SpVgg marschiert von Sieg zu Sieg

Hain schnürt Viererpack gegen Schweinfurt

+
Gegen Stephan Hain (li.) war kein Kraut gewachsen: Er markierte vier der fünf Hachinger Treffer.

SpVgg Unterhaching - Der Tabellenführer hat ganz offensichtlich die unglückliche DFB-Pokalniederlage gegen Bundesligist Mainz locker weggesteckt.

Sieben Spiele, sieben Siege, auch die personell aufgerüsteten Schweinfurter konnten die Serie des Spitzenreiters nicht beenden. Dabei leisteten sich die Gastgeber noch den Luxus, viele hochkarätige Chancen zu vergeigen. Aber die beiden Neuzugänge vom TSV 1860 zeigten sich absolut treffsicher. Stephan Hain schnürte einen Viererpack (9., 63., 87., 91.) und hat jetzt schon acht Tore auf seinem Konto, einmal traf zudem noch der unermüdliche Mittelfeldrenner Dominik Stahl (89.). „Im ersten Drittel waren wir dominant, im zweiten Drittel lief es dann nicht so gut, und im letzten Drittel war dann wieder alles in Ordnung“, urteilte Hachings Trainer Claus Schromm, der mit seinem Team bereits morgen im bayerischen Totopokal bei Landesligist SV Egg an der Günz wieder antreten muss.

Text: Klaus Kirschner

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Unschöne Szenen: Pummer rastet nach 2:0-Sieg des FCU aus
Unschöne Szenen: Pummer rastet nach 2:0-Sieg des FCU aus
Unterhaching: Bigalke schießt den FC Bayern ab!
Unterhaching: Bigalke schießt den FC Bayern ab!
Nicht trainiert: Torjäger Chaka Ngu’Ewodo fliegt aus SVP-Kader
Nicht trainiert: Torjäger Chaka Ngu’Ewodo fliegt aus SVP-Kader
Job gekündigt: Strobl setzt für 1860 alles auf eine Karte
Job gekündigt: Strobl setzt für 1860 alles auf eine Karte

Kommentare