Kicker-Karussell nach dreimal Rot

FC Ismaning muss wegen Platzverweisen umstellen

+
Xhevat Muriqi musss sich gegen Gundelfingen etwas einfallen lassen.

FC Ismaning - Ein Fußballspiel dauert 90 Minuten, das Nachspiel manchmal wochenlang. Drei rote Karten waren das Andenken des FC Ismaning nach dem 0:2 beim TSV Rain.

Der Bayernligist muss nun vor dem Heimspiel gegen den FC Gundelfingen (Samstag, 14.30 Uhr) im größeren Stil umstellen.

In dem kuriosen Karten-Kick in Rain kassierten Rechtsverteidiger Adrian Joszt und Daniel Steinacher jeweils wegen einer Notbremse die rote Karte. Für den in Rain phasenweise überforderten Youngster Joszt rückt nun Kapitän Maximilian Siebald wieder auf die rechte Position der Viererkette. Korbinian Beck hat noch Oberschenkelprobleme und fehlt weiterhin.

In der Innenverteidigung schlägt nun die große Stunde von David Tomasevic. Er hatte in Rain seine erste Einwechslung und rückt nun für Steinacher in die Startelf. Trainer Xhevat Muriqi betont, dass Tomasevic sich diese Chance verdient hat: „Er hat in der Vorbereitung seine Sache richtig gut gemacht. Bei ihm habe ich null Bedenken.“

Und dann da wäre noch die auf den ersten Blick ziemlich ärgerliche rote Karte für Alexander Buch, der in der Nachspielzeit seinen Gegenspieler beleidigt hatte. In dieser Szene wurde der Sechser böse gefoult und zog sich einen Bänderriss zu, was Buchs Wut erklärt. Die Verletzungspause wird länger dauern als die noch nicht feststehende Sperre. Auf der Sechs sind Tobias Killer und Antonio Jara Andreu die Optionen für diesen Samstag.

Beim Aufsteiger FC Gundelfingen sitzt der Star, der ehemalige Bundesliga-Profi Francisco Copado, auf der Bank. Allerdings hat die schillernde Bayernliga- Mannschaft derzeit einige Sorgen. Mit drei Punkten und noch keinem Sieg ist Gundelfingen Vorletzter. Absolute Spitze sind die Schwaben mit 13 Gegentoren in fünf Spielen. Muriqi weiß, dass ganz Ismaning drei Punkte fordert: „Die Erwartungen an uns sind sehr hoch, was die Sache nicht leichter macht.“ 

Aufstellung: Preußer – Siebald, Ehret, Tomasevic, Siedlitzki – Fischer, Killer (Andreu) – Arzberger, Ring – Stijepic, Olwa-Luta (Auerweck).

Text: Nico Bauer

Quelle: fussball-vorort.de

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Unschöne Szenen: Pummer rastet nach 2:0-Sieg des FCU aus
Unschöne Szenen: Pummer rastet nach 2:0-Sieg des FCU aus
Unterhaching: Bigalke schießt den FC Bayern ab!
Unterhaching: Bigalke schießt den FC Bayern ab!
Nicht trainiert: Torjäger Chaka Ngu’Ewodo fliegt aus SVP-Kader
Nicht trainiert: Torjäger Chaka Ngu’Ewodo fliegt aus SVP-Kader
Sieg gegen FC Bayern: Haching bleibt überirdisch!
Sieg gegen FC Bayern: Haching bleibt überirdisch!

Kommentare