Taktische Raffinesse

Neuzugang Wenninger: "Blindes Verständnis" in Garchinger Schaltzentrale

+
Dominante Doppelsechs: Florian de Prato (beobachtet von Trainer Daniel Weber) und Florian Wenninger harmonieren perfekt.

VfR Garching - Im modernen Fußball ist die Doppelsechs das Herzstück der Fußballmannschaft. Hier sollen die Angriffe des Gegners schon vor der gefährlichen Zone im Strafraum gestoppt werden und eigene Torchancen ihre Entstehung haben.

Bei dem grandiosen Auftaktsieg des VfR Garching in der Regionalliga gestaltete der Neuling die Taktik variabel wie nie zuvor. Für den TSV Buchbach war das schon eine Nummer zu groß.

Mit Georg Ball, einem unverzichtbaren Stammspieler der vergangenen Jahre, fehlte sogar noch der gewohnte Chefabräumer. Die Doppelsechs besetzten Florian de Prato und Florian Wenninger. Einer ließ sich immer wieder in die Abwehr fallen und verbreiterte die Vierer- zur Fünferkette. Der andere Spieler dachte in der Zeit offensiv und suchte von hinten heraus Lücken in der gegnerischen Abwehr.

Witzig waren die Interpretationen nach dem Spiel zu dem System, das niemand so genau beschreiben konnte. „Das war ein 5-1-irgendwas“, sagt Florian de Prato. Sein kongenialer Partner Florian Wenninger sprach von einer Dreierkette und Trainer Daniel Weber erklärte es etwas schulterzuckend als „unser variables Konzept“. Weber möchte sich für die Gegner immer wieder etwas Neues einfallen lassen. Deshalb kann der nächste Gegner Unterhaching am Samstag aus dem Buchbach-Spiel vermutlich nicht viele Erkenntnisse gewinnen.

Der Garchinger Fan freut sich allerdings auf mehr, weil Florian de Prato so schlank, so schnell und so fit wie nie zuvor ist. Der 29-jährige Mittelfeldspieler gab bei seinem ersten Regionalligaeinsatz alles und ging nach 72 Minuten freiwillig vom Platz: „Ich lasse mich auswechseln, wenn ich der Mannschaft keine Hilfe mehr bin.“ Seinen Nebenmann Florian Wenninger bezeichnet er voller Hochachtung als „einen Riesengewinn“.

Dieser Florian Wenninger (26) absolvierte sein 134. Regionalligaspiel bei seinem Garching-Debüt und ist ein Anführer, wie ihn sich jeder Trainer wünscht. „Ich möchte meine Erfahrung weiter geben an die jungen Spieler“, sagt der Abräumer, den der ambitionierte FC Schweinfurt nur sehr ungern ziehen ließ. Wenninger sprach von einem „blinden Verständnis“ mit de Prato.

Text: Nico Bauer

Quelle: fussball-vorort.de

auch interessant

Meistgelesen

Schwabl liebäugelt mit zwei Verstärkungen
Schwabl liebäugelt mit zwei Verstärkungen
Schromm gibt Spielern Hausaufgaben für die Winterpause
Schromm gibt Spielern Hausaufgaben für die Winterpause
Pipinsried holt Manchings Top-Torjäger
Pipinsried holt Manchings Top-Torjäger
Sulmer bekennt sich zum SV Pullach
Sulmer bekennt sich zum SV Pullach

Kommentare