Schromm: "Wollen im Pokal überwintern"

Nach der Kür kommt für Haching die Pflicht in Haidhausen

+
Grund zum Jubeln gab es in letzter Zeit für Claus Schromm reichlich.

SpVgg Unterhaching - Fünf Treffer, fünf verschiedene Torschützen, ein weiterer Sieg für Regionalligist Unterhaching – und das nach dem holprigen Saisonstart. Die nächste Aufageb wartet aber schon am Dienstag, wenn die Spielvereinigung bei der SpVgg 1906 Haidhausen im Toto-Pokal ranmuss.

Noch vor zwei Monaten hatte Hachings Cheftrainer Claus Schromm regelmäßig gefordert: „Wir müssen uns für unsere guten Leistungen endlich auch belohnen.“

Mittlerweile klappt das mit dem Belohnen recht gut. Seit Anfang August hat die SpVgg wettbewerbsübergreifend nicht mehr verloren. Zuletzt, am Freitag, fertigte Schromms Mannschaft den FC Memmingen auswärts mit 5:0 (3:0) ab. Luca Marseiler (9.), Ulrich Taffertshofer (33.), Alexander Sieghart (45.), Alexander Winkler (47.) und Max Dombrowka (90.+1) trafen alle erstmals in der Liga für Haching. „Der Sieg war hochverdient“, fand Taffertshofer. „Wir haben unsere Chancen auch endlich mal in Tore umgemünzt.“

Am Dienstag um 19.00 Uhr hat Schromms Team im Achtelfinale des Verbandspokals beim Bezirksligisten Haidhausen die nächste Möglichkeit auf einen Sieg – nur zwölf Autominuten von Unterhaching entfernt. Schromm zur tz: „Wir freuen uns auf dieses regionale Derby und möchten gerne im Pokal überwintern.“

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Job gekündigt: Strobl setzt für 1860 alles auf eine Karte
Job gekündigt: Strobl setzt für 1860 alles auf eine Karte
Schwabl liebäugelt mit zwei Verstärkungen
Schwabl liebäugelt mit zwei Verstärkungen
Schromm gibt Spielern Hausaufgaben für die Winterpause
Schromm gibt Spielern Hausaufgaben für die Winterpause
Karriereende mit 27! Wenningers Körper will nicht mehr
Karriereende mit 27! Wenningers Körper will nicht mehr

Kommentare