, um mit halben Chancen gefährlich zu werden. Beim 1:1-Ausgleich packte Martin Bauer eine ganz starke Einzelaktion aus, als er bedrängt von einem Verteidiger den Ball zielgenau im langen Eck unterbrachte.

Beim zweiten Ausgleich kam Menelik Ngu’Ewodo völlig frei zum Kopfball. Nach dem Seitenwechsel waren die Pullacher dann bemüht, in einem attraktiven Match zweier offensiv denkender Mannschaften das Heft des Handelns mehr in die Hand zu bekommen. Pullach hielt das Tempo hoch, aber das eine oder andere Mal kam der letzte Ball nicht an.

Die Pullacher hatten in der zweiten Hälfte dann auch die besseren Torszenen und näherten sich so der Führung an. Aquayo Benede per Kopf nach einer Standardsituation und Menelik Ngu’Ewodo frei durchgebrochen aus spitzem Winkel hatten die besten Möglichkeiten.

Mit zunehmender Spieldauer gewannen die Pullacher immer mehr die Oberhand, taten sich aber weiter schwer. Es zeigte sich deutlich, dass die komplette Defensive des FC Ismaning aus bayern- und regionalligaerfahrenen Spielern besteht. In einem gefühlten Spitzenspiel freundete sich der Gastgeber immer mehr mit einer Punkteteilung an. In den Schlussminuten schlichen sich in das Pullacher Spiel immer mehr Ungenauigkeiten ein, aber auch daraus entstanden nur im Ansatz Ismaninger Konter. Beide Mannschaften zollten nun den hohen Temperaturen Tribut und konnten am Ende mit dem Remis gut leben.

Text: Nico Bauer

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Schwabl liebäugelt mit zwei Verstärkungen
Schwabl liebäugelt mit zwei Verstärkungen
Schromm gibt Spielern Hausaufgaben für die Winterpause
Schromm gibt Spielern Hausaufgaben für die Winterpause
Karriereende mit 27! Wenningers Körper will nicht mehr
Karriereende mit 27! Wenningers Körper will nicht mehr
Pipinsried holt Manchings Top-Torjäger
Pipinsried holt Manchings Top-Torjäger

Kommentare