Muriqi sieht sich bestätigt

Ismaning verlässt die Relegationsränge

+
Nils Ehret traf zum wichtigen 1:0.

FC Ismaning - Der FC Ismaning hat sich Ruhe verschafft. Nach einem Kracherstart und zuletzt schwächeren Spielen gelang dem Neuling der Befreiungsschlag beim SSV Jahn Regensburg II mit einem verdienten 3:0 (1:0).

<!-- mediasuite internal html copy --><p>Die Aufgabe in der Oberpfalz hatte es in sich, nachdem die Regensburger vier Spieler von ihrem Drittligakader für die Reserve abgestellt hatten. So kam es nicht überraschend, dass Regensburg ein deutliches Plus beim Ballbesitz verzeichnete. Ismaning arbeitete aber gut und diszipliniert gegen den Ball mit dem Ergebnis, dass die Gastgeber nicht gefährlich in die Nähe des Ismaninger Tores kamen. Auf der anderen Seite herrschte mehr Gefahr. Verdientermaßen gingen die Ismaninger in der 28. Minute in Führung, als Gerrit Arzberger einen Freistoß auf den kurzen Pfosten trat und dort Abwehrchef Nils Ehret verlängert. Wenige Sekunden später hätte Alexander Auerweck fast nachgelegt, aber die Gastgeber klärten auf der Linie.</p>

<p>Nach der Pause nahm die Zahl der Ismaninger Torszenen zu. Folgerichtig fielen weitere Treffer: Nach einer sehenswerten Kombination gelang Malcom Olwa Luta sein Premierentor im Ismaninger Dress, bevor der eingewechselte Ivan Vidovic den Endstand klarmachte. Auch bei diesem Angriff lief der Ball schnell über mehrere Stationen. Der Sieg ging auch in dieser Höhe in Ordnung. Nach dem 3:0 verpasste Luan da Costa Barros sein Tor knapp und Verteidiger David Tomasevic köpfte eine Ecke an den Pfosten.</p>

<p>Für Trainer Xhevat Muriqi war der zweite Saisonsieg die Bestätigung dafür, nach der jüngsten Krise die Ruhe bewahrt zu haben. Er sagte: „Unsere Chancen hatten wir immer. Wenn du sie dann auch rein machst, gewinnst du ein Spiel.“ Mit acht Punkten aus den ersten sieben Spielen verlässt der Aufsteiger die Relegationsplätze. </p>

Quelle: fussball-vorort.de

Mehr zum Thema:

auch interessant

Meistgelesen

Sieg gegen FC Bayern: Haching bleibt überirdisch!
Sieg gegen FC Bayern: Haching bleibt überirdisch!
Eching verkauft sich in Deisenhofen lange Zeit teuer
Eching verkauft sich in Deisenhofen lange Zeit teuer
Dreier gegen Hertha: Madars Treffer erlöst Fürstenfeldbruck
Dreier gegen Hertha: Madars Treffer erlöst Fürstenfeldbruck
Unterföhring gelingt in Heimstetten die Revanche
Unterföhring gelingt in Heimstetten die Revanche

Kommentare