Zwei aus Pipinsried und TSV 1865 Dachau kommen

Interessante Neuzugänge für den SV Pullach

+
Michael Hutterer und Jan Penic (li.) verstärken die Pullacher.

SV Pullach - Zwei weitere interessante Neuzugänge vermeldet Fußball-Bayernligist SV Pullach: Jan Penic kommt vom FC Pipinsried, Michael Hutterer vom TSV 1865 Dachau.

Penic, der auf der linken Seite in der Abwehr wie im Mittelfeld agieren kann, hat für seine 24 Jahre schon einige Stationen hinter sich gebracht. So spielte der Kroate in den Reserve-Teams des holländischen Erstligisten FC Twente Enschede und des Spitzenvereins seiner Heimat, Hajduk Split.

Für Estlands damaligen Meister Levadia Tallinn kam Penic in der Saison 2014/2015 sogar zu zwei Einsätzen in der Qualifikation zur Champions League: Gegen Sparta Prag setzte es eine 0:7-Niederlage, bei der er nach einer Stunde eingewechselt wurde, zuhause erreichten die Esten mit Penic in der Startelf ein 1:1.

Auch einige weitere bayerische Vereine kennt der Linksfuß bereits, war er doch bereits für den TSV Aindling, den TSV 1860 Rosenheim und den BCF Wolfratshausen aktiv. Michael Hutterer ist vor allem im südlichen Bayern herumgekommen.

Der 26-jährige Abwehrspieler spielte zuletzt zwei Jahre in Dachau, wurde davor Meister der Bayernliga Süd mit dem BC Aichach, und kickte auch schon für die SpVgg Unterhaching II, Pipinsried und den FC Unterföhring. Von der Gistlstraße verabschiedet hat sich Grgur Rados: Der erst in der Winterpause gekommene Stürmer, der es für die Raben nur auf vier Kurzeinsätze brachte, wechselt zum Bezirksliga-Absteiger SpVgg Haidhausen. 

Text: Umberto Savignano

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Schwabl liebäugelt mit zwei Verstärkungen
Schwabl liebäugelt mit zwei Verstärkungen
Schromm gibt Spielern Hausaufgaben für die Winterpause
Schromm gibt Spielern Hausaufgaben für die Winterpause
Pipinsried holt Manchings Top-Torjäger
Pipinsried holt Manchings Top-Torjäger
Sulmer bekennt sich zum SV Pullach
Sulmer bekennt sich zum SV Pullach

Kommentare